• IT-Karriere:
  • Services:

Mediatek MT6795: Smartphone-SoC für 1080p-Videos mit 480 fps und 120 Hz

Mediatek hat den MT6795-Chip für Smartphones vorgestellt. Das SoC kombiniert acht 64-Bit-Kerne mit einer PowerVR-Grafikeinheit und integriertem Cat4-LTE. Diese Kombination ermöglicht es, 1080p-Videomaterial mit 480 fps aufzuzeichnen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der MT6795 ist eines der schnellsten Smartphone-SoCs.
Der MT6795 ist eines der schnellsten Smartphone-SoCs. (Bild: Mediatek)

Der erste Chip mit acht identischen 64-Bit-Kernen kommt von Mediatek: Der heute in Taipei gezeigte MT6795 hat acht Cortex A53 mit bis zu 2,2 GHz Takt. Dazu verfügt er über eine PowerVR-Grafikeinheit vom Typ G6200 mit 700 MHz und ein integriertes Modem mit Cat4-LTE-Funktionalität.

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. Kreis Segeberg, Segeberg

Die PowerVR G6200 unterstützt eine Display-Auflösung von bis zu 2.560 x 1.600 Bildpunkten und erstmals auch 120 Hz. Zusammen mit einem passenden Bildsensor soll der MT6795 4K-Videos aufzeichnen und abspielen können. Wie der Snapdragon 805 unterstützt das SoC den aktuellen H.265-Codec (HEVC).

Besonders interessant ist die Option, 1080p-Videos mit 480 fps aufzuzeichnen und stark verlangsamt auszugeben. Dies würde bedeuten, dass 4K-Videos theoretisch mit 120 Hz gefilmt und abgespielt werden können - laut Mediatek sind es aber 30 fps.

Bisher angekündigte 64-Bit-SoCs nutzen maximal vier A57- und vier A53-Kerne, beispielsweise der Snapdragon 810. Der MT6795 hat wie der MT6595 acht gleichwertige Kerne. Mediatek spricht von HMP, also Heterogeneous Multi Processing, bei der die big.LITTLE-Technik die höchste Leistung erzielt.

Der MT6795 nutzt ein zweikanaliges Speicherinterface mit LPDDR3-1866-Speicher, weiterhin hat Mediatek LTE der Kategorie 4 integriert. Dieses bietet bis zu 150 MBit/s Downlink, erst Kategorie 6 erreicht bis zu 300 MBit/s.

Der MT6795 wird im 28-Nanometer-Verfahren gefertigt, erste Geräte mit dem SoC sollen Ende 2014 im Handel erhältlich sein. Damit die 64-Bit-Fähigkeit verfügbar ist, muss als Betriebssystem Android L installiert sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,58€
  2. (-75%) 4,99€
  3. (-35%) 25,99€
  4. (-40%) 23,99€

Lala Satalin... 16. Jul 2014

Das ist schlichtweg falsch. Lade Dir den Media Player Classic home Cinema, spiele ein...

Lala Satalin... 16. Jul 2014

Es heißt Mediatek, nicht Mediathek(e). :D

expat 15. Jul 2014

Nvidia 3D Vision arbeitet mit Infrarot und ist bisher die Referenz (neben AMD) im PC-Bereich.


Folgen Sie uns
       


Macbook Pro 16 Zoll - Test

Das Macbook Pro 16 stellt sich in unserem Test als eine echte Verbesserung dar. Das liegt auch daran, dass Apple einen Schritt zurückgeht, das Butterfly-Keyboard fallenlässt und die physische Escape-Taste zurückbringt.

Macbook Pro 16 Zoll - Test Video aufrufen
Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

    •  /