• IT-Karriere:
  • Services:

Mechanischer GX Blue Switch: Blaue Schalter klicken in Logitechs Gaming-Tastaturen

Nach dem Vorbild der beliebten mechanischen Cherry-MX-Blue-Schalter baut Logitech nun ebenfalls Switches mit absichtlichem Klickgeräusch. Erste Tastaturen mit den Schaltern sind die G513 und die neue G512 - mit Kompatibilität zu Cherry-MX-Tastenkappen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die G512 kommt mit GX Blues.
Die G512 kommt mit GX Blues. (Bild: Logitech)

Der Peripheriehersteller Logitech hat die Gaming-Tastatur G512 vorgestellt. Diese verwendet die vom Hersteller eigens entwickelten neuen GX-Blue-Schalter. Die Switches orientieren sich nicht nur namentlich am MX-Blue-Vorbild von Cherry, auch die Funktionsweise ist ähnlich: In die mechanischen Schalter wird bewusst ein Klickgeräusch eingebaut. Der Druckwiderstand beim Betätigen der Taste ist zuerst stärker, nach dem Klick geht es recht einfach. Das Druckgewicht beträgt 50 Gramm. Die Haltbarkeit der Schalter gibt Logitech mit 70 Millionen Anschlägen an. Es soll aber auch G512-Modelle mit Romer-G-Tactile- und Romer-G-Linear-Switches geben.

Stellenmarkt
  1. IDS Imaging Development Systems GmbH, Obersulm
  2. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, München

Die Tastatur an sich basiert auf dem Modell G513 und ähnelt diesem auch optisch. Käufer erhalten ein offen gehaltenes Gehäuse ohne viel Kunststoff um die Tasten. Die Grundplatte ist aus gebürstetem Aluminium gefertigt. Wie die G513 hat auch das neue Modell eine USB-A-Schnittstelle und eine nach Belieben einstellbare Tastenbeleuchtung. Logitech bietet auch diverse Lichtanimationseffekte an. Der Hersteller nennt das Lightsync. Die Tastatur wird per USB-A an den Rechner angeschlossen.

Der einzige feststellbare Unterschied zwischen der G512 und der G513 ist, dass dem neuen Modell eine Handballenauflage fehlt. Diese gibt es nur in der teureren Version, die jetzt ebenfalls mit den neuen GX-Blue-Schaltern ausgeliefert wird. Einen Nachteil haben zumindest die Romer-G-Switches jedoch: Die Steckverbindung ist, im Gegensatz zu den neuen GX Blues, nicht zu Cherry-MX-Modellen kompatibel.

  • Schaltgefühl der GX Blues (Bild: Logitech)
  • Logitech G512 (Bild: Logitech)
  • Logitech G512 (Bild: Logitech)
  • Logitech G512 (Bild: Logitech)
  • Logitech GX Blues rechts, Romer-G-Switches in der Mitte und link. (BIld: Logitech)
Schaltgefühl der GX Blues (Bild: Logitech)

Dabei sind viele Tastenkappen von Drittherstellern auf dem Markt mit der typischen kreuzförmigen Einkerbung versehen. Kunden müssen hier also auf Kappen von Logitech zurückgreifen. Es gibt beispielsweise ein alternatives Tastenset mit eckigen Einbuchtungen als Alternative zu den Standardkappen.

Die G512 bietet Logitech für einen Preis von 130 Euro an. Demnach ist die zusätzliche Handballenauflage der G513 wohl 50 Euro wert. G512-Tastaturen mit GX-Blue-Schaltern gibt es bereits zu kaufen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk Ultra 3D 2TB SATA-SSD für 159,00€, LG OLED65CX9LA für 1.839,00€, Trust Trino...
  2. (Spring Sale u. a. Anno 1800 für 26,99€, Middle-earth: Shadow of War für 6,80€ und Dying...
  3. (aktuelll u. a. Samsung QLED-TVs)
  4. 159€

Jorgo34 14. Jun 2018

Von der Form mögen sie ja besser sein, die alten waren tatsächlich sehr klobig...

Willi13 13. Jun 2018

Ist bis jetzt die einzige wirklich gute Mechanische von denen. Hat alles was ich brauche...

RheinPirat 13. Jun 2018

Zumindest hat er kein WD40 genommen. WD40 würde nicht lange halten. Zudem zieht WD40 mit...

WhiteWisp 13. Jun 2018

Oder Braun. Oder Schwarz. Oder was auch immer einem am besten gefällt.


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt

Das Galaxy S21 Ultra ist das Topmodell von Samsungs neuer S21-Reihe und unterscheidet sich deutlich von den beiden anderen Modellen.

Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /