• IT-Karriere:
  • Services:

Medion P8514: 8 Zoll großes Full-HD-Tablet für 150 Euro bei Aldi Süd

Aldi Süd bietet mit dem Medion P8514 ab dem 17. November 2016 ein ordentlich ausgestattetes 8-Zoll-Tablet an. Für 150 Euro bekommen Käufer ein Full-HD-Display, 32 GByte Speicher und Android 6.0 alias Marshmallow.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Medion P8514
Das Medion P8514 (Bild: Medion)

Medion verkauft über die Aldi-Süd-Märkte wieder ein Android-Tablet: Ab dem 17. November 2016 ist das Modell P8514 für 150 Euro erhältlich. Die Ausstattung des Gerätes liegt im Mittelklassebereich, das Tablet kommt mit einem 8-Zoll-Display und einem Intel-Prozessor. Der Preis ist für ein 8-Zoll-Gerät mit dieser Ausstattung gut.

  • Das Medion P8514 (Bild: Medion)
  • Das P8514 hat ein 8 Zoll großes Full-HD-Display (Bild: Medion)
  • Im Inneren arbeitet ein Atom-x5-Prozessor von Intel. (Bild: Medion)
  • Auf der Rückseite ist eine 5-Megapixel-Kamera eingebaut. (Bild: Medion)
  • Das Medion P8514 (Bild: Medion)
  • Das Medion P8514 (Bild: Medion)
Das Medion P8514 (Bild: Medion)
Stellenmarkt
  1. Phone Research Field GmbH, Hamburg
  2. Limbach Gruppe SE, Heidelberg, Leipzig

Der IPS-Bildschirm hat eine Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln, was eine Pixeldichte von 283 ppi ergibt. Im Inneren arbeitet ein Atom-x5-Prozessor von Intel (Z8350) mit einer Taktrate von bis zu 1,92 GHz.

2 GByte RAM, 32 GByte eingebauter Speicher

Der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß, der eingebaute Flashspeicher 32 GByte. Davon stehen dem Nutzer 27 GByte zur Verfügung. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut. Das P8514 unterstützt WLAN nach 802.11a/b/g/n, ein Mobilfunkmodem hat das Gerät nicht.

Auf der Rückseite ist eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus eingebaut, die Frontkamera hat 2 Megapixel. Ein GPS-Sensor ist eingebaut, Bluetooth läuft in der Version 4.0. Das Gehäuse des Tablets ist aus Metall, an Anschlüssen steht neben einem Micro-USB-Port ein Micro-HDMI-Ausgang zur Verfügung. Das Tablet hat Stereolautsprecher.

Auslieferung mit Android 6.0

Ausgeliefert wird das Medion P8514 mit Android in der Version 6.0 alias Marshmallow. Der Akku hat eine Nennladung von 4.500 mAh, Angaben zur Laufzeit macht Medion nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...
  2. (u. a. Transcend 430S 512GB SSD für 68,99€, Transcend 960GB SSD extern für 185,99€, Transcend...
  3. (aktuell u. a. Emtec T700 Lightning > USB-A 1,2m für 8,89€, Emtec T650C Type-C Hub für 36...

a user 08. Nov 2016

Ja ich war damit auch sehr zufrieden... bis zum letzten Symstemupdate. Jetzt würde ich...

newyear 07. Nov 2016

Naja. Bei Android wird's halt gekauft, weil billig. Bei Windows hätte niemand mehr...

news-fuer-profis 07. Nov 2016

Im Artikel wird zwar erwähnt das ein Micro-SD Slot verbaut ist. Nicht aber, ob er auch...

nille02 07. Nov 2016

Der Firmware/Bootcode


Folgen Sie uns
       


Projekt Mare - DLR

Helga und Zohar sind zwei anthropomorphe Phantome, ihre Körper simulieren die Struktur des menschlichen Gewebes. DLR-Forscher wollen messen, wie sich die Strahlung auf den Körper auswirkt.

Projekt Mare - DLR Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


      •  /