Abo
  • Services:
Anzeige
Technik bei Unitymedia
Technik bei Unitymedia (Bild: Unitymedia)

Medienanstalt: Öffentlich-Rechtliche sollen analoge Verbreitung einstellen

Technik bei Unitymedia
Technik bei Unitymedia (Bild: Unitymedia)

Um die Analogabschaltung zu beschleunigen, sollen die öffentlich-rechtlichen Sender die analoge Verbreitung einstellen. Das forderte der Direktor der Medienanstalt Sachsen-Anhalt. Doch die Fernsehsender wollen kein schnelles Ende des Analogen im TV-Kabelnetz.

Um die Analogabschaltung im TV-Kabelnetz zu beschleunigen, sollen die öffentlich-rechtlichen Sender auf analoge Verbreitung verzichten. Das sagte Martin Heine, Direktor der Medienanstalt Sachsen-Anhalt, auf dem Medientreffpunkt Mitteldeutschland in Leipzig. Annette Schumacher, Leiterin Regulierung bei Vodafone, wünschte einen weiteren "Schubs von der Medienpolitik".

Anzeige

Man wolle nun versuchen, die Verbände der Wohnungswirtschaft, Kabelnetzbetreiber und andere an einen Tisch zu bekommen, um in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen gemeinsam handeln zu können. Heine versprach: "Wir bleiben an der Spitze der Bewegung."

Die Sender sorgen sich bei der Analogabschaltung um Programmplätze und Reichweiten. Laut Klaus Steffens, Leiter Technik-Distribution von ProSiebenSat.1, sind für neue Programme des Senders analoge Reichweiten nicht mehr geplant. Doch auf Reichweiten der alten verzichten - solange es sie noch gibt - will der Konzern offenbar auch nicht.

Wohnungsunternehmen fürchten um ihre Verträge

Wohnungsunternehmen fürchten um ihre Verträge mit den Kabelnetzbetreibern und den Mietern, die kündigen könnten, wenn die Grundversorgung nicht mehr gesichert wäre, warnte Rainer Nowak vom Verband der Thüringer Wohnungs- und Immobilienwirtschaft. Auch alte Menschen müssten noch etwas sehen können auf ihrem Fernseher, das nicht verschlüsselt ist. Dies sei Bestandteil der Miete. Es sei aber die Frage, wie lange die Sender wirklich auf Verschlüsselung verzichten. Wenn das Fernsehgerät älter ist, wie etwa ein Röhrenfernseher, ist eine Neuanschaffung oder eine Set-Top-Box erforderlich.

Uneins war die Runde über den Vorstoß von Unitymedia. Am 30. Juni 2017 wird das analoge TV-Programm von Unitymedia eingestellt, hatte der in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg tätige Kabelnetzbetreiber im April 2016 bekanntgegeben.

Der Verband der Kabelnetzbetreiber Anga gab das Jahresende 2018 für die Komplettabschaltung vor. Durch die Einstellung der analogen Verbreitung würden umfangreiche Übertragungskapazitäten frei, die für zusätzliche digitale Fernsehprogramme in HD und schnelle Internetzugänge genutzt werden könnten.


eye home zur Startseite
Dumpfbacke 10. Mai 2016

Laut Planung ist die Abschaltung von analogen Fernsehen für die nächsten Jahre geplant...

tehabe 10. Mai 2016

Natürlich verringert sich die Reichweite, wenn das Programm verschlüsselt wird. Aber wenn...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Ulm
  2. T-Systems International GmbH, Ulm, Gaimersheim, München, Dresden
  3. Siltronic AG, Burghausen
  4. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€
  2. 3,49€
  3. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  2. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  3. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  4. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  5. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  6. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  7. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  8. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt

  9. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  10. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wanna Cry: Wo die NSA-Exploits gewütet haben
Wanna Cry
Wo die NSA-Exploits gewütet haben
  1. Deutsche Bahn Schadsoftware lässt Anzeigetafeln auf Bahnhöfen ausfallen
  2. Wanna Cry NSA-Exploits legen weltweit Windows-Rechner lahm
  3. Mc Donald's Fatboy-Ransomware nutzt Big-Mac-Index zur Preisermittlung

Komplett-PC Corsair One Pro im Test: Kompakt, kräftig, kühl
Komplett-PC Corsair One Pro im Test
Kompakt, kräftig, kühl
  1. Corsair One Pro Doppelt wassergekühlter SFF-Rechner kostet 2.500 Euro

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

  1. Re: Wieso könnten Händler-Shops überhaupt...

    cat24max1 | 02:06

  2. Re: "falsche" Gegend, "falsche" Adresse

    plutoniumsulfat | 02:01

  3. Re: LTE nachrüsten

    southy | 01:39

  4. Re: Geisteswissenschaften vs. Realität/Intelligenz

    Biteemee | 01:26

  5. Re: Zu kleine SSD

    FrankM | 01:25


  1. 16:58

  2. 16:10

  3. 15:22

  4. 14:59

  5. 14:30

  6. 14:20

  7. 13:36

  8. 13:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel