Mechanische Uhr: H. Moser & Cie bringt Kopie der Apple Watch ohne Smartwatch

Die mechanische Uhr Final Upgrade sieht aus wie eine Apple Watch, hat jedoch ein Schweizer Uhrwerk - und ist überhaupt nicht smart.

Artikel veröffentlicht am ,
Swiss Alp Watch Final Upgrade
Swiss Alp Watch Final Upgrade (Bild: H. Moser & Cie)

Eine außergewöhnliche Uhr: Die Swiss Alp Watch Final Upgrade von H. Moser & Cie sieht zwar aus wie eine Smartwatch, ist aber eine Uhr mit mechanischem Uhrwerk.

Stellenmarkt
  1. SAP FI/CO (Senior) Berater / Teilprojektleiter (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe
  2. SAP PP/QM Senior Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Freiburg im Breisgau, Weil am Rhein
Detailsuche

Die Final Upgrade hat ein Gehäuse aus Stahl und ein mattschwarzes Zifferblatt. Anstelle eines Sekundenzeigers dreht sich bei 6 Uhr eine laufende Anzeige, die an ein Ladesymbol von Apple erinnert. Die Uhr ist mit dem Kaliber HMC 324 ausgestattet.

2016 brachte der Uhrenhersteller bereits einen Klon der Apple Watch namens Swiss Alp Watch auf den Markt. Die Krone an der Seite war im Stil der Apple Watch gelten. Seitdem gab es Varianten in verschiedenen Farben und Materialien.

Apple Watch Series 6 (GPS + Cellular, 40 mm) Aluminiumgehäuse Space Grau, Sportarmband Schwarz

Die neue Uhr Swiss Alp Watch Final Upgrade erweitert das Konzept um einen Sekundenzeiger-Ersatz. Sie kostet rund 28.500 Euro. Der Name suggeriert, dass dies der Schlusspunkt der Serie ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ldlx 04. Feb 2021

Um Benachrichtigungen zu lesen, Anrufe per Vibration mitzubekommen oder die Zeit...

tom.stein 04. Feb 2021

Ich bin mir sicher: Bei der hier vorgestellten Uhr ist die Rendite noch schlechter. Gibt...

Jorgo34 04. Feb 2021

Was meinst du mit Watchfaces freigeben? Kann man die auf der AW etwa nicht ändern...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming-Dienst
Google schließt Stadia

Google steigt aus dem Cloud-Gaming-Geschäft aus und stellt seinen Dienst Stadia ein. Kunden erhalten ihr Geld zurück.

Cloudgaming-Dienst: Google schließt Stadia
Artikel
  1. Probefahrt mit EQS SUV: Geländegängiger Luxus auf vier Rädern
    Probefahrt mit EQS SUV
    Geländegängiger Luxus auf vier Rädern

    Nach einer Testrunde in Colorado versteht man, was Mercedes beim EQS SUV mit Top-End Luxury meint.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

  2. Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
    Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8
    Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

    Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
    Von Sebastian Grüner

  3. Axel-Springer-Chef: Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor
    Axel-Springer-Chef
    Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor

    "Das wird lustig": Wenige Tage vor seinem Einstieg bei Twitter erhielt Elon Musk eine interessante Nachricht von Axel-Springer-Chef Döpfner.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek nur noch heute • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • MindStar (Mega Fastro SSD 1TB 69€, KF DDR5-6000 32GB Kit 229€) • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ • Alternate (Be Quiet Tower-Gehäuse 89,90€) • PS5-Controller GoW Ragnarök Limited Edition vorbestellbar [Werbung]
    •  /