Medion Erazer Hunter X20: Der bisher schnellste und teuerste Aldi-PC

Mit Core i9-12900K und Geforce RTX 3090: Der Aldi-PC hat es in sich, zumal Medion auch beim DDR5-RAM und der NVMe-SSD nicht spart.

Artikel veröffentlicht am ,
Medion Erazer Hunter X20
Medion Erazer Hunter X20 (Bild: Medion)

Aldi verkauft einen absoluten Highend-PC: Der Erazer Hunter X20 basiert auf einem achtkernigen Core i9-12900K und einer Geforce RTX 3090, also einem der aktuell leistungsfähigsten Gaming-Prozessoren und der flottesten Grafikkarte für Spieler. Das System ist ab dem 24. Februar 2022 verfügbar und kostet 4.000 Euro.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (w/m/d) C# / .NET Technische Informatik
    Gesellschaft für Gerätebau mbH, Dortmund
  2. FI-NetSuite Solution Architect (m/w/d)
    Schüttflix GmbH, Berlin, Köln, Hamburg, remote
Detailsuche

Der Erazer Hunter X20 basiert auf einem Gigabyte Z690 Aorus Pro AX als Mainboard, das USB-C 3.2 Gen2 2x2 unterstützt, auf dem ein Core i9-12900K (Test) installiert ist. Der 8+8-Hybrid ist der derzeit schnellste Prozessor für Spiele und schlägt in Anwendungen zumeist den 12-kernigen Ryzen 9 5900X und teils sogar den 16-kernigen Ryzen 9 5950X.

Um die CPU auf Temperatur zu halten, setzt Medion auf eine Alphacool Eisbaer 240, also eine All-in-One-Wasserkühlung mit zwei 120-mm-Lüftern. Der Prozessor wird mit 32 GByte DDR5-4800 anstelle von langsamerem und günstigeren DDR4-Speicher kombiniert, zwei der vier RAM-Steckplätze sind für eine zukünftige RAM-Aufrüstung noch frei.

Grafikkarte und SSD mit PCIe Gen4

Bei der Grafikkarte hat sich Medion für eine Geforce RTX 3090 (Test) mit 24 GByte Videospeicher entschieden, die verglichen mit der Radeon RX 6900 XT insbesondere in diversen Raytracing-Spielen klar schneller ist. Als Massenspeicher kommen eine 2 TByte fassende NVMe-PCIe-Gen4-x4-SSD mit vorinstalliertem Windows 11 Home und zusätzlich eine 2 TByte große Festplatte zum Einsatz.

Golem ALLROUND PLUS v2
Golem Karrierewelt
  1. Microsoft 365 Security: virtueller Drei-Tage-Workshop
    29.06.-01.07.2022, Virtuell
  2. Linux-Systeme absichern und härten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das 80-plus-Gold-zertifizierte Netzteil stammt von Seasonic: Das Focus GX-750 genügt, um den Core i9-12900K und die Geforce RTX 3090 anzutreiben. Die weitere Ausstattung umfasst einen AX201-Modul von Intel, es liefert Bluetooth 5.1 und Wi-Fi6 (820.11ax) mit 2x2-Antennenkonfiguration.

Die gesamte Hardware steckt in einem In-Win-101-Gehäuse, es weist links eine Glastür auf, die Komponenten werden von RGB-Licht erhellt. Aldi gibt drei Jahre Garantie.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Tom29 17. Feb 2022

Es gibt Leute die mehr am Motorrad schrauben als damit zu fahren. Hobby soll Spa...

nachgefragt 16. Feb 2022

Das hatte ich auch gesehen. Allerdings sagt das halt nichts über das Modell der...

Schwanzhund 16. Feb 2022

Und dann sagt MS daß der Prozessor mit Windows 11 nicht läuft...

Sharra 16. Feb 2022

Vereinzelt. Nicht quasi 80% der verfügbaren Menge.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Optibike
E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro

Das E-Bike Optibike R22 Everest setzt mit seinen zwei Akkus auf Reichweite.

Optibike: E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro
Artikel
  1. Krypto-Kriminalität: Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin
    Krypto-Kriminalität
    Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin

    Deutsche und internationale Behörden suchen nach den Hintermännern und -frauen von Onecoin. Der Schaden durch Betrug mit der vermeintlichen Kryptowährung geht in die Milliarden.

  2. Hassrede: Bayern will soziale Netzwerke bestrafen
    Hassrede
    Bayern will soziale Netzwerke bestrafen

    Der bayrische Justizminister fordert, bei der Verbreitung von Hassrede auch die Betreiber von sozialen Medien stärker zur Verantwortung zu ziehen.

  3. Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
    Prehistoric Planet
    Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

    Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
    Ein IMHO von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 870 QVO 1 TB 79€ • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Alternate (u. a. Recaro Rae Essential 429€) • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • SanDisk Ultra microSDXC 256 GB ab 14,99€ • Sackboy 19,99€ [Werbung]
    •  /