Abo
  • Services:

Mediatek MT6595: ARM-Achtkerner mit LTE

Mediatek plant für Januar 2014, das MT6595-SoC zu veröffentlichen. Dieses entspricht dem MT6592 und bietet somit ebenfalls acht Kerne. Neu ist das integrierte LTE-Funkmodul, womit Mediatek zur Konkurrenz aufschließt.

Artikel veröffentlicht am ,
Der MT6595 für Smartphones und Tablets soll im Januar verfügbar sein.
Der MT6595 für Smartphones und Tablets soll im Januar verfügbar sein. (Bild: Mediatek)

Laut der Taiwan Commercial Times hat Mediatek einen neuen SoC entwickelt, der sich gerade in der erweiterten Testphase bei diversen Herstellern befindet und ab Januar verfügbar sein soll. Das MT6595 genannte System-on-a-Chip bietet acht Kerne und ein LTE-Funkmodul, die Basis des SoC bildet der im November 2013 vorgestellte MT6592-Chip.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Verschiedene Standorte

Während Qualcomm und Samsung auf das big.LITTLE-Konzept setzen und zu gleichen Teilen schnelle sowie sparsame ARM-Kerne kombinieren, bieten der MT6595- und der MT6592-Chip acht gleichwertige Cortex-A7-Cores. Die Frequenz der Recheneinheiten liegt laut Hersteller bei bis zu 2 GHz, als Einsatzgebiet nennt Mediatek Smartphones und Tablets.

Wie MTKSJ unter Berufung auf die Taiwan Commercial Times berichtet, unterscheidet sich das MT6595-SoC in erster Linie durch das integrierte LTE-Funkmodul, eine Angabe zu den unterstützen Frequenzbändern gibt es nicht. Die Fertigung dürfte im 28-Nanometer-Prozess erfolgen. Als potenzieller Kunde für den MT6595-Chip gilt beispielsweise ZTE.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,99€
  3. 44,98€ + USK-18-Versand

spezi 11. Dez 2013

Ja, die USA sind da natürlich ein Sonderfall (neben vielleicht noch Südkorea). In den...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /