• IT-Karriere:
  • Services:

Medizintechnik: Patienten lernen mit BCI und Roboterhand greifen

Mit Hilfe eines BCI, das Gehirnwellen erfasst, und einer Exoskelett-Hand sollen Schlaganfallpatienten die Hand trainieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Ipsihand: deutliche Verbesserung der Bewegungssteuerung
Ipsihand: deutliche Verbesserung der Bewegungssteuerung (Bild: Neurolutions)

Der Mensch denkt, die Prothese lenkt: In den USA ist ein System zugelassen worden, das Schlaganfall-Patienten dabei helfen soll, ihre Hand wieder zu bewegen. Es ist das erste System dieser Art, das eine Zulassung von der Food and Drug Administration (FDA), der US-Lebensmittelüberwachungs- und Arzneimittelbehörde, bekommt.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Dresden, Dresden
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen

Ipsihand besteht aus zwei Komponenten: Der Patient stülpt ein Exoskelett über seine Hand und setzt ein Art Datenkappe auf, die als Schnittstelle zum Gehirn dient (Brain-Computer-Interface, BCI). Die Elektroenzephalographie-Elektroden (EEG) erfassen die Hirnaktivität. Die Exoskelett-Hand wird über die Hirnsignale gesteuert. Wenn der Patient also an eine bestimmte Bewegung denkt, etwa die Hand zu öffnen, führt das Exoskelett diese aus. So sollen die motorischen Funktionen der Patienten verbessert werden.

Bewegungen des Körpers werden vom gegenüberliegenden Areal im Gehirn gesteuert: Für die Bewegungen der linken Hand ist die rechte Gehirnhälfte zuständig. Ist diese durch einen Schlaganfall beeinträchtigt, kann die Person ihre linke Extremitäten nicht mehr richtig bewegen.

Signale laufen ins Leere

Allerdings haben Forscher vor einigen Jahren herausgefunden, dass auch die gleiche Gehirnhälfte, die oft noch intakt ist, Signale für eine Bewegungsabsicht erzeugen kann. Diese werden als ipsilaterale Hirnsignale bezeichnet. Da jedoch die Gehirnhälfte, die für die Bewegungssteuerung zuständig ist, nicht arbeitet, geht das Signal ins Leere. Hier setzt das vom US-Unternehmen Neurolutions entwickelte System an: Es greift das Signal der Bewegungsabsicht ab und übersetzt es in eine Bewegung der Exoskelett-Hand.

Durch dieses motorische Lernen sollen die Patienten mehr Kontrolle über Arm und Hand zurückgewinnen. In klinischen Tests vor einigen Jahren zeigten Schlaganfallpatienten, die über einen Zeitraum von zwölf Wochen an mehreren Tagen in der Woche mit dem System trainierten, eine deutliche Verbesserung der Bewegungssteuerung. Eine solche Verbesserung könnte den Unterschied bedeuten, sich selbständig eine Hose anziehen zu können.

Neurolutions ist eine Ausgründung der Washington University in St. Louis im US-Bundesstaat Missouri. Gründer waren der Neurowissenschaftler Eric Leuthardt und der Mediziner Daniel Moran. Leuthardt hat die zugrundeliegende BCI-Technik entwickelt. Die Markteinführung von Ipsihand ist im Laufe des Jahres geplant.

"Die Zulassung des Ipsihand-Systems ist ein wichtiger Schritt für die Behandlung und Rehabilitation von Schlaganfallpatienten", sagte Neurolutions-Chef Leo Petrossian. "Zum ersten Mal können wir fortschrittliche Robotik mit einem Brain-Computer-Interface kombinieren, um die traditionelle Schlaganfall-Rehabilitation zu ergänzen und es den Patienten zu ermöglichen, die Funktion der oberen Extremitäten nach einem Schlaganfall zu verbessern."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 4,99€
  3. 16,29€
  4. (u. a. Star Wars: Battlefront 2 für 9,99€, Star Wars: Squadrons für 18,99€, Star Wars: TIE...

quineloe 29. Apr 2021 / Themenstart

Wo hast du den Unsinn her?

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021 Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /