• IT-Karriere:
  • Services:

Meething: Mozilla finanziert dezentrale Videochat-Software

Das auf WebRTC aufbauende Meething nutzt Peer-to-Peer-Technik für seinen Videochat. Das Projekt wird nun von Mozilla finanziert.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Videochat-Software Meething wird von Mozilla finanziert.
Die Videochat-Software Meething wird von Mozilla finanziert. (Bild: Meething)

Das Startup ERA erhält für seine dezentrale Videolösung Meething eine Finanzierung von Mozilla. Das berichtet das Magazin ZDNet. Die Kooperation ist offenbar Teil der gesteigerten Aktivitäten des Browser-Herstellers Mozilla auch über seinen Firefox-Browser hinaus in Technologien und Lösungen zu investieren. Das Programm selbst läuft unter dem Namen Mozilla Builders und hat das Motto: "Fix The Internet", also "Repariert das Internet".

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. AIS Administration & IT Services GmbH & Co. KG, Hamburg

Meething verspricht eine Alternative zu den bisher verfügbaren großen Videochat-Lösungen, da der Dienst eben anders als das populäre Zoom, Microsofts Teams oder Googles Gsuite selbst auf eine dezentralisierte Technik setzt, die ohne Server des Anbieters auskommt. Für die Kommunikation setzt Meething dabei auf einen Peer-to-Peer-Ansatz, der wiederum WebRTC nutzt. Das System ist darüber hinaus Open Source.

Freie Videochat-Software, die Peer-to-Peer-Verbindungen (P2P) nutzt, gibt es bereits. Nextcloud Talk zeigt aber beispielhaft die Skalierungsprobleme dieses Ansatzes, weshalb das Nextcloud-Team zusätzlich zu P2P auch ein Enterprise-Backend für seinen Server anbietet, das seit wenigen Wochen Open-Source ist. In dem Szenario mit Verzicht auf P2P ist diese Videochat-Lösung wie viele weitere dank der Möglichkeit des eigenen Hostings dennoch weiter unabhängig von einem einzigen Anbieter.

Das Unternehmen hinter Meething, ERA, arbeitet bisher an einem dezentralisierten Datenbank-System und dazugehörigen P2P-Protokollen namens Gun. Dafür hat das Startup in einer Finanzierungsrunde 1,5 Millionen US-Dollar eingesammelt. Gemeinsam mit den auf Telefon und Videochat-Systemen spezialisierten Unternehmen QXIP ist nun Meething entstanden, dass auf GUN basiert. Der Code zu Meething wie auch Gun selbst findet sich auf Github.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. XFX Radeon RX 6800 QICK319 BLACK Gaming 16GB für 949€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

LoopBack 08. Jun 2020

Wie im Artikel schon erwähnt ist P2P Audio/Video an gewissen Grenzen gebunden. Zum einen...

Hotohori 08. Jun 2020

Warum wurde denn Hello eingestellt? Eventuell war hier ja der Grund, dass es in zu viel...


Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 - Fazit

Im Test-Video stellen wir unser Fazit von Cyberpunk 2077 vor.

Cyberpunk 2077 - Fazit Video aufrufen
Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit

Programmiersprachen: Weniger Frust mit Rust
Programmiersprachen
Weniger Frust mit Rust

Die Programmiersprache Rust macht nicht nur weniger Fehler, sie findet sie auch früher.
Von Florian Gilcher

  1. Linux Rust wandert ins System
  2. Open Source Rust verabschiedet sich endgültig von Mozilla
  3. Google und ISRG Apache-Webserver bekommt Rust-Modul

Bill Gates: Mit Technik gegen die Klimakatastrophe
Bill Gates
Mit Technik gegen die Klimakatastrophe

Bill Gates' Buch über die Bekämpfung des Klimawandels hat Schwächen, es lohnt sich aber trotzdem, dem Microsoft-Gründer zuzuhören.
Eine Rezension von Hanno Böck

  1. Microsoft-Gründer Bill Gates startet Podcast

    •  /