Abo
  • Services:
Anzeige
Werbegrafik der Deutschen Glasfaser
Werbegrafik der Deutschen Glasfaser (Bild: Deutsche Glasfaser)

Mecklenburg-Vorpommern: Förderrichtlinien blockieren Ausbau durch Deutsche Glasfaser

Werbegrafik der Deutschen Glasfaser
Werbegrafik der Deutschen Glasfaser (Bild: Deutsche Glasfaser)

Wenn die Deutsche Glasfaser in einer Gemeinde FTTH ausbaut, entfällt die Förderung des Bundes in der gesamten Region. Die Landesregierung fürchtet um ihre 700 Millionen Euro Bundesfördermittel und ruft alle Bürgermeister zusammen.

Nach den Richtlinien des Bundes entfällt die Förderung des Bundes für den Breitbandausbau in der gesamten Region, wenn eine Gemeinde mit der Deutschen Glasfaser ausbaut. Das Unternehmen unterbreitet derzeit in einigen Gemeinden rund um Rostock und in Nordwestmecklenburg das Angebot, ohne Steuergelder ein Glasfasernetz aufzubauen. Deutsche-Glasfaser-Regionalmanager Ralf Pütz sagte dem Nordkurier: "Wir bieten zunächst in großen Teilen im Amtsbereich Warnow-West und den umliegenden nicht geförderten Gebieten den privatwirtschaftlichen Ausbau an."

Anzeige

Dazu zählten auch Bad Doberan, Kühlungsborn und Elmenhorst-Lichtenhagen. Eine Akzeptanzanfrage unter den Bürgern soll im Januar in Stäbelow beginnen. Mindestens 40 Prozent aller Haushalte in den jeweiligen Kommunen müssen sich bereiterklären, Kunden bei der Deutschen Glasfaser zu werden, bevor der Ausbau beginnen kann.

Infrastrukturminister Christian Pegel (SPD) hatte erfolgreich insgesamt 709 Millionen Euro Bundesfördermittel für den Ausbau des Internets für das Bundesland beantragt. Komme es in einem einzigen Ort zum Vertrag mit dem Unternehmen, entfalle die Förderung des Bundes für den Breitbandausbau in der gesamten Region, erklärte der Digitalisierungssprecher der SPD-Landtagsfraktion, Philipp da Cunha.

"Wir dürfen im Land unser gemeinsames Ziel eines flächendeckenden Breitbandausbaus nicht aus den Augen verlieren. Deshalb ist es wichtig, dass alle beteiligten Akteure schnellstmöglich die Kommunikation untereinander aufnehmen. Es wäre verheerend, wenn durch ein unabgestimmtes Vorgehen die riesigen Bundesfördermittel verloren gingen", sagte da Cunha. "Dann hätten einige lukrative Gegenden schnelles Internet, während abgelegene Dörfer auf Jahre vom Ausbau abgehängt würden."

Bürgermeister sollen mit Breitbandbeauftragen der Landkreise reden

Der Städte- und Gemeindebund Mecklenburg-Vorpommern habe die Deutsche Glasfaser zu Gesprächen eingeladen. "Bürgermeister, die ein Angebot des Unternehmens vorliegen haben, sollen rasch den Kontakt zu den Breitbandbeauftragen der Landkreise aufnehmen."

Deutsche Glasfaser bietet Internet und Telefonie mit einer ungedrosselten Flatrate mit bis zu 100 MBit/s im Up- und Downstream für monatlich 34,95 Euro, bei 24-monatiger Vertragsbindung. Wer nicht kündigt, dessen Vertrag wird danach um zwölf Monate verlängert, danach ist der Anschluss monatlich kündbar. Dazu kommt eine Bereitstellungsgebühr von einmalig 50 Euro.

Die Option Bandbreiten-Upgrade 200 für eine Datenübertragungsrate von bis zu 200 MBit/s im Up- und Downstream kostet im Monat 10 Euro zusätzlich.

Das Unternehmen, eine Tochtergesellschaft des niederländischen Baukonzerns Reggeborgh, hatte im Juli 2015 bekanntgegeben, dass das Private-Equity-Unternehmen KKR mit Hauptsitz in New York die Mehrheit an der Firma übernehmen werde. Reggeborgh bleibe aber bei Deutsche Glasfaser engagiert.


eye home zur Startseite
RipClaw 03. Dez 2016

Leider habe ich da keine tiefergehenden Informationen aber man kann aus den laufenden...

spezi 03. Dez 2016

Ja, laut den Links aus meinem vorherigen Posts gab es ja mehrere Rückmeldungen aus der...

glasfaser-für-alle 03. Dez 2016

Die Fördergebiete wurden soweit ich recherchiert habe frei vom TÜV Rheinland durch eine...

nicoledos 01. Dez 2016

MV ist sehr ländlich geprägt. Da kann es Sinn ergeben, größere Ausbaugebiete festzulegen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Teambank AG, Nürnberg
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. HALLESCHE Krankenversicherung a. G., Stuttgart
  4. DRÄXLMAIER Group, Landau an der Isar


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Essential Phone

    Android-Gründer zeigt eigenes Smartphone

  2. Kaby Lake Refresh

    Intels 8th Gen legt über 30 Prozent zu

  3. Colossal Cave

    Finalversion von erstem Textadventure ist Open Source

  4. TVS-882ST3

    QNAP stellt hochpreisiges NAS mit 2,5-Zoll Schächten vor

  5. Asus Zenbook Flip S im Hands On

    Schön leicht für ein Umklapp-Tablet

  6. Project Zero

    Windows-Virenschutz hat erneut kritische Schwachstellen

  7. GPS Share

    Gnome-Anwendung teilt GPS-Daten im LAN

  8. Net-Based LAN Services

    T-Systems bietet WLAN as a Service ab Juni

  9. Angacom

    Unitymedia verlangt nach einem deutschen Hulu

  10. XYZprinting Nobel 1.0a im Test

    Wie aus einem Guss



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Asus B9440 im Test Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Wemo Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge
  2. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  3. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern

  1. Re: Wenn die Plattformen gleichwertig sein sollen...

    Trollversteher | 15:13

  2. Re: Trotzdem wird wohl Intel gekauft

    Seroy | 15:12

  3. Re: Frage mich wer sich so binden will?

    plutoniumsulfat | 15:11

  4. Re: Ein Auto steht 22h am Tag irgendwo rum

    Stefan99 | 15:08

  5. Wellenlänge und Parametereinstellungen möglich?

    wd.meyer | 15:08


  1. 15:07

  2. 14:39

  3. 14:20

  4. 14:08

  5. 14:00

  6. 13:56

  7. 13:09

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel