Abo
  • Services:

Media Center Update: Trick aktiviert Schwarzkopien von Windows 8 dauerhaft

Mit einem einfachen Trick kann Windows 8 so installiert werden, dass das Betriebssystem dauerhaft aktiviert wird. Ein gültiger und bezahlter Product Key ist nicht nötig. Das Verfahren hat jedoch ein Verfallsdatum.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Pro Pack von Windows 8
Das Pro Pack von Windows 8 (Bild: Microsoft/Screenshot: Golem.de)

In diversen Foren wird seit einigen Tagen ein Trick beschrieben, mit dem sich Windows 8 so installieren und aktivieren lässt, dass das Betriebssystem dauerhaft ohne Einschränkungen läuft. Fatal für Microsoft dabei: Ein gültiger - und bezahlter - Product Key ist dafür nicht nötig. Es ist also möglich, eine nicht legal erworbene Version von Windows 8 dauerhaft zu nutzen, wozu unter anderem Microsoft selbst beiträgt.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Ilmenau
  2. SP_Data GmbH & Co. KG, Herford

Eine der ersten Beschreibungen des Verfahrens findet sich bei Reddit. Der Beitrag wurde inzwischen so editiert, dass sich eine der Schlüsselinformationen nicht mehr direkt abrufen lässt, aber auch sie ist leicht zu finden. Dabei handelt es sich um die sogenannten KMS Keys. Unter diesem Namen bietet Microsoft seine Key Management Services an, die dafür gedacht sind, bei großen Unternehmen eigene Aktivierungsserver zu betreiben. Dabei erfolgt die Aktivierung dann nicht, wie bei Privatanwendern gewohnt, über von Microsoft kontrollierte Server im Internet, sondern durch einen KMS-Server im lokalen Netzwerk. Damit der Dienst für die Aktivierung auf diesem Server läuft, ist ein KMS Key nötig.

Erprobt ist die Methode den Anwenderberichten zufolge auf folgendem Weg: Zuerst wird eine der frei verfügbaren Versionen von Windows 8 Pro installiert. Dazu kann ein beliebig gültiger Product Key verwendet werden - also auch einer, der bereits auf einem anderen PC genutzt wurde. Das Betriebssystem akzeptiert das für die Installation, ist anschließend aber nicht aktiviert. Das geschieht dann per lokalem KMS, was eine Aktivierung für 180 Tage ergibt.

Auch länger als 180 Tage aktiviert

Dann wird das von Microsoft selbst bereitgestellte Upgradepaket für das Windows Media Center (WMC) installiert. WMC ist nicht Teil von Windows 8 Pro, Microsoft bietet es als Werbung für das neue Betriebssystem zum kostenlosen Nachrüsten bis zum 31. Januar 2013 an. Dafür ist aber eine Mailadresse nötig, an die der Anwender dann einen neuen, offiziellen und gültigen Product Key geschickt bekommt. Damit ist dann nach der Installation des Updates auch eine reguläre Aktivierung über das Internet möglich.

Mal abgesehen von der rechtlichen Grauzone, in der man sich mit dem Verfahren mindestens bewegt, ist die Methode aber auch aus einem anderen Grund riskant. Microsoft hat in der Vergangenheit, beginnend bei Windows XP, schon öfter ganze Gruppen von Product Keys rückwirkend für ungültig erklärt. Das geschah unter anderem bei den Volumenlizenzen großer PC-Hersteller, deren Keys in Umlauf geraten waren. Dass die durch das WMC-Upgrade ohne ein vorher regulär aktiviertes Windows 8 bereitgestellten neuen Product Keys also für immer gültig bleiben, muss zumindest bezweifelt werden.

Eine Stellungnahme von Microsoft zu dem Problem war nicht unmittelbar zu erhalten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. für 50,96€ mit Code: Osterlion19
  2. (aktuell u. a. ADATA XPG GAMMIX D3 DDR4-3200 8 GB für 49,99€ + Versand)
  3. 229,99€
  4. (u. a. Plantronics RIG 800HS PS4/PC für 87€ und Indiana Jones - The Complete Adventures Blu-ray...

IpToux 05. Dez 2012

Stellt sich dennoch die Frage wer das bei Microsoft so entwickelt hat das nach einem...

spambox 23. Nov 2012

MS weiß, dass Win8 nicht so gut ist und will durch den "Trick" die Verbreitung forcieren...

Lord Gamma 22. Nov 2012

Nö. So viel Geld hätte RTL wohl gerne! ;)

HubertHans 22. Nov 2012

Ist im BIOS/ UEFI abgelegt. (DMI usw.) Windows liest das bei der Installation aus. Die...

ImBackAlive 22. Nov 2012

Technisch gesehen ist das schon noch eine Aktivierung mit Key. Dass MS dagegen nie...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi Thermal angesehen

Die Anafi Thermal kann dank Wärmebildsensor Temperaturdaten von -10 bis 400° Celsius messen.

Parrot Anafi Thermal angesehen Video aufrufen
Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
    Jobporträt
    Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

    IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
    Von Maja Hoock

    1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
    2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
    3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

      •  /