Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Mediapad T2 10.0 Pro von Huawei
Das neue Mediapad T2 10.0 Pro von Huawei (Bild: Huawei)

Mediapad T2 10.0 Pro: Huawei bringt 10-Zoll-Tablet ab 250 Euro nach Deutschland

Das neue Mediapad T2 10.0 Pro von Huawei
Das neue Mediapad T2 10.0 Pro von Huawei (Bild: Huawei)

Das neue Mediapad T2 10.0 Pro von Huawei trägt das Pro im Namen, richtet sich aber eher an Interessenten eines Tablets der oberen Mittelklasse. Es kommt mit Full-HD-Display sowie Snapdragon-Prozessor und soll besonders guten Klang bieten.

Huawei hat bekanntgegeben, dass das neue Tablet Mediapad T2 10.0 Pro im Mai 2016 in Deutschland in den Handel kommen wird. Das Tablet soll in zwei Varianten erscheinen: einer WLAN-Version und einem Modell mit zusätzlichem LTE-Modem.

Anzeige
  • Das Mediapad T2 10.0 Pro von Huawei (Bild: Huawei)
  • Das Mediapad T2 10.0 Pro von Huawei (Bild: Huawei)
  • Das Mediapad T2 10.0 Pro von Huawei (Bild: Huawei)
  • Das Mediapad T2 10.0 Pro von Huawei (Bild: Huawei)
  • Das Mediapad T2 10.0 Pro von Huawei (Bild: Huawei)
Das Mediapad T2 10.0 Pro von Huawei (Bild: Huawei)

Beim Namen des Geräts geht Huawei etwas eigenartige Wege: Das Tablet hat - anders als manch Nutzer denken mag - einen 10,1 Zoll großen IPS-Bildschirm, der mit 1.920 x 1.200 Pixeln auflöst. Huawei betont, dass das Display 60 Frames in der Sekunde anzeigt und über besonders satte Farben verfügt. Ein spezieller Sun-View-Modus soll die Lesbarkeit im Sonnenlicht erhöhen.

"Pro" nur im Namen

Auch das "Pro" im Namen ist verwirrend, handelt es sich beim neuen Mediapad doch um ein Gerät der gehobenen Mittelklasse. Im Inneren arbeitet Qualcomms Acht-Kern-Prozessor Snapdragon 615, von dem vier Kerne mit 1,5 GHz und vier mit 1,2 GHz getaktet sind. Der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher mit 16 GByte eher klein. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut.

Auf der Rückseite des Tablets ist eine 8-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz eingebaut, die Frontkamera hat 2 Megapixel. Das Mediapad T2 10.0 Pro unterstützt WLAN nach 802.11ac, Bluetooth läuft in der Version 4.1 LE. Das Tablet ist auch mit zusätzlichem LTE-Modem erhältlich.

Zwei Lautsprecher sollen für guten Klang sorgen

Zwei jeweils seitlich angebrachte Lautsprecher sollen für guten Klang sorgen, der dank "Super Wide Sound"-Technik auch räumlich klingen soll. Der Akku des Tablets hat eine Nennladung von 6.600 mAh, was Huawei zufolge für 13 Stunden Videowiedergabe reichen soll - wie der Wert gemessen wurde, erklärt der Hersteller nicht.

Ausgeliefert wird das Mediapad T2 10.0 Pro mit Android 5.1, worauf Huawei seine Benutzeroberfläche Emotion UI in der Version 3.1 installiert. Das Tablet soll in der WLAN-Version 250 Euro und in der LTE-Version 300 Euro kosten.


eye home zur Startseite
Themenzersetzer 10. Mai 2016

7 Monate nach Release von Android 6, bringen die ein Tablet mit Android 5.1, das...

GebrateneTaube 09. Mai 2016

Habt ihr Infos, ob das Gerät einen Active Stylus unterstützt? Ich habe zu dem Gerät...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Schkopau
  2. Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWIG), Köln
  3. Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG, Sengenthal bei Neumarkt i.d.Opf.
  4. Zoi TechCon GmbH, Stuttgart, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  2. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  3. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  4. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  5. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  6. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  7. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  8. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  9. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  10. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: Kunden lieben es, gemolken zu werden

    Niaxa | 21:00

  2. Re: Und dann wird rumgeheult...

    ML82 | 20:59

  3. Re: Für den Kurs...

    Der Held vom... | 20:58

  4. Re: Staatsgelder verpulfert

    KnutRider | 20:58

  5. Re: War klar

    Niaxa | 20:52


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel