Medion Akoya S15450: Aldi Nord bringt Notebook mit Intel Tiger Lake für 600 Euro

Für das Geld gibt es eine recht flotte CPU und eine relativ schnelle integrierte Grafikeinheit. Allerdings fehlt Thunderbolt 4.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Akoya S15450 kommt im Alugehäuse.
Das Akoya S15450 kommt im Alugehäuse. (Bild: Medion)

Medion bringt ein neues Notebook mit Intels Tiger-Lake-Chip in die Filialen von Aldi Nord. Das Akoya S15450 ist ein 15,6-Zoll-Gerät. Mit einem Preis von 600 Euro gehört es zu den günstigeren Laptops, die mit Core i5-1135G7 ausgestattet sind. Der Intel-Prozessor verwendet 4 Kerne bei einem standardmäßigen Leistungsbudget von 15 Watt. Auch ist die integrierte Xe-GPU dabei, die ältere Spiele besser als bisher berechnen kann.

Stellenmarkt
  1. Programmierer / Softwareentwickler (w/m/d)
    Haux-Life-Support GmbH, Karlsbad
  2. Technology Generalist Business Innovation (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

Das 15,6-Zoll-IPS-Display des Notebooks löst mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf. Neben dem Tiger-Lake-Prozessor sind 8 GByte DDR4-Arbeitsspeicher verbaut. Dazu kommt eine SSD mit 512 GByte Speicher. Medion gibt nicht an, ob Elemente verlötet oder austauschbar sind. Bei anderen Medion-Notebooks in dieser Preisklasse ist der RAM meistens verlötet und die SSD geschraubt. Per Intel AX-201-Modul sind WLAN nach Wi-Fi 6 und Bluetooth 5.1 möglich.

Genug Anschlüsse, aber kein Thunderbolt 4

Das Gerät wiegt 1,8 kg und misst 36 x 1,79 x 24,4 cm. Darin ist ein 3-Zellen-Akku enthalten, der auf 43 Wattstunden spezifiziert ist. Die Akkulaufzeit dürfte daher nicht allzu lang ausfallen. Dafür sind genug Anschlüsse vorhanden: drei USB-A-Ports (zwei 3.2 Gen1 und ein USB 2.0). HDMI, ein SD-Kartenleser und eine 3,5-mm-Klinke. Statt dem bei Tiger Lake verfügbaren Thunderbolt 4 verbaut Medion einen klassischen USB-C-Anschluss (3.2 Gen2) mit Displayport Alternate Mode.

  • Medion Akoya S15450 (Bild: Medion)
  • Medion Akoya S15450 (Bild: Medion)
  • Medion Akoya S15450 (Bild: Medion)
  • Medion Akoya S15450 (Bild: Medion)
  • Medion Akoya S15450 (Bild: Medion)
  • Medion Akoya S15450 (Bild: Medion)
  • Medion Akoya S15450 (Bild: Medion)
  • Medion Akoya S15450 (Bild: Medion)
  • Medion Akoya S15450 (Bild: Medion)
Medion Akoya S15450 (Bild: Medion)

Das Medion Akoya S15450 wird mit Windows 10 Home vorinstalliert und ab dem 3. Dezember 2020 bei Aldi Nord verkauft. Auch eine Onlinebestellung mit Abholung in einer Filiale ist möglich. Der Preis liegt bei 600 Euro. Andere Konfigurationen als die hier beschriebene sind zunächst nicht vorgesehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ptepic 07. Dez 2020

15" und kein Num-Block? Trotzdem füllt die Tastatur die Fläche komplett aus? -> Erinnert...

AntonZietz 24. Nov 2020

Es liest sich so, als ob damit auch Minecraft und Fornite laufen, also als "Homeschooling...

MKar 23. Nov 2020

Falls aber doch passiv, dann sofort her damit!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Clean Motion: Dreirad-Lastwagen Revolt soll sich per Photovoltaik aufladen
    Clean Motion
    Dreirad-Lastwagen Revolt soll sich per Photovoltaik aufladen

    Clean Motion hat mit dem Revolt einen kleinen Lieferwagen für die Stadt vorgestellt, der elektrisch fährt und mit Solarzellen gepflastert ist.

  2. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  3. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /