Abo
  • Services:

Meeresforschung: Taucheranzug für große Tiefen

Für einen Besuch bei leuchtenden Fischen und anderen Lebewesen im Ozean ist ein neuer Tauchanzug gedacht: Damit sollen Taucher bis in eine Tiefe von 300 Metern absteigen und sich dort mehrere Stunden aufhalten können.

Artikel veröffentlicht am ,
Exosuit: Besuch bei bioluminiszenten Fischen vor  Neuengland
Exosuit: Besuch bei bioluminiszenten Fischen vor Neuengland (Bild: American Museum of Natural History/Screenshot: Golem.de)

Einen besonderen Taucheranzug stellt derzeit das American Museum of Natural History in New York City aus: Er soll ein viel tieferes Abtauchen ermöglichen als herkömmliche Ausrüstung. Der erste Einsatz ist für den Sommer vorgesehen.

Stellenmarkt
  1. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren
  2. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München

Das Exosuit Atmospheric Diving System (ADS) ist gut 2 Meter groß und wiegt 240 Kilogramm. Der Anzug besteht aus Aluminium und ist stabil genug, um einen Taucher vor dem Druck in 305 Metern Tiefe zu schützen. Der Wasserdruck dort ist etwa um das 30-Fache höher als an der Oberfläche.

Taucheranzug mit Schubdüsen

Der Anzug hat 18 Gelenke, um dem Träger genug Bewegungsfreiheit für seine Aufgaben unter Wasser zu erlauben. Er hat einen eigenen Antrieb in Form von vier Schubdüsen, die eine Leistung von je 1,6 PS haben. Am Ende der Arme sitzen Greifer, mit denen der Taucher beispielsweise Proben nehmen kann.

Der Anzug ist über eine Glasfaserleitung mit dem Versorgungsschiff verbunden, über die Videolivebilder zur Oberfläche übertragen werden. Außerdem werden damit Druck und Sauerstoffgehalt überwacht. Das Sauerstoffsystem reicht für mehrere Stunden lange Tauchgänge.

Besuch bei leuchtenden Fischen

Der Anzug ist ein Einzelstück, mit dem für die Meeresforschung Lebewesen studiert werden sollen, die sonst nur schwer zu erforschen sind. Meeresbewohner aus Regionen dieser Tiefe wurden bisher für wissenschaftliche Untersuchungen gefangen und an die Oberfläche geholt. Der Exosuit ermöglicht es Wissenschaftlern, bis in deren Lebensraum hinabzusteigen und sie vor Ort zu beobachten. Dazu gehören unter anderem biolumineszente Fische und Wirbellose.

Der erste Einsatz des Tauchanzuges ist im Rahmen der Stephen-J.-Barlow-Bluewater-Expedition im Juli dieses Jahres geplant. Ein Taucher wird zusammen mit einem mit Kameras ausgerüsteten, unbemannten Tauchfahrzeug, dem Deep-Reef-ROV, hinabsteigen und das marine Leben vor der Küste Neuenglands studieren.

Die Ausstellung in dem New Yorker Museum ist noch bis zum 5. März zu sehen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 5,55€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 12,99€
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Neko-chan 07. Mär 2014

*will auch* Also mit dem Teil würde ich nur zu gerne mal Tauchen :3 Das wäre totaaal...

HabeHandy 07. Mär 2014

Windel für Kot Katheterbeutel + Kondomurinal für Urin

Halley 06. Mär 2014

ach, und du meinst also das ein tauchgang in einem 250 kilo alupanzer das gleiche...

elgooG 04. Mär 2014

...wohl eher an die Lavataucherfolge im Anime NGE.

rts 04. Mär 2014

Naja, dafuer muesstet du den Druck ausgleichen, was wiederum dazu fuehrt, dass du das...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /