Abo
  • Services:

Medion S10352: 10-Zoll-Tablet mit LTE-Funktion für 180 Euro

Aldi-Süd verkauft kommende Woche ein 10-Zoll-Tablet mit LTE-Funktion für 180 Euro. Tablets in der Größe mit LTE-Funktion sind ansonsten deutlich teurer. Bei der Ausstattung muss der Käufer aber einige Abstriche machen.

Artikel veröffentlicht am ,
Medions S10352 ab 25. Februar bei Aldi-Süd
Medions S10352 ab 25. Februar bei Aldi-Süd (Bild: Medion)

In den Filialen von Aldi-Süd soll es ab dem 26. Februar 2016 das Medion S10352 geben: Das 10-Zoll-Tablet hat als Besonderheit ein LTE-Modul und wird auch gleich mit einer Aldi-SIM-Karte verkauft. Nach Aussage von Medion ist es das erste Tablet des Herstellers mit LTE-Funktion.

  • Medion S10352 mit LTE-Funktion (Bild: Medion)
  • Medion S10352 mit LTE-Funktion (Bild: Medion)
  • Medion S10352 mit LTE-Funktion (Bild: Medion)
  • Medion S10352 mit LTE-Funktion (Bild: Medion)
  • Medion S10352 mit LTE-Funktion (Bild: Medion)
  • Medion S10352 mit LTE-Funktion (Bild: Medion)
  • Medion S10366 (Bild: Medion)
  • Medion S10366 (Bild: Medion)
  • Medion S10366 (Bild: Medion)
  • Medion S10366 (Bild: Medion)
  • Medion S10366 (Bild: Medion)
  • Medion S10366 (Bild: Medion)
  • Medion S10366 (Bild: Medion)
  • Medion S10366 (Bild: Medion)
Medion S10352 mit LTE-Funktion (Bild: Medion)
Stellenmarkt
  1. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Köln
  2. MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbrettach

Das 10,1 Zoll große Display im S10352 hat eine Auflösung von lediglich 1.280 x 800 Pixeln, es sollte also nicht erwartet werden, dass Inhalte übermäßig scharf dargestellt werden. Ob das Display kratzfest ist oder ob aufgrund des niedrigen Preises darauf verzichtet wurde, ist nicht bekannt.

1 GByte Arbeitsspeicher und 16 GByte Flash-Speicher

Das Tablet läuft mit einem nicht näher spezifizierten Quad-Core-Prozessor, der eine Taktrate von 1,3 GHz bietet. Der Arbeitsspeicher ist lediglich 1 GByte groß und es gibt 16 GByte Flash-Speicher. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis zu einer Größe von 128 GByte ist eingebaut.

Die Kamera auf der Rückseite hat gerade mal 2 Megapixel und eignet sich damit nur für Schnappschüsse. Auch auf der Vorderseite ist eine 2-Megapixel-Kamera eingebaut. Neben der geringen Displayauflösung und dem geringen Arbeitsspeicher sind das die entscheidenden Nachteile des geringen Preises. Das Tablet steckt in einem 256 x 155 x 10 mm großen Metallgehäuse und wiegt 635 Gramm.

Tablet mit Android 5.1

Das Medion-Tablet unterstützt neben LTE auch Single-Band-WLAN nach 802.11b/g/n sowie Bluetooth 4.0 und hat einen GPS-Empfänger. Einen NFC-Chip hat das Gerät nicht. Ausgeliefert wird das Tablet mit Android 5.1 alias Lollipop. Die Oberfläche entspricht weitestgehend der Stock-Android-Version, so dass seitens Medion wenige Änderungen daran vorgenommen wurden. Das Tablet hat einen 8.000-mAh-Akku, zur Akkulaufzeit liegen keine Daten vor.

Das Medion S10352 soll ab dem 25. Februar 2016 in allen Aldi-Süd-Filialen zum Preis von 180 Euro verfügbar sein. Mitgeliefert werden ein USB-Host-Kabel und eine Prepaid-SIM-Karte von Aldi Talk mit 10 Euro Startguthaben. Außerdem gibt es für 30 Tage testweise die Internet Flatrate L mit einem ungedrosselten Datenvolumen von 1,5 GByte kostenlos dazu.

Aldi-Nord bietet ein anderes 10-Zoll-Tablet

Am gleichen Tag gibt es auch bei Aldi-Nord ein 10-Zoll-Tablet, aber ein anderes Modell: Das Medion S10366 entspricht technisch dem S10364, allerdings erscheint es jetzt gleich mit Android 5.1 alias Lollipop.

  • Medion S10352 mit LTE-Funktion (Bild: Medion)
  • Medion S10352 mit LTE-Funktion (Bild: Medion)
  • Medion S10352 mit LTE-Funktion (Bild: Medion)
  • Medion S10352 mit LTE-Funktion (Bild: Medion)
  • Medion S10352 mit LTE-Funktion (Bild: Medion)
  • Medion S10352 mit LTE-Funktion (Bild: Medion)
  • Medion S10366 (Bild: Medion)
  • Medion S10366 (Bild: Medion)
  • Medion S10366 (Bild: Medion)
  • Medion S10366 (Bild: Medion)
  • Medion S10366 (Bild: Medion)
  • Medion S10366 (Bild: Medion)
  • Medion S10366 (Bild: Medion)
  • Medion S10366 (Bild: Medion)
Medion S10366 (Bild: Medion)

Das Tablet kostet weiterhin 200 Euro, hat ein Full-HD-Display, 2 GByte Arbeitsspeicher und 32 GByte Flash-Speicher sowie einen Infrarotsender und einen HDMI-Anschluss. Eine LTE-Funktion hat das Tablet weiterhin nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei dell.com
  2. 449€ + Versand

Proctrap 16. Feb 2016

Die Huntergrunddienste kann ich unter CyanogenMod direkt abschalten, womit sich die Apps...

bLaNG_one 16. Feb 2016

Ich nutze jetzt schon seit Jahren die AldiTalk Internet-Flat. 5GB für 15¤ im Monat ohne...


Folgen Sie uns
       


Pillars of Eternity 2 - Fazit

Das Entwicklerstudio Obsidian hat sich für Pillars of Eternity 2 ein unverbrauchtes Szenario gesucht. Im Fazit zeigen wir Spielszenen aus dem Baldur's-Gate-mäßigen Rollenspiel, das wirkt, als handele es in der Karibik.

Pillars of Eternity 2 - Fazit Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

    •  /