Abo
  • Services:
Anzeige
Akoya E4214
Akoya E4214 (Bild: Medion)

Medion Akoya E4214: Aldi-Notebook bietet 1080p-IPS-Display für unter 300 Euro

Akoya E4214
Akoya E4214 (Bild: Medion)

Medions neues Akoya-Notebook ist im wahrsten Sinne des Wortes einen Blick wert: Käufer erhalten ein vergleichsweise hochauflösendes Display mit guter Panel-Technik für sehr wenig Geld. Der verbaute Prozessor und die Festplatte hingegen sind Standard.

Anzeige

Aldi-Süd hat angekündigt, ab dem 25. Juni 2015 das neue Medion-Notebook Akoya E4214 zu verkaufen. Das Gerät kostet nur 280 Euro und bietet ein 14-Zoll-Display. Im Rahmen steckt blickwinkelunabhängige IPS-Panel-Technik mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten. In diesem Preisbereich ist das unüblich, zumeist sind TN-Panels mit niedriger Auflösung wie 1.366 x 768 Pixeln verbaut.

Abseits des auf dem Papier gefälligen Displays setzt Medion beim Akoya E4214 auf Standard-Hardware: Im Inneren des Notebooks rechnet Intels Pentium N3540 mit vier Silvermont-Kernen. Der Pentium entspricht einem Tablet-Chip, einzig die Taktraten liegen bis zu 2,66 GHz bei der CPU und bis zu 896 MHz bei der Grafikeinheit etwas höher.

  • Akoya E4214 (Bild: Medion)
  • Akoya E4214 (Bild: Medion)
  • Akoya E4214 (Bild: Medion)
  • Akoya E4214 (Bild: Medion)
  • Akoya E4214 (Bild: Medion)
Akoya E4214 (Bild: Medion)

Gerade benötigte Daten lädt das Akoya E4214 in den 2-GByte-DDR3-Arbeitsspeicher, diese Menge ist für das vorinstallierte Windows 8.1 zumeist ausreichend. Für Bilder, Musik oder Videos hat Medion eine 500 GByte fassende Festplatte verbaut, über einen Einschub kann problemlos eine maximal 7 mm hohe SSD nachgerüstet werden. Das Gerät richtet sich an Nutzer, die es daheim hinstellen: Es wiegt 1,69 kg. Der Akku liefert 29 Wattstunden und dürfte unserer Einschätzung nach drei bis vier Stunden durchhalten.

Die Funkausstattung umfasst Bluetooth 4.0 und WLAN nach n-Standard. Eine Webcam und ein Mikrofon sind im Display-Rahmen integriert, die Anschlüsse recht vielfältig: Gigabit-Ethernet, ein USB-3.0-Port und zwei USB-2.0-Schnittstellen sowie HDMI-Out, hinzu kommt ein nützlicher SD-Kartenleser.


eye home zur Startseite
drsnuggles79 18. Jun 2015

Bildschirm Top, Prozessor völlig ausreichend, sogar ganz gut verarbeitet und eine gute...

violator 16. Jun 2015

Ich red ja auch nicht von der Leistungsaufnahme, sondern von der Geschwindigkeit.

violator 16. Jun 2015

Das ist doch eigentlich die Traum-GUI für die ganzen Linuxer hier. :D

Der Held vom... 16. Jun 2015

Die Auflösung ist gut so, wie sie ist. Seit so ziemlich alle Betriebssysteme ihre...

Der Held vom... 16. Jun 2015

Wa ja auch durchaus erklärlich ist: Takt, Cache und iGPU entscheiden über den Typ des...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Die Deutsche Immobilien Gruppe, Düren
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. Leadec Management Central Europe BV & Co. KG, Heilbronn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

  1. Re: Danke Electronic Arts...

    sofries | 17:43

  2. Re: Tja die Eigentümer von Atari wollen nur das...

    lear | 17:35

  3. Re: Das ist nicht die Aufgabe des Staates

    azeu | 17:34

  4. Re: Viele Hersteller würden sich freuen,

    LokiLokus | 17:31

  5. Re: 10-50MW

    derdiedas | 17:31


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel