Medion Akoya E14302: Aldi verkauft 14-Zoll-Ryzen-Notebook für 400 Euro

Der Aldi-Laptop ist gut ausgestattet, mit dem Akoya E15302 gibt es auch einen flotteren 15-Zöller.

Artikel veröffentlicht am ,
Akoya E14302
Akoya E14302 (Bild: Medion)

Aldi verkauft ab Ende April 2020 zwei Notebooks mit AMDs-Chips: Der Medion Akoya E14302 mit 14 Zoll Bildschirmdiagonale erscheint am 30. April für 400 Euro bei Aldi Süd und der etwas leistungsstärkere Akoya E15302 im 15,4-Zoll-Format ist ab dem 29. April für 500 Euro online erhältlich. Beide Geräte basieren auf einem Ryzen Mobile 3000 mit integrierter Grafikeinheit und verwenden eine SSD.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker*in im Bereich Deployment
    Max-Planck-Institut für Plasmaphysik Teilinstitut Greifswald, Greifswald
  2. Mitarbeiter Technischer Kundensupport - Installation (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Lübeck
Detailsuche

Der Medion Akoya E14302 misst 324 x 180 x 22 mm bei 1,54 kg. Das Notebook weist ein 14-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln auf, zum Paneltyp liegt uns keine Information vor. Anschlussseitig werden ein HDMI-Ausgang, eine USB-2.0-Type-A- und eine USB-3.2-Gen1-Type-C-Buchse geboten. Letztere verfügt über Displayport-1.4-Alternate-Mode für externe Bildschirme und unterstützt USB-Power-Delivery, um den Laptop aufzuladen. Ein dedizierter Netzteilanschluss ist ebenfalls vorhanden.

Im Inneren rechnet ein zweikerniger Ryzen 3 3200U mit 15 Watt, er wird mit 8 GByte DDR4-Arbeitsspeicher und einer 256 GByte fassenden SSD kombiniert. Auf dieser hat Medion ein Windows 10 Home im S-Mode vorinstalliert, zudem gibt es einen freien M.2-2280-Steckplatz für eine Sata-SSD. Der Akku weist eine Kapazität von 45 Wattstunden auf, für Drahtlosverbindungen wurde eine Intel AC-3165 mit Wi-Fi 5 und Bluetooth 4.2 verbaut. Per Switch lassen sich Kamera und Mikrofon deaktivieren.

  • Akoya E15302 (Bild: Medion)
  • Akoya E15302 (Bild: Medion)
  • Akoya E15302 (Bild: Medion)
  • Akoya E14302 (Bild: Medion)
  • Akoya E14302 (Bild: Medion)
  • Akoya E14302 (Bild: Medion)
Akoya E15302 (Bild: Medion)
KerneL3$TaktiGPUSpeicherTDP
R7 3700U4 + SMT4 MByte2,3 bis 4,0 GHzVega M (10 CUs @ 1,4 GHz)DDR4-240015 Watt
R5 3500U4 + SMT4 MByte2,1 bis 3,7 GHzVega M (8 CUs @ 1,3 GHz)DDR4-240015 Watt
R3 3300U44 MByte2,1 bis 3,5 GHzVega M (3 CUs @ 1,2 GHz)DDR4-240015 Watt
R3 3200U2 + SMT4 MByte2,6 bis 3,6 GHzVega M (3 CUs @ 1,2 GHz)DDR4-240015 Watt
Athlon 300U2 + SMT4 MByte2,4 bis 3,3 GHzVega M (3 CUs @ 1,1 GHz)DDR4-240015 Watt
Spezifikationen von Ryzen Mobile 3000U (Picasso)

Mit 359 x 205 x 24 mm bei 1,87 kg fällt der Medion Akoya E15302 etwas größer aus. Das 1080p-Display basiert auf IPS-Technologie. Die Anschlüsse und der Privacy-Switch entsprechen dem kleineren Gerät, auch die Intel AC-3165 und der 45-Wattstunden-Akku sind gleich. Dafür gibt es mit dem Ryzen 5 3500U einen schnelleren Quadcore-Chip mit mehr Takt und schnellerer Grafikeinheit. Der RAM hat wieder 8 GByte, die SSD fällt mit 512 GByte doppelt so groß aus und ist ebenfalls mit Windows 10 Home im S-Mode bestückt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Artikel
  1. Sicherheit: Erfolgreicher Angriff auf Nutzerkonten bei Thalia
    Sicherheit
    Erfolgreicher Angriff auf Nutzerkonten bei Thalia

    Die Buchhandelskette Thalia ist Opfer einer Cyberattacke geworden, bei der Unbefugte an Anmeldedaten von Kunden gelangt sind.

  2. Kryptowährung im Fall: Bitcoin legt rasante Talfahrt hin
    Kryptowährung im Fall
    Bitcoin legt rasante Talfahrt hin

    Am Samstag setzte sich der Absturz des Bitcoin fort. Ein Bitcoin ist nur noch 34.200 US-Dollar wert. Auch andere Kryptowährungen machen Verluste.

  3. Andromeda: Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie
    Andromeda
    Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie

    Erstmals ist ein Blick auf Andromeda möglich - das Smartphone-Betriebssystem, das Microsoft bereits vor einigen Jahren eingestellt hat.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 120,95€ • Alternate (u.a. AKRacing Master Pro Deluxe 449,98€) • Seagate FireCuda 530 1 TB (PS5) 189,90€ • RTX 3070 989€ • The A500 Mini 189,90€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /