Abo
  • Services:

Jugendschutz: Ist GTA 4 verantwortlich für Gewalttat eines Jungen?

Kurz vor der Veröffentlichung von GTA 5 sorgt in den USA ein tragischer Unglücksfall für Schlagzeilen: Offenbar hat ein achtjähriger Junge seine Großmutter erschossen - direkt nachdem er GTA 4 gespielt hat.

Artikel veröffentlicht am ,
GTA 4
GTA 4 (Bild: Rockstar Games)

In der US-Presse, insbesondere in der Spielefachpresse, sorgt ein Unglücksfall für Schlagzeilen. Wie einige Medien, darunter CNN, berichten, soll im Bundesstaat Louisiana ein achtjähriger Junge seine 87-jährige Großmutter mit einem Kopfschuss von hinten getötet haben - kurz nachdem er GTA 4 gespielt hatte, so der ermittelnde Sheriff. Die Waffe gehörte der Großmutter.

Stellenmarkt
  1. VMT GmbH, Bruchsal
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn, Dortmund

An der Faktenlage gibt es wenig Zweifel. Die Tat hat in einer als ruhig und friedlich beschriebenen Wohnwagensiedlung stattgefunden, auffällige Anzeichen für familiäre Probleme gibt es den Medienberichten zufolge nicht.

GTA 4 ist kein Spiel, das für ein Kind in dem Alter geeignet ist: In den USA prangt eine "Mature"-Warnung auf der Packung, der zufolge das Programm nur für Personen ab 17 Jahren geeignet ist. Verbindliche Auswirkungen, etwa auf den Verkauf, hat das allerdings nicht. In Deutschland hat die USK eine Freigabe ab 18 Jahren erteilt.

Viele Details des Unglücks sind noch nicht geklärt. Im Grunde vermitteln die Berichte das Bild, dass der Junge eine ihm möglicherweise nicht in vollem Umfang verständliche Aktion aus dem Spiel nachgestellt haben könnte, ohne dass er eigentlich aggressiv wurde oder gar wirklich töten wollte.

Nach aktuellem Stand der Pädagogik versteht ein typisches Kind in dem Alter noch nicht, dass bestimmte Taten zum Tod eines Menschen führen können. Der Junge muss keine strafrechtlichen Folgen fürchten - in Louisiana droht Kindern erst ab einem Alter von zehn Jahren eine Verfolgung.

Rockstar Games, der Publisher von GTA 4, hat in einer Erklärung verneint, dass sein Spiel eine Schuld an der Tragödie trifft. Derartige Theorien würden die "offensichtlichen tatsächlichen Ursachen" ausblenden. Welche Ursachen damit gemeint sind, sagt das Unternehmen nicht.

In den USA könnte der Fall für ein Wiederaufleben der Diskussion um die Zusammenhänge von Medien und Gewalt sorgen. Sie war durch Amokläufe entfacht worden, insbesondere das Massaker von Sandy Hook im Dezember 2012, bei dem 28 Menschen ums Leben kamen, vor allem Kinder. Das Kabinett von US-Präsident Barack Obama hatte wenig später unter anderem bei der Gesundheitsbehörde (CDC) und dem Nationalen Gesundheitsinstitut (NIH) Studien in Auftrag gegeben, die untersuchen sollen, ob Computerspiele pathologisch auffälliges Verhalten fördern.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur bis Montag 9 Uhr)
  2. für 134,98€/176,98€ (Bestpreise!)
  3. 49,99€/59,99€

Alex2908 08. Dez 2013

Wenn man bedenkt,dass ein normaler Jugendlicher garnicht erst an Waffen kommen darf da...

AntonioDiers 30. Aug 2013

Auf jeden Fall ist das wohl das Letzte was jetzt nun passierte. Ich würde meine...

manfred.degen86 28. Aug 2013

also gta vice city war schon ziemlich realistisch http://www.x-speed.de/computer...

Rebus 28. Aug 2013

Ich persönlich wäre ja dafür, alle 6 bis 10 Jährigen regelmäßig UFC: Undisputed 3 spielen...

Huskynarr 28. Aug 2013

Also, zu dem ab 16 in den USA, dort gibt es auch eine Altersbeschränkung, die liegt dort...


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    •  /