Mediatek MT6795: Smartphone-SoC für 1080p-Videos mit 480 fps und 120 Hz

Mediatek hat den MT6795-Chip für Smartphones vorgestellt. Das SoC kombiniert acht 64-Bit-Kerne mit einer PowerVR-Grafikeinheit und integriertem Cat4-LTE. Diese Kombination ermöglicht es, 1080p-Videomaterial mit 480 fps aufzuzeichnen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der MT6795 ist eines der schnellsten Smartphone-SoCs.
Der MT6795 ist eines der schnellsten Smartphone-SoCs. (Bild: Mediatek)

Der erste Chip mit acht identischen 64-Bit-Kernen kommt von Mediatek: Der heute in Taipei gezeigte MT6795 hat acht Cortex A53 mit bis zu 2,2 GHz Takt. Dazu verfügt er über eine PowerVR-Grafikeinheit vom Typ G6200 mit 700 MHz und ein integriertes Modem mit Cat4-LTE-Funktionalität.

Stellenmarkt
  1. Systems Engineer (w/m/d) System Simulation
    MBDA Deutschland GmbH, Schrobenhausen
  2. Fachinformatiker (w/m/d)
    IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Nürnberg, München, Amberg/Oberpfalz
Detailsuche

Die PowerVR G6200 unterstützt eine Display-Auflösung von bis zu 2.560 x 1.600 Bildpunkten und erstmals auch 120 Hz. Zusammen mit einem passenden Bildsensor soll der MT6795 4K-Videos aufzeichnen und abspielen können. Wie der Snapdragon 805 unterstützt das SoC den aktuellen H.265-Codec (HEVC).

Besonders interessant ist die Option, 1080p-Videos mit 480 fps aufzuzeichnen und stark verlangsamt auszugeben. Dies würde bedeuten, dass 4K-Videos theoretisch mit 120 Hz gefilmt und abgespielt werden können - laut Mediatek sind es aber 30 fps.

Bisher angekündigte 64-Bit-SoCs nutzen maximal vier A57- und vier A53-Kerne, beispielsweise der Snapdragon 810. Der MT6795 hat wie der MT6595 acht gleichwertige Kerne. Mediatek spricht von HMP, also Heterogeneous Multi Processing, bei der die big.LITTLE-Technik die höchste Leistung erzielt.

Golem Karrierewelt
  1. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    06./07.02.2023, Virtuell
  2. IPv6 Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.12.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der MT6795 nutzt ein zweikanaliges Speicherinterface mit LPDDR3-1866-Speicher, weiterhin hat Mediatek LTE der Kategorie 4 integriert. Dieses bietet bis zu 150 MBit/s Downlink, erst Kategorie 6 erreicht bis zu 300 MBit/s.

Der MT6795 wird im 28-Nanometer-Verfahren gefertigt, erste Geräte mit dem SoC sollen Ende 2014 im Handel erhältlich sein. Damit die 64-Bit-Fähigkeit verfügbar ist, muss als Betriebssystem Android L installiert sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Lala Satalin... 16. Jul 2014

Das ist schlichtweg falsch. Lade Dir den Media Player Classic home Cinema, spiele ein...

Lala Satalin... 16. Jul 2014

Es heißt Mediatek, nicht Mediathek(e). :D

expat 15. Jul 2014

Nvidia 3D Vision arbeitet mit Infrarot und ist bisher die Referenz (neben AMD) im PC-Bereich.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Paramount+ im Test
Paramounts peinliche Premiere

Ein kleiner Katalog an Filmen und Serien, gepaart mit vielen technischen Einschränkungen. So wird Paramount+ Disney+, Netflix und Prime Video nicht gefährlich.
Ein Test von Ingo Pakalski

Paramount+ im Test: Paramounts peinliche Premiere
Artikel
  1. Sicherheit: FBI ist zutiefst besorgt über Apples neue Verschlüsselung
    Sicherheit
    FBI ist "zutiefst besorgt" über Apples neue Verschlüsselung

    Das FBI könnte mit Apples Advanced Data Protection seinen wichtigsten Zugang zu iPhones verlieren. Doch dafür muss die Funktion von Nutzern aktiviert werden.

  2. Ghost Story Games: Umstrittener Bioshock-Entwickler stellt Judas vor
    Ghost Story Games
    Umstrittener Bioshock-Entwickler stellt Judas vor

    Ken Levine (Bioshock) gilt als genialer Designer, aber als problematischer Chef. Nun hat er sein neues Actionspiel Judas vorgestellt.

  3. Witz über große Brüste: Gefeuerter Apple-Manager ist weiter schockiert
    Witz über große Brüste
    Gefeuerter Apple-Manager ist weiter schockiert

    Apple habe ihn gedemütigt und seinen Ruf geschädigt: Der frühere Apple Vice President hält seine Kündigung wegen eines schlechten Witzes für ungerechtfertigt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore -37% • Asus RTX 4080 1.399€ • PS5 bestellbar • Gaming-Laptops & Desktop-PCs -29% • MindStar: Sapphire RX 6900 XT 799€ statt 1.192€, Apple iPad (2022) 256 GB 599€ statt 729€ • Samsung SSDs -28% • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% [Werbung]
    •  /