• IT-Karriere:
  • Services:

Megaboom und Boom 2: Logitech bringt Alexa auf Ultimate-Ears-Lautsprecher

Die beiden Ultimate-Ears-Lautsprecher Megaboom und Boom 2 von Logitech können mit Amazons Alexa versehen werden. Wer allerdings das falsche Smartphone hat, kann die Neuerung nicht nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Wonderboom und Boom 2 erhalten Alexa.
Wonderboom und Boom 2 erhalten Alexa. (Bild: Logitech)

Logitech hat die App für die Ultimate-Ears-Lautsprecher Megaboom und Boom 2 aktualisiert. In der neuen Version der Android-App kann Amazons digitaler Assistent Alexa aktiviert werden. Danach können beide Lautsprechermodelle ähnlich wie ein Echo-Gerät verwendet werden. Für die Aktivierung von Alexa muss allerdings bei den Logitech-Lautsprechern immer erst ein Knopf gedrückt werden. Die Nutzung von Alexa auf Zuruf ist demnach nicht vorgesehen, der Komfort ist im Vergleich zu den Echo-Geräten eingeschränkt.

Oneplus- und Pixel-Smartphones werden nicht unterstützt

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Nach Angaben von Logitech funktioniert die Alexa-Integration generell nur mit Android-Smartphones. Dabei werden jedoch einige Modelle nicht unterstützt. Wer ein Oneplus-Smartphone, ein Mate 9 von Huawei oder ein Pixel-Smartphone von Google besitzt, kann demnach Alexa auf den Ultimate-Ears-Lautsprechern nicht nutzen. Es ist nicht bekannt, warum die genannten Modelle nicht unterstützt werden. Offen ist auch, ob die Unterstützung für die genannten Geräte nachgereicht wird.

Die Aktualisierung der App scheint nicht immer reibungslos zu funktionieren, einige Anwender beklagen eine fehlende Alexa-Aktivierung. Hier kann es wohl helfen, die App-Daten und den Cache der App in den Android-Einstellungen zu löschen. Jedenfalls hat das bei Betroffenen geholfen, danach erschien die Alexa-Integration, die ansonsten nicht angezeigt wurde.

Mittels Alexa werden die Logitech-Geräte zu smarten Lautsprechern. Sie können eine Reihe von Fragen beantworten, etwa nach den Wetteraussichten, zu Sportergebnissen oder allgemeine Wissensfragen. Außerdem können Timer oder Alarme mit der Sprache aktiviert werden. Auch die Musiksteuerung ist mit der Sprache möglich und es lassen sich Einkaufslisten darüber mit Einträgen befüllen.

Keine Alexa-Integration für Wonderboom in Sicht

Beim Einsatz von Alexa auf Nicht-Amazon-Geräten ist zu beachten, dass neue Alexa-Funktionen oftmals zunächst nur für die eigenen Echo-Geräte bereitgestellt werden. Wer ein Alexa-fähiges Gerät hat, das nicht von Amazon stammt, muss damit rechnen, neue Alexa-Funktionen erst später nachgereicht zu bekommen.

Sowohl die Android-App für den Megaboom als auch die Android-App für den Boom 2 wurden entsprechend aktualisiert. Ob die Ultimate-Ears-Lautsprecher Boom, Roll und Roll 2 von Logitech ebenfalls mit Alexa ausgerüstet werden, ist nicht bekannt. Der dieses Jahr vorgestellte Ultimate-Ears-Lautsprecher Wonderboom bleibt von der Alexa-Integration hingegen wohl ausgeschlossen - denn Logitech bietet dafür keine App an, mit der eine Alexa-Zuordnung vorgenommen werden könnte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 789€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 369,99€ (Bestpreis!)
  3. 634,90€ (Bestpreis!)
  4. 224,71€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)

uschigras 16. Aug 2017

Hi Jep ich auch Wenn ich sage "spiel Musik" und bekomme ich als Antwort, habe keine...

Youkai 16. Aug 2017

es geht sich wohl eher darum das man wenn man diese lautsprecher hat man sich nicht extra...


Folgen Sie uns
       


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Tutorial: Was ein On Screen Display alles kann
Tutorial
Was ein On Screen Display alles kann

Werkzeugkasten Viele PC-Spieler schwören auf ein OSD. Denn damit lassen sich Limits erkennen, die Bildqualität verbessern und Ruckler verringern.
Von Marc Sauter


      •  /