Abo
  • Services:
Anzeige
Fleisch
Fleisch (Bild: FotoosVanRobin/CC-BY-SA 2.0)

Meatpistol: Salesforce entlässt Mitarbeiter wegen Def-Con-Vortrag

Fleisch
Fleisch (Bild: FotoosVanRobin/CC-BY-SA 2.0)

Ein Vortrag auf der Sicherheitskonferenz Def Con hat zwei Entwickler offenbar den Job gekostet. Nachdem sie über das Sicherheitstool Meatpistol gesprochen hatten, wurden die beiden von ihrem Arbeitgeber Salesforce entlassen - in dem Moment, als sie die Bühne verließen.

Das IT-Unternehmen Salesforce hat offenbar zwei Mitarbeiter entlassen, weil diese auf der Sicherheitskonferenz Def Con ohne Genehmigung über interne Sicherheitstools gesprochen haben. Beide Männer arbeiteten in führenden Positionen und waren Mitglieder eines in San Francisco beheimateten Red Teams von Salesforce. Salesforce stellt diverse Cloud-Dienste für Unternehmen bereit.

Anzeige

Zunächst hatte ZDnet über die vermeintliche Entlassung berichtet. Salesforce wollte den Vorgang unter Hinweis auf vertrauliche Personalentscheidungen nicht offiziell kommentieren, auch die Sicherheitsforscher selbst wollten keine weiteren Angaben machen. ZDnet bezieht sich "auf eine von mehreren Personen, die den Vorgang beobachtet haben".

Der Darstellung zufolge sollen beide Mitarbeiter eine halbe Stunde vor dem geplanten Vortrag von einem Manager informiert worden sein, dass sie im Falle einer Präsentation ihren Job verlieren würden. Ob der Vortrag zuvor abgesprochen worden war, ist unklar.

Selbst entwickeltes Sicherheitstool

In dem Vortrag ging es um ein von Salesforce selbst entwickeltes Sicherheitswerkzeug mit dem Namen Meatpistol, ein "modulares Malware-Framework", mit dem Malware implantiert werden kann, außerdem sollen bestimmte Vorgänge automatisiert durchgeführt werden können. Es soll dabei ähnlich funktionieren wie das bekannte Werkzeug Metasploit.

Zunächst war offenbar geplant, Meatpistol als Open-Source-Werkzeug zu veröffentlichen - eine Entscheidung, die später zurückgenommen wurde. Immer mehr Unternehmen stellen solch selbst entwickelte Software der Community zur Verfügung, wie etwa Netflix mit Stethoscop.


eye home zur Startseite
.02 Cents 14. Aug 2017

Es dürfte keine größere / bekanntere Firma geben, insbesondere keine, die...

TechnikSchaaf 13. Aug 2017

Kommt auf die Anweisung an....

Test_The_Rest 12. Aug 2017

Ich habe auch nicht gesagt, daß es VON Golem ist, sondern daß es BEI Golem ist und mir...

masel99 11. Aug 2017

Ah ja tatsächlich, das scheint nicht selbst exploiten zu können wie das bei Metasploit...

ArcherV 10. Aug 2017

+1 hab ich auch dran gedacht :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Haldex Brake Products GmbH, Heidelberg
  2. PUSCH WAHLIG LEGAL, Berlin
  3. Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband e.V., Stuttgart
  4. Gentherm GmbH, Odelzhausen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 4,99€
  2. 49,99€
  3. 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

  2. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  3. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  4. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  5. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  6. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  7. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  8. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  9. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing

  10. FTTH

    Gewerbegebiete in Hannover und Potsdam bekommen Glasfaser



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  2. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet
  3. ThinQ LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

  1. Re: Autos brauchen keinen extra Ton

    bl | 19:39

  2. "Das gilt natürlich vor allem für Blinde und...

    zilti | 19:38

  3. Die Zukunft kann hell strahlen ... oder dunkel sein

    möpmöp123 | 19:36

  4. Re: Interessante Fragen bleiben unbeantwortet

    spezi | 19:34

  5. Bitte endlich mehr 10Gbit ports am Mainboard

    honna1612 | 19:34


  1. 19:00

  2. 17:48

  3. 16:29

  4. 16:01

  5. 15:30

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel