Abo
  • Services:

Media Composer First: Avid sucht nach neuen Nutzern

Avid will Kreativen, die nur ein eingeschränktes Budget für Videoschnitt-Software haben, mit dem kostenlosen Media Composer First entgegenkommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Browser des Avid Media Composer First
Der Browser des Avid Media Composer First (Bild: Avid)

Studenten, Youtuber oder Menschen mit dem Hobby Videoschnitt, die noch auf der Suche nach einer kostenlosen Videoschnitt-Software sind, bekommen eine weitere Option. Avid hat den Media Composer First veröffentlicht. Damit tritt Avid in Konkurrenz zu Software wie Apples iMovie und Windows Movie Maker oder der kostenfreien Fassung von Davinci Resolve.

Stellenmarkt
  1. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal
  2. engelbert strauss GmbH & Co. KG, Biebergemünd

Die Videobearbeitung im Media Composer First erfolgt auf höchstens vier Timelines für Videos und acht Audio-Tracks. Im Datei-Browser dürfen zudem maximal 5 Ordner erstellt werden, eine Videoausgabe in 4K-Auflösungen ist nicht möglich. Damit ist die Software gegenüber dem kostenpflichtigen Media Composer durchaus eingeschränkt. Nutzer können aber unendlich viele Projekte anlegen und kostenpflichtige Plugins nutzen. Die Vollversion des Avid Media Composer ohne Einschränkungen kostet im Jahres-Abonnement etwa 60 Euro monatlich.

Bei den Systemvorraussetzungen fallen primär die 6 GByte Arbeitsspeicher als Minimum ins Auge. Viele Studenten und Einsteiger dürften noch mit 4 GByte Arbeitsspeicher in ihren Laptops und PCs arbeiten, jeweils bei Mac OS und Windows.

Avid stellt interessierten Nutzern eine Reihe an Tutorials auf ihrer Webseite bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,90€ (Günstiger Tuning-Tipp für ältere PCs)
  2. 42€ für Prime-Mitglieder
  3. 104,11€ (Bestpreis!)
  4. 199€ (Vergleichspreis 265,99€)

AllDayPiano 01. Jul 2017

Leider ist Sony Vegas jetzt Magix :( Hab die Demo probiert -> die ganzen Plugins fehlen...

Trockenobst 01. Jul 2017

Avid will gar nicht Profisoftware verschenken, Avid will neue Kundenzirkel gewinnen. Mit...

satriani 01. Jul 2017

Hauptsächlich CinemaDNG RAW, QuickTime ProRes, und MXF OP1A (MPEG-4/H.264/AVC) http...

dantist 30. Jun 2017

Danke für die Anregungen, die Tools werde ich mir mal genauer anschauen. Die Hühnchen...

Keridalspidialose 30. Jun 2017

YouTuber, wenn sie nicht die Kommentare voll haben wollen mit Trollen die bemängeln dass...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Physik Maserlicht aus Diamant
  2. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  3. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden

Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /