Medal of Honor: Virtuell durch den Zweiten Weltkrieg

Erst den Widerstand unterstützen, dann die Geheimwaffen der Nazis angreifen: Es gibt neue Informationen über Medal of Honor.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Medal of Honor - Above and Beyond
Artwork von Medal of Honor - Above and Beyond (Bild: Electronic Arts)

Dass aufwendig produzierte Virtual-Reality-Actionspiele viel Spaß machen können, hat Valve im März 2020 mit Half-Life Alyx gezeigt. Nun arbeitet ein Team bei Respawn Entertainment an einem VR-Ableger von Medal of Honor, das mit dem Untertitel Above and Beyond gegen Ende 2020 erscheinen soll. Publisher ist Oculus, weshalb der Shooter exklusiv auf Oculus Rift (S) und Quest (per Link-Kabel) laufen wird.

Stellenmarkt
  1. SAP Business Analyst - Sales & Distribution (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, München
  2. Data Steward (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
Detailsuche

Die Spieler steuern ein Mitglied des Office of Strategic Services (OSS) - das ist übrigens der Nachrichtendienst, aus dem später nach ein paar Zwischenstationen die CIA wurde. Die Agenten kämpfen im Szenario des Zweiten Weltkriegs hinter feindlichen Linien, um Geheimnisse auszukundschaften, Geiseln zu befreien und Sabotageakte durchzuführen.

Die nach Entwicklerangaben rund zwölfstündige Handlung besteht aus drei Kapiteln. Zuerst geht es darum, den Widerstand in Frankreich zu unterstützen. Dann folgt im Rahmen des D-Day die Landung der Alliierten in der Normandie - die bereits im allerersten, zusammen mit dem Regisseur Steven Spielberg produzierten Medal of Honor (1999) auf der Agenda stand.

Im dritten Kapitel schließlich soll es darum gehen, die Geheimwaffenprogramme der Nazis zu stoppen, unter anderem in der Nähe von Peenemünde auf der Ostseeinsel Usedom.

Golem Karrierewelt
  1. LPI DevOps Tools Engineer – Prüfungsvorbereitung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    15./16.12.2022, Virtuell
  2. Linux-Systemadministration Grundlagen: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    09.-13.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Spieler kämpfen aus der Ich-Perspektive. Waffen und andere Gegenstände werden über die Touch-Controller von Oculus verwendet. Wer mit der Thompson-Maschinenpistole einhändig feuert, muss mit viel Rückstoß rechnen, kann aber aus der Deckung heraus schießen - mit zwei Händen sowie Kimme und Korn steigt die Präzision.

Ducken und Lehnen sind Teil des Gameplays, zum Heilen müssen zudem Spritzen in den Körper gerammt und für das Zünden von Granaten teils der Ring abgebissen werden. Neben der Kampagne soll es auch einen Multiplayermodus geben, über den noch keine Informationen vorliegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Zockmock 31. Aug 2020

Ja man hätte es mal aus der anderen Perspektive machen können, inkl. Propaganda welche...

countzero 29. Aug 2020

Ein Unterschied, der mir im Trailer aufgefallen ist, auch um Vergleich zu Half Life Alyx...

svt (Golem.de) 28. Aug 2020

Above and Beyond muss es heißen. Danke fürs Aufpassen!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Digitale Dienste und Märkte
Wie DSA und DMA umgesetzt werden

Die Verordnungen über digitale Dienste und Märkte sind inzwischen in Kraft getreten. An ihrer Umsetzung können Interessenvertreter sich noch beteiligen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Digitale Dienste und Märkte: Wie DSA und DMA umgesetzt werden
Artikel
  1. Internet Archive: Palm-Pilot-Emulator samt Apps für den Browser erschienen
    Internet Archive
    Palm-Pilot-Emulator samt Apps für den Browser erschienen

    Das Internet Archive hat 565 Palm-Pilot-Anwendungen zur Verfügung gestellt, die in einem Emulator im Webbrowser genutzt werden können.

  2. Cosmoteer im Test: Factorio im Weltraum
    Cosmoteer im Test
    Factorio im Weltraum

    Eine einzige Person hat über viele Jahre die Sandbox Cosmoteer entwickelt. Dort bauen wir Raumschiffe und kämpfen im All. Achtung, Suchtpotenzial!
    Ein Test von Oliver Nickel

  3. Astronomie: Hubble fotografiert spektakuläre Galaxienkollision
    Astronomie
    Hubble fotografiert spektakuläre Galaxienkollision

    Das von dem Weltraumteleskop aufgenommene Bild zeigt zwei Galaxien, die zu einem farbenfrohen Ring verdreht wurden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, MediaMarkt & Saturn • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • WD_BLACK SN850 1TB 129€ • GIGABYTE Z690 AORUS ELITE 179€ • SanDisk SSD Plus 1TB 59€ • Crucial P3 Plus 1TB 81,99 • Mindfactory: XFX Speedster ZERO RX 6900 XT RGB EKWB Waterblock LE 809€ [Werbung]
    •  /