• IT-Karriere:
  • Services:

Medienplayer: Apple präsentiert neuen iPod Touch

Nach fast vier Jahren bringt Apple einen neuen iPod Touch auf den Markt: Der Medienplayer kommt mit einem schnelleren, aber mittlerweile auch schon drei Jahre alten SoC und bis zu 256 GByte Speicher in den Handel, die Preise starten bei 230 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
Der neue iPod Touch von Apple
Der neue iPod Touch von Apple (Bild: Apple)

Apple hat einen neuen iPod Touch vorgestellt. Der Medienplayer, der im Grunde ein iPhone ohne Telefoniefunktion ist, lässt sich zum Musikhören, Videos schauen oder auch Spielen verwenden. Das vorige Modell hatte Apple im Sommer 2015 präsentiert, es sind also fast vier Jahre bis zur jetzigen Neuauflage vergangen.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. neam IT-Services GmbH, Paderborn

Wie die Vorgängermodelle ab 2013 hat auch der neue iPod Touch ein 4 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1.136 x 640 Pixeln. Ein derart kleiner Bildschirm ist für das Abspielen von Musik unproblematisch, beim Anschauen von Videos oder für Gaming sind 4 Zoll allerdings sehr klein.

Design alter iPhones

Der neue iPod Touch hat wieder einen Homebutton, auf den Apple bei seinen aktuellen iPhone-Modellen verzichtet. Das Design entspricht der vorigen iPhone-Generation, entsprechend hat der iPod Touch einen breiten Rahmen um das Display.

Im Inneren arbeitet Apples A10-Fusion-SoC, das das Unternehmen erstmals im iPhone 7 verbaut hat und das im Herbst 2016 vorgestellt wurde. Auf der Rückseite ist eine einzelne 8-Megapixel-Kamera verbaut, die Frontkamera für Selbstporträts und Videotelefonie hat nur 1,2 Megapixel.

  • Auch Spiele lassen sich auf dem iPod Touch spielen, das Display ist mit 4 Zoll allerdings sehr klein. (Bild: Apple)
  • Der neue iPod Touch hat genügend Rechenleistung, um nicht nur als Musikplayer ...
  • ... sondern auch für AR-Anwendungen genutzt zu werden. (Bilder. Apple)
Der neue iPod Touch hat genügend Rechenleistung, um nicht nur als Musikplayer ...

Beim neuen iPod Touch hat Apple die Speichergröße weiter nach oben verschoben: Der Medienplayer ist mit 32, 128 und 256 GByte Flash-Speicher erhältlich. Das Vorgängermodell kam mit 16 bis 128 GByte Speicher in den Handel.

Das 32-GByte-Modell kostet 230 Euro, die 128-GByte-Version ist für 340 Euro zu haben. Das 256-GByte-Gerät kostet 450 Euro. Alle drei Modelle sind ab sofort in Apples Onlineshop bestellbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Daem 31. Mai 2019

Ich meinte als Aufnahmegerät für Gesprochenes, nicht für Videos ; )

Clouds 30. Mai 2019

Habe ich beim iPhone 7 auch nicht anders erwartet, als das rauskam ;D Aber Apple muss...

TarikVaineTree 30. Mai 2019

Sehr günstig. ;)

berritorre 29. Mai 2019

OK, wenn du immer mit Rucksack unterwegs bist, dann fällt das nicht so ins Gewicht.

Trollversteher 29. Mai 2019

Naja, heutzutage, wo man aktuelle 4" Smartphones mit der Lupe suchen muss, ist...


Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

    •  /