Abo
  • Services:
Anzeige
Medions S10352 ab 25. Februar bei Aldi-Süd
Medions S10352 ab 25. Februar bei Aldi-Süd (Bild: Medion)

Medion S10352: 10-Zoll-Tablet mit LTE-Funktion für 180 Euro

Medions S10352 ab 25. Februar bei Aldi-Süd
Medions S10352 ab 25. Februar bei Aldi-Süd (Bild: Medion)

Aldi-Süd verkauft kommende Woche ein 10-Zoll-Tablet mit LTE-Funktion für 180 Euro. Tablets in der Größe mit LTE-Funktion sind ansonsten deutlich teurer. Bei der Ausstattung muss der Käufer aber einige Abstriche machen.

In den Filialen von Aldi-Süd soll es ab dem 26. Februar 2016 das Medion S10352 geben: Das 10-Zoll-Tablet hat als Besonderheit ein LTE-Modul und wird auch gleich mit einer Aldi-SIM-Karte verkauft. Nach Aussage von Medion ist es das erste Tablet des Herstellers mit LTE-Funktion.

Anzeige
  • Medion S10352 mit LTE-Funktion (Bild: Medion)
  • Medion S10352 mit LTE-Funktion (Bild: Medion)
  • Medion S10352 mit LTE-Funktion (Bild: Medion)
  • Medion S10352 mit LTE-Funktion (Bild: Medion)
  • Medion S10352 mit LTE-Funktion (Bild: Medion)
  • Medion S10352 mit LTE-Funktion (Bild: Medion)
  • Medion S10366 (Bild: Medion)
  • Medion S10366 (Bild: Medion)
  • Medion S10366 (Bild: Medion)
  • Medion S10366 (Bild: Medion)
  • Medion S10366 (Bild: Medion)
  • Medion S10366 (Bild: Medion)
  • Medion S10366 (Bild: Medion)
  • Medion S10366 (Bild: Medion)
Medion S10352 mit LTE-Funktion (Bild: Medion)

Das 10,1 Zoll große Display im S10352 hat eine Auflösung von lediglich 1.280 x 800 Pixeln, es sollte also nicht erwartet werden, dass Inhalte übermäßig scharf dargestellt werden. Ob das Display kratzfest ist oder ob aufgrund des niedrigen Preises darauf verzichtet wurde, ist nicht bekannt.

1 GByte Arbeitsspeicher und 16 GByte Flash-Speicher

Das Tablet läuft mit einem nicht näher spezifizierten Quad-Core-Prozessor, der eine Taktrate von 1,3 GHz bietet. Der Arbeitsspeicher ist lediglich 1 GByte groß und es gibt 16 GByte Flash-Speicher. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis zu einer Größe von 128 GByte ist eingebaut.

Die Kamera auf der Rückseite hat gerade mal 2 Megapixel und eignet sich damit nur für Schnappschüsse. Auch auf der Vorderseite ist eine 2-Megapixel-Kamera eingebaut. Neben der geringen Displayauflösung und dem geringen Arbeitsspeicher sind das die entscheidenden Nachteile des geringen Preises. Das Tablet steckt in einem 256 x 155 x 10 mm großen Metallgehäuse und wiegt 635 Gramm.

Tablet mit Android 5.1

Das Medion-Tablet unterstützt neben LTE auch Single-Band-WLAN nach 802.11b/g/n sowie Bluetooth 4.0 und hat einen GPS-Empfänger. Einen NFC-Chip hat das Gerät nicht. Ausgeliefert wird das Tablet mit Android 5.1 alias Lollipop. Die Oberfläche entspricht weitestgehend der Stock-Android-Version, so dass seitens Medion wenige Änderungen daran vorgenommen wurden. Das Tablet hat einen 8.000-mAh-Akku, zur Akkulaufzeit liegen keine Daten vor.

Das Medion S10352 soll ab dem 25. Februar 2016 in allen Aldi-Süd-Filialen zum Preis von 180 Euro verfügbar sein. Mitgeliefert werden ein USB-Host-Kabel und eine Prepaid-SIM-Karte von Aldi Talk mit 10 Euro Startguthaben. Außerdem gibt es für 30 Tage testweise die Internet Flatrate L mit einem ungedrosselten Datenvolumen von 1,5 GByte kostenlos dazu.

Aldi-Nord bietet ein anderes 10-Zoll-Tablet

Am gleichen Tag gibt es auch bei Aldi-Nord ein 10-Zoll-Tablet, aber ein anderes Modell: Das Medion S10366 entspricht technisch dem S10364, allerdings erscheint es jetzt gleich mit Android 5.1 alias Lollipop.

  • Medion S10352 mit LTE-Funktion (Bild: Medion)
  • Medion S10352 mit LTE-Funktion (Bild: Medion)
  • Medion S10352 mit LTE-Funktion (Bild: Medion)
  • Medion S10352 mit LTE-Funktion (Bild: Medion)
  • Medion S10352 mit LTE-Funktion (Bild: Medion)
  • Medion S10352 mit LTE-Funktion (Bild: Medion)
  • Medion S10366 (Bild: Medion)
  • Medion S10366 (Bild: Medion)
  • Medion S10366 (Bild: Medion)
  • Medion S10366 (Bild: Medion)
  • Medion S10366 (Bild: Medion)
  • Medion S10366 (Bild: Medion)
  • Medion S10366 (Bild: Medion)
  • Medion S10366 (Bild: Medion)
Medion S10366 (Bild: Medion)

Das Tablet kostet weiterhin 200 Euro, hat ein Full-HD-Display, 2 GByte Arbeitsspeicher und 32 GByte Flash-Speicher sowie einen Infrarotsender und einen HDMI-Anschluss. Eine LTE-Funktion hat das Tablet weiterhin nicht.


eye home zur Startseite
Proctrap 16. Feb 2016

Die Huntergrunddienste kann ich unter CyanogenMod direkt abschalten, womit sich die Apps...

bLaNG_one 16. Feb 2016

Ich nutze jetzt schon seit Jahren die AldiTalk Internet-Flat. 5GB für 15¤ im Monat ohne...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. thyssenkrupp AG, Essen
  2. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  3. Ratbacher GmbH, Stuttgart
  4. saracus consulting GmbH, Münster, Baden-Dätwill (Schweiz)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon Channels

    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

  2. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  3. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  4. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  5. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  6. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  7. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  8. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  9. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  10. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Hmmm, kommt dann Methadon für alle?

    Braineh | 01:28

  2. Re: Die Bandbreite ist eine Sache, die Latenz...

    GenXRoad | 01:08

  3. Re: Aha..

    Garius | 01:04

  4. Aber wieso?

    __destruct() | 01:03

  5. Re: 1Terabit braucht in 10 Jahren keiner mehr...

    __destruct() | 00:57


  1. 00:01

  2. 18:45

  3. 16:35

  4. 16:20

  5. 16:00

  6. 15:37

  7. 15:01

  8. 13:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel