Abo
  • Services:
Anzeige
Akoya P4130 D
Akoya P4130 D (Bild: Medion)

Medion Akoya P4130 D: Aldi verkauft AMD-Rechner mit SSD für 500 Euro

Akoya P4130 D
Akoya P4130 D (Bild: Medion)

Gute Ausstattung zum fairen Preis - und mit AMD statt Intel: Im neuen Aldi-PC steckt dank eines Kaveri-Chips ausreichend Leistung. Das System ist vorbereitet, um es leicht zum Gaming-System aufzurüsten und weist obendrein einige nützliche Detaillösungen auf.

Aldi-Nord verkauft ab dem 25. August 2016 den Medion Akoya P4130 D, einen Multimedia-Komplett-PC. Das System ist deswegen schon besonders, weil gleich mehrere Komponenten von AMD stammen: Die Basis des 500 Euro teuren Rechners bildet ein auf den Kopf gestelltes Mainboard mit einem Pro A10-8750B, der OEM-Variante des A10-7860K: Der Kaveri-Chip nutzt zwei Bulldozer-CPU-Module, also vier Integer-Kerne, und taktet mit 3,6 bis 4 GHz.

Anzeige

Die integrierte Grafikeinheit namens Radeon R7 mit 512 Shader-Einheiten gehört zu den schnellstem am Markt. Unklar bleibt, ob der A10-Chip im Medion-System mit vollen 65 Watt betrieben wird oder auf 45 Watt gedrosselt ist. Dem Kaveri-Prozessor zur Seite stehen 8 GByte DDR3-Speicher, die erfreulicherweise im Dual-Channel-Betrieb arbeiten, was die Geschwindigkeit der Grafikeinheit erhöht. Windows 10 ist auf einer 240 GByte großen Radeon-SSD vorinstalliert, Daten landen auf der 2-TByte-Festplatte, einer Western Digital Green. Praktisch ist der Hot-Swap-Rahmen für eine weitere HDD oder SSD.

  • Akoya P4130 D (Bild: Medion)
  • Akoya P4130 D (Bild: Medion)
  • Akoya P4130 D (Bild: Medion)
  • Akoya P4130 D (Bild: Medion)
  • Akoya P4130 D (Bild: Medion)
  • Akoya P4130 D (Bild: Medion)
Akoya P4130 D (Bild: Medion)

Für alltägliche Aufgaben ist das System somit mehr als flott genug, auch beliebte und wenig anspruchsvolle Spiele wie Dota 2, League of Legends oder World of Tanks laufen auf dem Akoya-Rechner in 1080p-Auflösung mit reduzierten Details flüssig. Wer möchte, kann dank freiem PEG-Slot, 350-Watt-Netzteil mit 32 Ampere auf der 12-Volt-Schiene und 6-Pol-Stecker eine Grafikkarte wie AMDs Radeon RX 470 oder Nvidias Geforce GTX 1060 nachrüsten.

Zur weiteren Ausstattung des Akoya P4130 D gehören je zwei USB-3.0-Anschlüsse vorne wie hinten, ein DVD-Brenner, ein SD-Kartenleser, Gigabit-Ethernet, ac-WLAN und Bluetooth. Medion liefert das System mit vorinstallierter Software sowie Maus und Tastatur aus. Die Garantie beträgt drei Jahre.


eye home zur Startseite
Der Held vom... 19. Aug 2016

300 Euro als Budget halte ich für einen vernünftigen, spieletauglichen PC ebenfalls für...

Der Held vom... 19. Aug 2016

Entscheidend ist doch die Abwärme unter Last, nur da kommt die Grafikkarte auch nur...

plutoniumsulfat 18. Aug 2016

Die 380 wird in dem Aldi-Rechner nicht gebremst. Von dem i5 habe ich gar nicht geredet...

plutoniumsulfat 17. Aug 2016

Stimmt, die Läden sind äußerst kulant. Bei Medion wurde bei uns aber auch nach etwa 2,5...

Spiritogre 17. Aug 2016

Der Artikel ist von 2011. Ich nehme mal an, da hat sich einiges weiterentwickelt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Frankfurt am Main
  2. SOKA-BAU Urlaubs- und Lohnausgleichskasse der Bauwirtschaft, Wiesbaden
  3. Bizerba SE & Co. KG, Balingen
  4. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 59,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. ab 129,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  2. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  3. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  4. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  5. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  6. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  7. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  8. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt

  9. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  10. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: Wenns mal symmetrisch wäre ...

    tingelchen | 18:20

  2. Re: Da steht aber noch einiges zwischen den...

    Matty194 | 18:20

  3. Re: Aber wieso?

    __destruct() | 18:18

  4. Re: 1Terabit braucht in 10 Jahren keiner mehr...

    __destruct() | 18:17

  5. Kommt mir auch auf Kundenseite bekannt vor.

    SzSch | 18:15


  1. 16:58

  2. 16:10

  3. 15:22

  4. 14:59

  5. 14:30

  6. 14:20

  7. 13:36

  8. 13:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel