Abo
  • Services:

Medion Life S5004: Aldi bringt gut ausgestattetes Einsteiger-Smartphone

Medion bringt Mitte Juli ein gut ausgestattetes Einsteiger-Smartphone in die Filialen von Aldi-Nord. Eine vergleichbare Ausstattung kostet sonst mehr und bei Medion selbst ist es teurer als bei Aldi.

Artikel veröffentlicht am ,
Life S5004 gibt es Mitte Juli 2016 bei Aldi für 160 Euro.
Life S5004 gibt es Mitte Juli 2016 bei Aldi für 160 Euro. (Bild: Medion)

Am 14. Juli 2016 verkauft Aldi-Nord mit dem Life S5004 von Medion ein gut ausgestattetes Einsteiger-Smartphone für 160 Euro. Das 5-Zoll-Smartphone hat eine 13-Megapixel-Kamera sowie einen Octa-Core-Prozessor von Qualcomm und kann mit zwei SIM-Karten betrieben werden. Ein vergleichbares Smartphone kostet von anderen Herstellern vielfach mehr als 200 Euro. Medion selbst verkauft das Life S5004 für 200 Euro. Beim Kauf gibt es ein Starterpaket von Aldi-Talk dazu, das ein 10-Euro-Guthaben enthält.

  • Life S5004 (Quelle: Medion)
  • Life S5004 (Quelle: Medion)
  • Life S5004 (Quelle: Medion)
  • Life S5004 (Quelle: Medion)
Life S5004 (Quelle: Medion)
Stellenmarkt
  1. Lotum GmbH, Bad Nauheim
  2. über duerenhoff GmbH, Erding

Der 5 Zoll große IPS-Touchscreen hat eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln, so dass Inhalte vergleichsweise scharf dargestellt werden sollten. Wer eine höhere Displayauflösung wünscht, gelangt bei einer vergleichbaren Ausstattung bald in höhere Preisregionen.

13-Megapixel-Kamera mit Autofokus

Im Inneren befindet sich Qualcomms Octa-Core-Prozessor Snapdragon 415, dessen acht Cortex-A53-Kerne mit einer Taktrate von bis zu 1,36 GHz laufen. Der Arbeitsspeicher ist mit 1 GByte nicht gerade üppig, sollte aber für Alltagsaufgaben ausreichend sein. Der Flash-Speicher ist mit 16 GByte auf einem angemessenen Niveau und es gibt einen Steckplatz für Micro-SD-Karten mit bis zu 64 GByte.

Für Foto- und Videoaufnahmen ist eine 13-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Licht vorhanden. Auf der Displayseite befindet sich eine 5-Megapixel-Kamera für Selbstportraits und Videotelefonate. Das LTE-fähige Smartphone hat zwei Steckplätze für Micro-SIM-Karten, so dass etwa eine private SIM-Karte parallel zu einer beruflichen verwendet werden kann. Dabei wird nur eine der beiden SIM-Karten für mobilen Datenverkehr verwendet, der Nutzer kann dies entsprechend einstellen.

Smartphone mit Android 5.1

Das Smartphone hat ein 72 x 143 x 8 mm großes Gehäuse und wiegt 128 Gramm. Es hat Single-Band-WLAN nach 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.0, einen GPS-Empfänger und einen 2.320-mAh-Akku. Es läuft noch mit Android 5.1 alias Lollipop. Die Oberfläche wird von Medion üblicherweise kaum verändert und entspricht damit weitestgehend dem Google-Standard. Ob das Smartphone ein Update auf die aktuelle Android-Version erhält, ist nicht bekannt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

peter.kleibert 05. Jul 2016

Psst. Diese Information darf nicht den Konsens ablösen, dass nur westliche Ware gut ist...

css_profit 05. Jul 2016

Ein GB was? Äpfel oder Tomaten? Der interne Speicher ist größer als 1 GB ^^

yoyoyo 05. Jul 2016

Jo man fast sich an den Kopf. Die 5 Euro mehr und man hätte ein fast brauchbares Gerät...

Golressy 05. Jul 2016

"... sollte aber für Alltagsaufgaben ausreichend sein." Telefonieren? mind. zwei...

Anonymer Nutzer 05. Jul 2016

Für mich ist die Schmerzgrenze bei 80,- ¤ - und so ein Gerät hält locker 2 Jahre...


Folgen Sie uns
       


Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019)

Das Red Magic Mars von Nubia ist ein Gaming-Smartphone mit guter Hardware - und einem ziemlich guten Preis.

Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
    Karma-Spyware
    Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

    Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
    2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
    3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

    Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
    Begriffe, Architekturen, Produkte
    Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

    Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
    Von George Anadiotis


        •  /