Medion: Android-4-Update für Aldi-Tablets mit Problemen

Das erste Aldi-Tablet erhält von Medion nun ein Update auf Android 4 alias Ice Cream Sandwich. Einige Nutzer berichten von Problemen nach dem Update. Ein weiteres Medion-Tablet soll das Android-4-Update in den nächsten Tagen erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Lifetab P9514 erhält Android 4.
Lifetab P9514 erhält Android 4. (Bild: Medion)

Im März 2012 hatte Medion bekanntgegeben, dass die beiden Android-Tablets Lifetab P9514 und P9516 ein Update auf Android 4 alias Ice Cream Sandwich "in den nächsten Monaten" erhalten würden, drei Monate später gibt es das Update nun für Medions Lifetab P9514. Das Update wird drahtlos verteilt, der Download sollte per WLAN erfolgen, wie Medion per Facebook mitgeteilt hat. Zur Aktualisierung ist kein Computer erforderlich. Nach dem Update läuft auf dem Tablet Android 4.0.3.

Stellenmarkt
  1. SAP Cloud ERP Presales (w/m/d)
    All for One Group SE, verschiedene Standorte
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Polarion ALM
    RICHARD WOLF GMBH, Knittlingen (Raum Pforzheim / Karlsruhe)
Detailsuche

Das Lifetab P9516 soll das Android-4-Update in den kommenden Tagen erhalten. Das Lifetab P9514 gab es bei Aldi unter anderem im Dezember 2011 und im März 2012 folgte das Lifetab P9516. Beide Tablets kamen mit Android 3.2 auf den Markt.

Update macht Probleme

Einige Besitzer eines Lifetab P9514 berichten von Problemen nach dem Update. So funktioniert bei einigen Tablets das WLAN oder das UMTS-Modem nicht mehr. Andere beklagen, dass beim Update Browserlesezeichen gelöscht und die Zugangsdaten zu E-Mail-Konten entfernt wurden. Wieder andere bemängeln, dass Anwendungen nach dem Update nicht mehr funktionieren. Bei Problemen mit dem Update empfiehlt Medion, dass sich betroffene Kunden an den Support wenden sollen.

Tablets anderer Hersteller warten weiter auf Android-4-Update

Noch im Juni 2012 will Acer das Update auf Android 4 alias Ice Cream Sandwich für das Iconia Tab A501 veröffentlichen. Das Iconia Tab A501 entspricht weitgehend dem Iconia Tab A500, hat aber zusätzlich ein UMTS-Modem.

Golem Karrierewelt
  1. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
  2. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    22./23.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ebenfalls bis Ende Juni 2012 will Motorola Android 4.0 für das Xoom in der Nur-WLAN-Version in Deutschland veröffentlichen, es wurde für das zweite Quartal 2012 angekündigt. In den USA gibt es das Update bereits seit Mitte Januar 2012. Bis zum dritten Quartal 2012 müssen Besitzer eines Xoom 2 oder Xoom 2 Media Edition auf das Update auf Android 4.0 warten. Für das Xoom mit WLAN und UMTS gibt Motorola noch nicht an, wann das Update erscheinen wird.

Das 8-Zoll-Tablet von Weltbild und Hugendubel sollte eigentlich ein Android-4-Update bis Ende März 2012 erhalten. Bisher wurde das Update jedoch nicht offiziell angekündigt.

Ebenfalls weiterhin keinen Termin gibt es für Lenovos Tablet K1 sowie für die Galaxy-Tab-Tablets 7.0 Plus, 7.7, 8.9 sowie 10.1 von Samsung. Gerüchteweise sollen die Galaxy-Tab-Modelle das Update im Juli oder August 2012 erhalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dr.InSide 25. Jun 2012

... nach dem Update auf ICS. Allerdings war seltsamerweise in den Entwickleroptionen...

delaytime0 21. Jun 2012

mehrere Male Updates herausgebracht und sogar nach dem Release auf 4.0 weitere Updates...

Morkulebus 21. Jun 2012

Als Hersteller kann man zwischen Pest und Cholera wählen. Entweder bockige Kleinkinder...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Linux-Distro
CutefishOS ist doch nicht tot.

CutefishOS ist eine von Hunderten Linux-Distibutionen. Es starb, sollte geforkt werden und war plötzlich wieder da. Und wieso? Weil es "cute" ist.
Von Boris Mayer

Linux-Distro: CutefishOS ist doch nicht tot.
Artikel
  1. AKW Saporischschja: Ukraine äußert Sorge vor Atomkatastrophe
    AKW Saporischschja
    Ukraine äußert Sorge vor Atomkatastrophe

    Die Ukraine meldet, Russland habe das Kernkraftwerk Saporischschja mit Sprengstoff bestückt. Eine Sprengung könnte eine Katastrophe auslösen.

  2. Quartalszahlen: Nvidias Gaming-Geschäft verliert ein Drittel
    Quartalszahlen
    Nvidias Gaming-Geschäft verliert ein Drittel

    Eine Umsatzwarnung vorab: Nvidia hat im zweiten Quartal 2022 weit über eine Milliarde US-Dollar weniger mit Geforce-Grafikkarten verdient.

  3. Sparmaßnahmen: Komplettes Chaos nach Entlassungen bei Oracle
    Sparmaßnahmen
    "Komplettes Chaos" nach Entlassungen bei Oracle

    Auch Oracle hat einen massiven Stellenabbau begonnen. Das Unternehmen will eine Milliarde US-Dollar an Kosten einsparen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: MSI 29,5" 200 Hz 259€, LG QNED 75" 120 Hz 1.455,89€ • MindStar (XFX RX 6950 XT 999€, Gainward RTX 3070 559€) • WD Black 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,90€ • Gigabyte Deals • Der beste Gaming-PC für 2.000€ • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals [Werbung]
    •  /