Abo
  • Services:
Anzeige
Baustelle
Baustelle (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Mecklenburg-Vorpommern: Alle Breitband-Förderanträge für Bundesland bestätigt

Baustelle
Baustelle (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Das Land Mecklenburg-Vorpommern dürfte bald besser mit schnellem Internet versorgt sein, denn bei seinen Förderanträgen hatte das Land einen guten Lauf. Genaue Zusagen kommen nächste Woche.

Mecklenburg-Vorpommern hat alle 24 Förderanträge für den Breitbandausbau bestätigt bekommen. Das gab Infrastrukturminister Christian Pegel (SPD) am 22. April 2016 bekannt. "Das ist ein großer Erfolg für das gesamte Land. Aber ohne das beherzte Anpacken der Landkreise wäre kein Erfolg möglich gewesen", sagte Pegel. Die Landesregierung habe für die Antragstellung "nach Kräften die notwendige Datengrundlage geschaffen".

Anzeige

Am kommenden Donnerstag werden in Berlin die vorläufigen Fördermittelbescheide zum Internetausbau im ländlichen Raum übergeben. Der Bund fördert den Ausbau mit bis zu 70 Prozent. "Nun besteht dennoch bis Donnerstag eine gewisse Spannung. Erst wenn die Landräte die Bescheide in Händen halten, wissen wir verbindlich, welchen Fördersatz und welche maximalen Summen der Bund gewähren wird", erklärte Pegel.

Mindestens 50 MBit/s an jeder Hauswand

Ziel der Landesregierung sei es weiterhin, der Vorgabe der Bundesregierung möglichst nahe zu kommen, mindestens 50 MBit/s an jeder Hauswand und in jedem Unternehmen bis Ende 2018 zu bekommen.

Ministeriumsprecher Steffen Wehner sagte Golem.de, dass es noch keine konkreten Angebote der Unternehmen gebe. Das Förderverfahren des Bundes sei mehrstufig: Der Bund vergebe vorläufige Fördermittelbescheide, damit die antragstellenden Kommunen und Zweckverbände eine Grundlage hätten, um konkrete Ausschreibungen vorzunehmen. "Vorab gab es ein Markterkundungsverfahren und ein Interessebekundungsverfahren. Auf Basis dessen gibt es Kostenschätzungen, welche wiederum Grundlage der Förderanträge beim Bund sind", erklärte Wehner.


eye home zur Startseite
weltraumkuh 25. Apr 2016

ja, habe erst vor zwei Wochen dort nachgefragt und es ist bislang nichts geplant.

Dwalinn 25. Apr 2016

Bei uns hieß es 2013-14 100 Mbit ab 15.02.2015, seit März gibt es nun 50/10^^



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. Smartexposé GmbH, Berlin-Kreuzberg
  4. Continental AG, Frankfurt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  2. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  3. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  4. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  5. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  6. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  7. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  8. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  9. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  10. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  1. Re: Wieviel Akku vertrödelt eigentlich GPS permaON?

    Bautz | 22:40

  2. Re: Ich hätte lieber symmetrische 100mbit...

    FreierLukas | 22:39

  3. Re: Nvidia hat keinerlei Respekt

    DASPRiD | 22:38

  4. Ich will auch keine 200MBits von denen, ...

    Schnurrbernd | 22:30

  5. Re: BQ Aquaris X Pro mit 128GB/4GB schon für 415 ¤

    cellPro | 22:30


  1. 20:00

  2. 18:28

  3. 18:19

  4. 17:51

  5. 16:55

  6. 16:06

  7. 15:51

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel