Abo
  • Services:

Medion Akoya E2228T: 280-Euro-Convertible kommt zu Aldi-Nord

Das Medion Akoya E2228T ist ein sehr günstiges Convertible, das Aldi bald wieder verkauft. Das 11,6-Zoll-Display hat ein 360-Grad-Scharnier und Touchscreen. Die Hardware reicht aus, um Windows und Texteditoren darzustellen. Viel mehr sollte nicht erwartet werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Medion Akoya E228T lässt sich umklappen.
Das Medion Akoya E228T lässt sich umklappen. (Bild: Medion)

Das Medion Akoya E2228T kommt zurück in die Filialen von Aldi-Nord. Es handelt sich um ein Convertible-Notebook mit 360-Grad-Scharnier und 11,6-Zoll-Display mit Touchscreen. Das größte Verkaufsargument ist wieder der Preis, der sich jedoch nicht geändert hat: 280 Euro kostet das System mit vorinstalliertem Windows 10 Home. Die Hardware reicht dabei gerade so aus, um das System zum Laufen zu kriegen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mannheim
  2. Hochschule Kaiserslautern, Zweiburücken

Als Prozessor verwendet Medion wieder einen Intel Atom X5-Z8350. Der Chip aus der Familie Cherry Trail hat vier Kerne, die jeweils mit bis zu 1,92 GHz takten. Die Grafikeinheit ist integriert und kann die Full-HD-Auflösung des Displays darstellen, dürfte bei grafisch anspruchsvollen Aufgaben aber schnell nicht mehr ausreichen. Das gilt auch für den Arbeitsspeicher: 4 GByte DDR3L RAM reichen gerade so für das Betriebssystem und das ein oder andere Schreibprogramm. Dazu kommen 64 GByte fest verbauter Flash-Speicher - vermutlich EMMC-Flash, der langsamer ist als TLC- oder MLC-Flash auf SSDs.

  • Akoya E2228T (Bild: Medion)
  • Akoya E2228T (Bild: Medion)
  • Akoya E2228T (Bild: Medion)
  • Akoya E2228T (Bild: Medion)
  • Akoya E2228T (Bild: Medion)
  • Akoya E2228T (Bild: Medion)
  • Akoya E2228T (Bild: Medion)
  • Akoya E2228T (Bild: Medion)
Akoya E2228T (Bild: Medion)

Genug Anschlüsse, kleiner Akku

Das Notebook nutzt eine AC-3165-Netzwerkkarte für WLAN nach 802.11ac und Bluetooth 4.1. An der Gehäuseseite ist Platz für zwei USB-A-Buchsen, davon eine mit USB-3.0- und eine mit USB-2.0-Geschwindigkeit. Externe Bildschirme lassen sich mit dem selten genutzten Standard Mini HDMI anschließen. Ein Micro-SD-Kartenleser ist vorhanden. Der Akku des E2228T ist mit zwei Zellen für 37 Wattstunden ausgelegt.

Die angegebenen neun Stunden Akkulaufzeit sind wenig realistisch. Wahrscheinlicher ist eine Laufzeit von etwa sechs Stunden bei normaler Arbeit. Das Notebook ist mit 278 x 199 x 18 mm und 1,14 kg Gewicht nicht das kompakteste Gerät. Für 280 Euro hat das aber auch keine Priorität. Aldi-Nord verkauft es ab dem 26. April 2018 in seinen Filialen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  4. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

FreiGeistler 18. Apr 2018 / Themenstart

Mit Qemu-KVM reicht Atom sogar für ein virtualisiertes Windows 10. Allerdings etwas...

demon driver 16. Apr 2018 / Themenstart

Cool, nochmal danke. Anscheinend gibt es auch erste Erfolge, Linux darauf zum Laufen zu...

Tranfusel 16. Apr 2018 / Themenstart

Laut Medion Website gibt es nur ein E2228T

Schweiny 16. Apr 2018 / Themenstart

Ich besitze einen Vorgänger, Modell E2228T. Da ist auch nur 64gb als Datenträger drin...

Dwalinn 16. Apr 2018 / Themenstart

Also 4GB halte ich für ganz gut, etwas mehr als ein Schreibprogramm wird da schon laufen...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel)

Wir vergleichen Lenovos Ideapad 720S mit AMDs Ryzen 7 und Intels Core i5.

Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel) Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Far Cry 5 im Test: Schöne Welt voller Spinner
Far Cry 5 im Test
Schöne Welt voller Spinner

Der Messias von Montana trägt Pornobrille und hat eine Privatarmee - aber nicht mit uns gerechnet: In Far Cry 5 kämpfen wir auf Bergwiesen und in Bauernhöfen gegen seine Anhänger. Das macht dank einiger Serienänderungen zwar Spaß, dennoch verschenkt das Actionspiel von Ubisoft viel Potenzial.
Von Peter Steinlechner

  1. Far Cry 5 Offenbar Denuvo 5 und zwei weitere Schutzsysteme geknackt
  2. Ubisoft Far Cry 5 schafft Serienrekord und Spieler werfen Schaufeln
  3. Ubisoft Far Cry 5 erlaubt Kartenbau mit Fremdinhalten

    •  /