Abo
  • Services:
Anzeige
Das Medion Erazer P7651 ist eines der neuen Medion-Notebooks.
Das Medion Erazer P7651 ist eines der neuen Medion-Notebooks. (Bild: Medion)

Medion: Multimedia-Notebooks mit Intel-Vierkernern kosten wenig

Das Medion Erazer P7651 ist eines der neuen Medion-Notebooks.
Das Medion Erazer P7651 ist eines der neuen Medion-Notebooks. (Bild: Medion)

Neuer Intel-Prozessor und dedizierte Nvidia-Grafik: Medion hat neue Notebooks für wenig Geld mit viel Hardware vorgestellt. Im Gegenzug müssen Nutzer eine wahrscheinlich sehr kurze Akkulaufzeit in Kauf nehmen.

In diesem Jahr hat Medion wieder neue Notebooks für Kunden mit begrenztem Budget vorgestellt. Vier Notebooks werden mit Intels Kaby-Lake-Refresh-Prozessoren der achten Generation ausgestattet. Das bedeutet, dass Medion in der Theorie leistungsfähigere Systeme für den gleichen Preis anbieten kann.

Anzeige
  • Medion Erazer P6689 (Bild: Medion)
  • Medion Erazer P6689 (Bild: Medion)
  • Medion Erazer P6689 (Bild: Medion)
  • Medion Erazer P6689 (Bild: Medion)
  • Medion Erazer P6689 (Bild: Medion)
  • Medion Erazer P6689 (Bild: Medion)
  • Medion Erazer P6689 (Bild: Medion)
  • Medion Erazer P7651 (Bild: Medion)
  • Medion Erazer P7651 (Bild: Medion)
  • Medion Erazer P7651 (Bild: Medion)
  • Medion Erazer P7651 (Bild: Medion)
  • Medion Erazer P7651 (Bild: Medion)
  • Medion Erazer P7651 (Bild: Medion)
  • Medion Erazer P7651 (Bild: Medion)
  • Medion Erazer P7651 (Bild: Medion)
  • Medion Erazer P7651 (Bild: Medion)
  • Medion P6687 (Bild: Medion)
  • Medion P6687 (Bild: Medion)
  • Medion P6687 (Bild: Medion)
  • Medion P6687 (Bild: Medion)
  • Medion P7649 (Bild: Medion)
  • Medion P7649 (Bild: Medion)
  • Medion P7649 (Bild: Medion)
  • Medion P7649 (Bild: Medion)
  • Medion P7649 (Bild: Medion)
Medion P6687 (Bild: Medion)

Das liegt daran, dass die neuen Intel-Prozessoren jetzt auch für Notebooks vier Kerne haben. Im neuen Medion P6697 wird etwa ein Core i7-8550U verbaut. Dazu kommen maximal 512 GByte SSD-Speicher und 16 GByte DDR4-Arbeitsspeicher. Dazu kann eine 2-TByte-HDD verbaut werden. Das Notebook hat auch eine dedizierte Nvidia MX150-Grafikkarte integriert, die im Prinzip eine umbenannte GT 1030 ist.

Das Display misst 15,6 Zoll und hat eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Die Tastatur ist mit blauen LEDs hintergrundbeleuchtet. Der Akku sollte mit 44 Wattstunden bei dieser Hardware nicht sehr lange halten. An den Gehäuseseiten sind vier USB-A-Anschlüsse - davon zwei USB-3.1- und zwei USB-2.0-Buchsen, ein RJ45-Ethernet-Port und HDMI angebracht.

Ähnliches Notebook mit VGA-Anschluss

Das Medion P7649 nutzt den gleichen Vierkernprozessor, jedoch eine Nvidia GTX 940M als Grafikkarte. Ansonsten sind die gleichen Hardwarekonfigurationen möglich. Sogar der Akku bleibt mit 44 Wattstunden gleich. Der Bildschirm dieses Gerätes misst 17,3 Zoll und hat ebenfalls eine Full-HD-Aufösung. Ungewöhnlich: Das Notebook spart einen USB-3.0-Anschluss ein, um Platz für einen VGA-Port zu schaffen.

  • Medion Erazer P6689 (Bild: Medion)
  • Medion Erazer P6689 (Bild: Medion)
  • Medion Erazer P6689 (Bild: Medion)
  • Medion Erazer P6689 (Bild: Medion)
  • Medion Erazer P6689 (Bild: Medion)
  • Medion Erazer P6689 (Bild: Medion)
  • Medion Erazer P6689 (Bild: Medion)
  • Medion Erazer P7651 (Bild: Medion)
  • Medion Erazer P7651 (Bild: Medion)
  • Medion Erazer P7651 (Bild: Medion)
  • Medion Erazer P7651 (Bild: Medion)
  • Medion Erazer P7651 (Bild: Medion)
  • Medion Erazer P7651 (Bild: Medion)
  • Medion Erazer P7651 (Bild: Medion)
  • Medion Erazer P7651 (Bild: Medion)
  • Medion Erazer P7651 (Bild: Medion)
  • Medion P6687 (Bild: Medion)
  • Medion P6687 (Bild: Medion)
  • Medion P6687 (Bild: Medion)
  • Medion P6687 (Bild: Medion)
  • Medion P7649 (Bild: Medion)
  • Medion P7649 (Bild: Medion)
  • Medion P7649 (Bild: Medion)
  • Medion P7649 (Bild: Medion)
  • Medion P7649 (Bild: Medion)
Medion Erazer P6689 (Bild: Medion)

Zu den beiden Notebooks gibt es auch etwas leistungsfähigere Versionen mit dem Namenszusatz Erazer. Das Erazer P6689 hat statt der MX150-Grafikkarte eine Nvidia Geforce GTX 1050 mit 4 Gbyte Grafikspeicher verbaut, die für Spiele besser geeignet ist. Das Erazer P7651 verwendet ebenfalls eine GTX 1050 und kann bis zu 32 GByte RAM konfiguriert werden. Ansonsten sind die Geräte von der Hardware her gleich. Alle vier Notebooks werden mit dem Betriebssystem Windows 10 Home vorinstalliert ausgeliefert.

Alle vier Notebooks werden ab Oktober 2017 im deutschen Handel erscheinen. Das P7649 mit 15,6-Zoll-Display kostet ab 700 Euro. Für das 17,3 Zoll große P6687 verlangt Medion ab 680 Euro. Das 15,6-Zoll große Erazer P6689 beginnt bei 850 Euro, das größere Erazer P7651 startet bei 880 Euro.


eye home zur Startseite
ASDF1 06. Dez 2017

Die technischen Daten mögen oberflächig betrachtet ja gut wirken aber die wesentlichen...

Der Held vom... 05. Sep 2017

Das ist ja ganz lustig und in einigen Fällen vermutlich auch zutreffend, aber der Gro...

superdachs 03. Sep 2017

Preislich klingt das ja sehr sehr verlockend. Hat jemand Erfahrungen zur...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BoS&S GmbH, Berlin
  2. Gartenbau-Versicherung VVaG, Wiesbaden
  3. PSI AG, Aschaffenburg
  4. Kienbaum Consultants International GmbH, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. (-50%) 14,99€
  3. 8,49€

Folgen Sie uns
       


  1. iOS, MacOS und WatchOS

    Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug

  2. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  3. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  4. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  5. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  6. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  7. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  8. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  9. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  10. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Europa-SPD Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert
  2. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  3. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos

  1. Re: nur Windows 10, nur Windows Store?

    megaheld | 00:12

  2. Re: Und was ist da nun genau so neu oder Innovativ?

    Neuro-Chef | 00:09

  3. Re: Besteht denn abseits von Großstadt-Hipstern...

    Teebecher | 00:05

  4. Re: Schließung des Forums

    HerrMannelig | 19.02. 23:58

  5. Re: Vodafone und FTTB/H?

    azeu | 19.02. 23:57


  1. 00:27

  2. 18:27

  3. 18:09

  4. 18:04

  5. 16:27

  6. 16:00

  7. 15:43

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel