Abo
  • Services:
Anzeige
Ein neuer Sendeturm wird errichtet.
Ein neuer Sendeturm wird errichtet. (Bild: Deutsche Telekom)

Media Broadcast: Zwei weitere Senderstandorte und TV-Sender für DVB-T2

Ein neuer Sendeturm wird errichtet.
Ein neuer Sendeturm wird errichtet. (Bild: Deutsche Telekom)

Media Broadcast hat in einer Region zwei Senderstandorte für DVB-T2 livegeschaltet. Auch zwei neue Fernsehsender sollen dazukommen, einer davon ist Sport1.

Media Broadcast hat zwei weitere Senderstandorte für DVB-T2 in Betrieb genommen. Das gab der Plattformbetreiber am 8. Juni 2016 auf der Fachmesse Anga Com in Köln bekannt. So gingen gestern in der Rhein-Neckar-Region die Standorte Heidelberg und Mannheim live.

Anzeige

Zusammen mit den 36 bereits in Betrieb befindlichen Standorten steigt die Reichweite von DVB-T2 damit auf theoretisch 55 Millionen Einwohner. Damit ist die reine Ausleuchtung gemeint. Tatsächlich gibt es gegenwärtig nur rund 4 Millionen DVB-T-Haushalte.

"Wir freuen uns, dass der Sendernetzausbau noch zügiger vorangeht", sagte Wolfgang Breuer, Chef von Media Broadcast.

Zudem hat sich Media Broadcast mit Sport1 und QVC grundsätzlich über die kommerziellen Bedingungen zur DVB-T2-Verbreitung verständigt. Der Fernsehsender Sport1 gehört zu Constantin Medien Sport, Dokumentationen und Teleshopping. QVC gehört dem TV-Kabelnetzbetreiber Liberty Media und ist ein reiner Teleshopping-Anbieter. Bisher gibt es rund 40 Fernsehprogramme überwiegend in HD in 1080p.

Nach den Worten von Holger Meinzer, Chief Commercial Officer von Media Broadcast, sei es gelungen, "den bereits totgesagten Empfangsweg DVB-T innerhalb von drei Jahren" zu einer modernen terrestrischen Verbreitungsplattform umzubauen.

Die Programme privater Sender werden künftig ausschließlich im Programmpaket von Freenet TV gegen ein monatliches Entgelt verbreitet. Der Mobilfunkprovider Freenet ist der neue Eigner des Plattformbetreibers Media Broadcast.

Mit den Ballungsräumen Bremen/Unterweser, Hamburg/Lübeck, Kiel, Rostock, Schwerin, Hannover/Braunschweig, Magdeburg, Berlin/Potsdam, Jena, Leipzig/Halle, Düsseldorf/Rhein/Ruhr, Köln/Bonn/Aachen, Rhein/Main, Saarbrücken, Baden-Baden, Stuttgart, Nürnberg und München/Südbayern ist die erste Stufe des neuen Antennenfernsehens gestartet.


eye home zur Startseite
Moe479 09. Jun 2016

klar, der markt nimmt was er kann, und immer nur genau das.

Moe479 09. Jun 2016

gab es je 'fern'sehr ohne?

TC 08. Jun 2016

und dafür vergeudet man Frequenzen?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. WALHALLA Fachverlag, Regensburg
  2. LivingData GmbH, Landshut, Nürnberg
  3. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Berlin
  4. Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 139€
  2. 499,99€ - Wieder bestellbar. Ansonsten gelegentlich bezügl. Verfügbarkeit auf der Bestellseite...
  3. 349€ inkl. Abzug (Vergleichspreis 452€)

Folgen Sie uns
       


  1. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  2. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  3. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  4. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  5. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  6. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  7. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  8. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  9. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  10. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

  1. Re: Und bei DSL?

    bombinho | 17:30

  2. Re: Sinnfrage

    theruedi | 17:29

  3. Re: Das stimmt imho so nicht, ...

    Der Held vom... | 17:21

  4. Re: Wir ueberlegen seit langem den Kauf

    Anonymouse | 17:19

  5. Erstmal nachrechnen!

    j03rg | 17:15


  1. 15:18

  2. 13:34

  3. 12:03

  4. 10:56

  5. 15:37

  6. 15:08

  7. 14:28

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel