Verfügbarkeit und Fazit

Das Medion Life X5004 ist ab dem 10. Dezember 2015 bei Aldi-Nord für 200 Euro erhältlich. Regulär kostet das Smartphone in Medions Onlineshop 250 Euro.

  • Das Medion Life X5004 kommt mit einem 5-Zoll-Display, einem Snapdragon-615-Prozessor und einem Metallrahmen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Display hat Full-HD-Auflösung und eine sehr gute Blickwinkelstabilität. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der silberne Bereich am unteren Rand ist Geschmackssache. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Rahmen des Life X5004 ist aus Metall, ...
  • ... die Rückseite aus Glas. Die Hauptkamera hat 13 Megapixel und macht ordentliche Fotos. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Geladen wird das Smartphone über eine Micro-USB-Buchse. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das CE-Logo ist nicht gerade unauffällig platziert. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Frontkamera des Life X5004 hat eine Auflösung von 5 Megapixeln und einen Blitz. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Der silberne Bereich am unteren Rand ist Geschmackssache. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Fazit

Stellenmarkt
  1. Expert Implementation Owner (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Düsseldorf, Unterföhring
  2. SAP Basis Experte / Projektleiter (m/w/d)
    über duerenhoff GmbH, Raum Wedel, Hamburg
Detailsuche

Für einen Preis von 200 Euro empfehlen wir das Medion Life X5004. Das Smartphone ist gut ausgestattet. Insbesondere vor dem Hintergrund des Preises sind unsere Kritikpunkte verschmerzbar.

Am besten gefällt uns das Display des Life X5004, das natürliche Farben und eine gute Schärfe zeigt und blickwinkelstabil ist. Hier merken wir den niedrigen Preis des Gerätes am wenigsten. Langfristig noch unklar ist, ob das Android-Betriebssystem aktualisiert wird - auf ein Update verlassen würden wir uns eher nicht.

Die Kameras machen gute Bilder, die allerdings nicht mit der Qualität von Topsmartphones mithalten können. Bei dem verlangten Preis ist die Leistung aber allemal in Ordnung, und wir haben zugegebenermaßen auch schon teurere Smartphones mit schlechterer Bildqualität im Test gehabt.

Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10. November 2021, virtuell
  2. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die restliche Hardwareausstattung liegt im guten Mittelfeld, praktisch sind der Dual-SIM-Slot und die LTE-Unterstützung. Abstriche müssen Nutzer beim WLAN-Standard und natürlich bei Sonderausstattungen wie Fingerabdrucksensor oder Phasenvergleichsautofokus machen. Mit dem verbauten Snapdragon 615 lassen sich sogar grafisch aufwendigere Spiele spielen, wenn man die Grafikdetails nicht zu hoch einstellt.

Wer ein Smartphone fürs Telefonieren, E-Mail-Schreiben, Surfen und ab und an ein Fotomachen sucht, dem dürfte das Medion Life X5004 gefallen. Für einen Preis von 200 Euro gibt es aktuell kaum vergleichbare Geräte mit einer bei Aldi üblichen Garantiezeit von drei Jahren. Auch als Zweitgerät oder als erstes Smartphone ist das Life X5004 bei diesem Preis sehr geeignet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Frontkamera mit Blitz
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anonymer Nutzer 12. Dez 2015

Okay, die offizielle Intel Webseite hat mich überzeugt. Die werden schon wissen was sie...

tk (Golem.de) 12. Dez 2015

Hallo! Unser Beispiel war auf eine Aufnahme in schummriger Beleuchtung ohne Blitz...

Anonymer Nutzer 10. Dez 2015

Hat das Handy keinen Automobilmodus? Das ist schon cool, zugegeben

Ronald McDonald 10. Dez 2015

Ich stell mir gerade vor, im MediaMarkt, ein günstiger 400,- PC, neu, und der Verkäufer...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prozessoren
Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus

Tausende ältere CPUs und andere Hardware lagern bei Intel in einem Lagerhaus in Costa Rica. Damit lassen sich Probleme exakt nachstellen.

Prozessoren: Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus
Artikel
  1. Zu wenig Triebwerke: Musk warnt vor SpaceX-Pleite
    Zu wenig Triebwerke
    Musk warnt vor SpaceX-Pleite

    Elon Musk sieht sich der nächsten "Produktionshölle" ausgesetzt. Dieses Mal stockt die Fertigung im Raumfahrtunternehmen SpaceX.

  2. Gif-Anbieter: Meta soll zum Verkauf von Giphy gezwungen werden
    Gif-Anbieter
    Meta soll zum Verkauf von Giphy gezwungen werden

    Die Übernahme des Gif-Dienstes Giphy soll Konkurrenten von Facebook, Instagram und Co. unter Druck setzen, argumentiert die britische Kartellbehörde.

  3. Koalitionsvertrag: Was bedeuten die Ampel-Pläne für die Elektromobilität?
    Koalitionsvertrag
    Was bedeuten die Ampel-Pläne für die Elektromobilität?

    Nach dem Willen der Ampelkoalition sollen 15 Millionen Elektroautos bis 2030 auf deutschen Straßen unterwegs sein. Wir haben uns angeschaut, wie das genau umgesetzt werden soll.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: Bis zu 75% auf Switch-Spiele & 30% auf MSI-Laptops • AOC 31,5" Curved WQHD 165Hz 289,90€ • Gaming-Sale bei MM • G.Skill 64GB Kit 3800MHz 319€ • Bis zu 300€ Direktabzug: u. a. TVs, Laptops • WD MyBook ext. HDD 18TB 329€ • Xbox Series S 275,99€ [Werbung]
    •  /