Abo
  • Services:
Anzeige
Zusatzfunktion mit HbbTV
Zusatzfunktion mit HbbTV (Bild: ARD)

Medienaufsicht: Kabel Deutschland begrüßt Recht auf HbbTV-Ausfilterung

Zusatzfunktion mit HbbTV
Zusatzfunktion mit HbbTV (Bild: ARD)

Kabel Deutschland wird die Entscheidung der Medienaufsicht erst genau prüfen, bevor die Ausfilterung von HbbTV möglicherweise ausgeweitet wird. Die Sender müssen dafür zahlen, hatte die Medienaufsicht entschieden.

Anzeige

Kabel Deutschland begrüßt die Entscheidung, nach der HbbTV nicht Bestandteil des Programmsignals ist. Das hat eine Sprecherin auf Nachfrage von Golem.de bekanntgegeben. In einem Beschwerdeverfahren war die Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten (ZAK) zu dem Schluss gekommen, dass das HbbTV-Signal vom Plattformanbieter nicht mit übertragen werden muss. Die ARD hatte sich dagegen gewandt, dass der Kabelnetzbetreiber bei einigen der ARD-Programme den HbbTV-Datenstrom vor der Verbreitung im Kabel ausfiltert.

Ebenso kommt es laut ZAK bei der für die Programme bereitgestellten Datenrate zu keiner "ungerechtfertigten Ungleichbehandlung". Vielmehr entspricht die Datenrate dem Plattformstandard, betonte die ZAK.

Bei Hybrid Broadcast Broadband TV, einem Standard für Hybrid-TV, werden Zusatzinformationen der Sender zugleich über das Fernsehsignal DSM-CC und über das Internet angezeigt. Damit wird der Red Button aktiviert. Der Zuschauer kann mit dem Signal über seine Fernbedienung an Abstimmungen teilnehmen oder Zusatzangebote der Sender auswählen, wie etwa die Mediatheken der ARD.

Kabel Deutschland: Begründung wird erst abgewartet

"Wir haben aber im Nachgang der Entscheidung keine Veränderung an der bisherigen Signalisierung vorgenommen, da wir zunächst die nähere Begründung der ZAK abwarten möchten", sagte die Kabel-Deutschland-Sprecherin. Nach aktuellem Stand sei HbbTV bei allen in das Netz von Kabel Deutschland eingespeisten SD-Versionen der öffentlich-rechtlichen Sender und bei Das Erste HD, ZDF HD und arte HD verfügbar.

Grundsätzlich signalisiere Kabel Deutschland HbbTV nur auf besondere Nachfrage eines Programmanbieters und wenn dies vertraglich vereinbart sei. Da es bei der Aufschaltung von elf weiteren öffentlich-rechtlichen HD-Sendern im April 2014 zwischen Kabel Deutschland und den öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten keine konkreten Gespräche über die Einspeisung von Zusatzdiensten gegeben habe, erfolge auch keine Signalisierung von HbbTV. "Wir bieten dies den öffentlich-rechtlichen Sendern wie allen anderen Sendern ausdrücklich an", erklärte die Sprecherin.


eye home zur Startseite
Funny77 06. Jul 2015

Warum soll Kabel Deutschland die Einspeisung bezahlen?! Andere Sender müssen dafür auch...

fuzzy 01. Jul 2015

Und wo hat er was gegenteiliges behauptet?

TC 30. Jun 2015

machs gut, und bring Kekse mit wenn zurück bist!

Anonymouse 29. Jun 2015

Habe auch keine Probleme damit. Nur die vielzahl an Updates nerven mich doch etwas...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Qioptiq Photonics GmbH & Co. KG, Feldkirchen
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. CompuGroup Medical Dentalsysteme GmbH, München, Kassel, Düsseldorf


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 179,99€
  2. 699€

Folgen Sie uns
       


  1. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  2. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  3. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  4. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  5. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  6. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  7. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  8. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  9. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger

  10. Seniorenhandys im Test

    Alter, sind die unpraktisch!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

  1. Re: Mehrheit

    mnementh | 19:07

  2. Re: Innerbetriebliche Konkurrenz vermeiden

    Lasse Bierstrom | 19:06

  3. Russland war sicher schuld (kwt)

    elgooG | 19:03

  4. Re: Tja, so ist es

    Opferwurst | 19:03

  5. Re: Der Preis ist bei UM auch möglich

    quakerIO | 18:59


  1. 19:00

  2. 17:32

  3. 17:19

  4. 17:00

  5. 16:26

  6. 15:31

  7. 13:28

  8. 13:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel