Abo
  • Services:

Medion Lifetab P8312: Einsteiger-Tablet mit Lollipop für 130 Euro

Medion bringt mal wieder ein Android-Tablet in die Aldi-Filialen: Das Lifetab P8312 richtet sich mit seiner Ausstattung eher an Einsteiger. Ab dem 27. August 2015 soll das Tablet mit Metallgehäuse für 130 Euro zunächst im Norden und ab 3. September 2015 im Süden erhältlich sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Lifetab P8312 von Medion
Das Lifetab P8312 von Medion (Bild: Medion)

Ab dem 27. August 2015 verkauft Medion in den Filialen von Aldi Nord wieder ein Android-Tablet. Das Lifetab P8312 kommt mit 8 Zoll großem Display, Intel-Prozessor und der Android-Version 5.0 alias Lollipop. Der Preis beträgt 130 Euro. Eine Woche später wird es das Tablet ab dem 3. September 2015 auch in den Filialen von Aldi Süd geben.

  • Das Medion Lifetab P8312 (Bild: Medion)
  • Das Medion Lifetab P8312 (Bild: Medion)
  • Das Medion Lifetab P8312 (Bild: Medion)
Das Medion Lifetab P8312 (Bild: Medion)
Stellenmarkt
  1. afb Application Services AG, München
  2. Hirschvogel Komponenten GmbH, Schongau

Die Hardware entspricht in weiten Teilen dem niedrigen Preis und dürfte sich an Einsteiger richten. Das IPS-Display hat eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln, was bei der Größe von 8 Zoll eine Pixeldichte von knapp 189 ppi ergibt.

Intel-Prozessor und 1 GByte RAM

Im Inneren arbeitet Intels Atom-Z3735F-Prozessor, der eine Taktrate von bis zu 1,83 GHz erreichen kann. Der Arbeitsspeicher ist 1 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 16 GByte. Davon stehen dem Nutzer laut Medion ungefähr 11 GByte zur Verfügung. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut.

Das Lifetab P8312 unterstützt WLAN nach 802.11a/b/g/n, ein UMTS-Modem wie bei den Modellen Lifetab S8311 oder Lifetab S8312 gibt es nicht. Bluetooth läuft in der Version 4.0, ein GPS-Empfänger ist eingebaut. Auf der Rückseite befindet sich eine 5-Megapixel-Kamera, die Frontkamera hat 2 Megapixel.

Äußerliche Ähnlichkeiten mit anderen Lifetabs

Äußerlich ähnelt das Lifetab P8312 sehr den Modellen Lifetab S8311 und S8312, die allerdings neben UMTS-Modems auch höher auflösende Displays und andere SoCs haben. Front und Rückseite sehen jedoch gleich aus. Das Gehäuse des Lifetab P8312 misst 217 x 123 x 8,7 mm und ist teilweise aus Metall, das Gewicht liegt bei 355 Gramm. Zur Nennladung und Laufzeit des Akkus macht Medion keine Angaben.

Nachtrag vom 24. August 2015

Außer bei Aldi-Nord wird es das Lifetab P8312 eine Woche später zum gleichen Preis auch bei Aldi-Süd geben. Dort beginnt der Verkauf am 3. September 2015. Der Artikeltext wurde entsprechend überarbeitet.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Anonymer Nutzer 27. Aug 2015

Ich finde Tablets besser als Netbooks. Wenn ich Leistung brauche setze ich mich an meinen...

Dwalinn 19. Aug 2015

Hast du dir seit Ende 2011 mal einen Benchmark angeguckt? Die BayTrails hatten für den...

Milber 18. Aug 2015

Wie willst Du denn online sofort einen Ersatz? Okay: DDD-Drucker plus Matrix für ein Mal...

mucpower 18. Aug 2015

Da die meisten Geräte schon keinen austauschbaren Akku mehr haben, sind die eh schon nur...


Folgen Sie uns
       


Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live

Die Spezialmanöver Ha-Do-Ken und Sho-Ryu-Ken sind tief in den Gehirnen von Beat'em-up-Fans verankert. Im Livestream holt sie Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek hervor und wird versuchen, sie mit dem neuen Arcade Stick von Lioncast für die Konsole umzusetzen.

Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live Video aufrufen
Lieferflatrate Otto Up: Otto ist chancenlos gegen Ebay und Amazon
Lieferflatrate Otto Up
Otto ist chancenlos gegen Ebay und Amazon

Der Versandhändler Otto bietet neuerdings eine Lieferflatrate an und will so mit Amazon und Ebay mithalten. Die Otto Up genannte Option enttäuscht uns aber mit zu vielen Einschränkungen.
Eine Analyse von Ingo Pakalski


    Alte gegen neue Model M: Wenn die Knickfedern wohlig klackern
    Alte gegen neue Model M
    Wenn die Knickfedern wohlig klackern

    Seit 1999 gibt es keine Model-M-Tastaturen mit IBM-Logo mehr - das bedeutet aber nicht, dass man keine neuen Keyboards mit dem legendären Tippgefühl bekommt: Unicomp baut die Geräte weiterhin. Wir haben eines der neuen Modelle mit einer Model M von 1992 verglichen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Kailh KS-Switch im Test Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
    2. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
    3. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard

    Smarte Lautsprecher im Test: JBL spielt Apples Homepod gleich doppelt an die Wand
    Smarte Lautsprecher im Test
    JBL spielt Apples Homepod gleich doppelt an die Wand

    Käufer smarter Lautsprecher müssen sich nicht mehr mit bassarmem bescheidenen Klang abfinden. Wer bei anderen Herstellern als Amazon und Google guckt, findet Geräte, die auch Apples Homepod übertreffen.
    Ein Test von Ingo Pakalski und Tobias Költzsch

    1. Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher erhalten Spotify-Sprachsteuerung
    2. JBL Link 500 Homepod-Konkurrent verspricht tiefen Bass
    3. Smarte Lautsprecher Alexa ist beliebter als Google Assistant

      •  /