Abo
  • Services:
Anzeige
Technik bei Unitymedia
Technik bei Unitymedia (Bild: Unitymedia)

Medienanstalten: Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten

Technik bei Unitymedia
Technik bei Unitymedia (Bild: Unitymedia)

Die analoge Verbreitung des Fernsehens über das Koaxialkabel behindert HDTV und breitbandiges Internet, mahnt die Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten. Noch dieses Jahr könnte eine digitale Empfangsquote von 80 Prozent im TV-Kabel erreicht werden.

Die analoge TV-Verbreitung binde im TV-Kabelnetz nach wie vor hohe Netzkapazitäten, die schon heute und in Zukunft immer dringender für HDTV und Internetangebote benötigt werde. Das hat die Aufsichtsbehörde Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM) am 28. Juni 2016 erklärt. Die DLM habe eine Moderatorenrolle beim Austausch zwischen Fernsehveranstaltern, Kabelnetzbetreibern und der Wohnungswirtschaft übernommen.

Anzeige

Das TV-Kabelnetz in Deutschland ist heute zu 77,1 Prozent digital, geht aus dem neuen Jahrbuch der Medienanstalten hervor. Die digitale Empfangsquote im Kabel ist damit innerhalb eines Jahres um 6,4 Prozent gestiegen. Wahrscheinlich werde die Marke von 80 Prozent, die üblicherweise für einen Analog-Digital-Umstieg Maßstab ist, noch dieses Jahr erreicht.

Rund 34,3 Millionen TV-Haushalte in Deutschland nutzen an mindestens einem Gerät digitales Fernsehen über einen der klassischen Empfangswege Satellit, Kabel, Terrestrik oder IPTV.

Termine sind gesetzt

Der Verband der Kabelnetzbetreiber Anga hat für die Komplettabschaltung das Jahresende 2018 vorgegeben. Am 30. Juni 2017 wird das analoge TV-Programm von Unitymedia eingestellt. Das gab der in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg tätige Kabelnetzbetreiber im April 2016 bekannt. Hanau werde als erste Stadt im Kabel digitalisiert. Seit April 2016 soll das analoge Angebot in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg deutlich reduziert werden, dafür sollen ab Mitte Mai weitere digitale TV-Programme in HD-Qualität eingespeist werden.


eye home zur Startseite
TC 29. Jun 2016

Aber es geht um Kabel... bei Sat gibts DVB-S1 un S2 Receiver, nur letztere können HD Bei...

Nforcer 29. Jun 2016

Jain - Weil gerade hier der Unterschied in der Schirmung der Leitungen liegt. Bei den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Deutsche Bundesbank, Düsseldorf
  3. Trebing & Himstedt Prozeßautomation GmbH & Co. KG, verschiedene Einsatzorte (Home-Office)
  4. BG-Phoenics GmbH, Hannover


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 2,49€
  2. 6,99€
  3. ab 59,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  2. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  3. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  4. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  5. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  6. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  7. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  8. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  9. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  10. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Core im Test: Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
Razer Core im Test
Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  1. Gaming-Notebook Razer will das Blade per GTX 1070 aufrüsten
  2. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang
  3. 17,3-Zoll-Notebook Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

Matebook X und E im Hands on: Huawei kann auch Notebooks
Matebook X und E im Hands on
Huawei kann auch Notebooks
  1. Matebook X Huawei stellt erstes Notebook vor
  2. Trotz eigener Geräte Huawei-Chef sieht keinen Sinn in Smartwatches
  3. Huawei Matebook Erste Infos zu kommenden Huawei-Notebooks aufgetaucht

Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Android-Apps Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte
  2. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  3. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten

  1. Re: Immer noch zu wenige Dienste per IPv6 erreichbar

    LordGurke | 00:38

  2. Re: Mobilfunk + Festnetz-Anschluss meiner Eltern

    LordGurke | 00:33

  3. Re: Widerlegen?

    motzerator | 00:16

  4. Re: Chipsätze nie angeboten???

    ldlx | 00:13

  5. Re: Warum nur? Fragen über Fragen!

    Cystasy | 00:06


  1. 18:08

  2. 17:37

  3. 16:55

  4. 16:46

  5. 16:06

  6. 16:00

  7. 14:21

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel