Abo
  • Services:

Media Creation Tool: Microsoft zieht November-Update von Windows 10 zurück

Microsoft hat überraschend das ISO-Image der aktuellen Windows-10-Version 1511 aus dem Media Creation Tool entfernt. Gründe nennt das Unternehmen nicht. Über Windows Update soll die Version noch verfügbar sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Nicht mehr im Media Creation Tool verfügbar: das November-Update von Windows 10
Nicht mehr im Media Creation Tool verfügbar: das November-Update von Windows 10 (Bild: Microsoft)

Microsoft hat die neue Version von Windows 10 als ISO-Image aus dem Media Creation Tool (MCT) entfernt. Die Nutzer sollten per Windows Update auf die Version 1511 zurückgreifen, teilte das Unternehmen auf Nachfrage des Magazins Winbeta mit. Über das MCT sei nur noch die zum Start veröffentlichte Version 10240 verfügbar. Warum Microsoft die Version entfernt habe, erklärte das Unternehmen nicht.

Stellenmarkt
  1. NetCare Business Solutions GmbH, Neustetten, Leinfelden-Echterdingen
  2. Novartis Business Services GmbH, Nürnberg

Einige Nutzer berichten, dass das November-Update auch per Windows Update nicht verfügbar sei. Auch dazu gibt es keine klare Aussage von Microsoft. "Wenn das Update derzeit nicht verfügbar ist, wirst du es schon bald bekommen", ist alles, was Microsoft dazu schreibt. Man werde das Update nach und nach allen Nutzern zur Verfügung stellen.

Verbesserter Edge-Browser und Startmenü

Microsoft hatte vor knapp einer Woche mit der Verteilung des ersten großen Updates für Windows 10 begonnen. Das Update ist das erste von mehreren, die Microsoft in den nächsten Monaten und Jahren für Windows 10 ausliefern will - ähnlich wie Apple bei iOS und Google bei Android.

Zu den Neuerungen zählen unter anderem Verbesserungen beim Edge-Browser, dem Explorer und dem Startmenü. So lassen sich die Titelleisten über die Einstellungen nun einfärben, was es einfacher macht, geöffnete Fenster durch ihre Akzentfarbe voneinander zu unterscheiden. Inhalte wie die in Eigene Dateien können auf andere Partitionen oder Ordner als C:\ ausgelagert werden, was für günstige Tablets mit SD-Karte interessant ist.

Nachtrag vom 25. November 2015, 10:50 Uhr

Mittlerweile ist das November-Update auch wieder per Media Creation Tool verfügbar. Laut Microsoft-news, dem eine Stellungnahme von Microsoft vorliegt, waren Fehler bei den Privatsphäre-Einstellungen der Grund für das temporäre Entfernen des Updates. Wer das Update einspielte, sollte seine Privatsphären-Einstellungen überprüfen. Microsoft will aber auch selbst mit einem Update die Einstellungen wieder auf den Zustand vor dem Update zurückstellen. Es sollen nur wenige Anwender betroffen sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

Quantium40 25. Nov 2015

Achja - die Versionsnummern bei beiden ISOs lauten auf 10.0.10586.0

TarikVaineTree 25. Nov 2015

Danke für die Erklärung. Nichtsdestotrotz habe ich nun meine TH2-ISO und bin glücklich. :D

frostbitten king 25. Nov 2015

Was die Leute so schreiben, liegt es nicht an der Hardware. Warum es bei manchen Kisten...

Quantium40 25. Nov 2015

Am besten, du greifst in Zukunft statt auf den Taskmanager besser gleich auf den Process...

Technikfreak 24. Nov 2015

in diesem FAll bleibt mir wohl nix anderes übrig, als auf den Update zu verzichten, ich...


Folgen Sie uns
       


Dark Rock Pro TR4 - Test

Der Dark Rock Pro TR4 von Be quiet ist einer der wenigen Luftkühler für AMDs Threadripper-Prozessoren. Im Test schneidet er sehr gut ab, da die Leistung hoch und die Lautheit niedrig ausfällt. Bei der Montage und der RAM-Kompatibilität gibt es leichte Abzüge, dafür ist der schwarze Look einzigartig.

Dark Rock Pro TR4 - Test Video aufrufen
Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

    •  /