• IT-Karriere:
  • Services:

mDNSresponder kommt wieder: Auch für iOS 9 gibt Apple anscheinend Discoveryd auf

Die ersten Betaversionen von iOS 9 und OSX 10.11 zeigen, dass Apple offenbar Discoveryd komplett aufgibt. Der problematische Netzwerkdienst wurde gegen den alten mDNSresponder ausgetauscht.

Artikel veröffentlicht am ,
Discoveryd verschwindet in mehreren Beta-Versionen von Apple-Betriebssystemen.
Discoveryd verschwindet in mehreren Beta-Versionen von Apple-Betriebssystemen. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Die Aufgaben von Discoveryd übernimmt in Apples kommenden Betriebssystemen wieder der bewährte mDNSresponder, wie 9to5mac berichtet, das sich die Dienste in den Betaversionen von iOS 9 und OS X 10.11 angesehen hat. Discoveryd wird für zahlreiche Netzwerkprobleme verantwortlich gemacht, die sowohl OS-X- als auch iOS-Nutzer plagen. Zuletzt hat Apple vermutlich deswegen in der Betaversion 4 von OS X 10.10 bereits den Dienst durch den mDNSresponder getauscht. Offiziell zugegeben hat Apple dies bislang nicht.

Stellenmarkt
  1. alpha trading solutions GmbH, Erding bei München
  2. Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Versmold

Discoveryd stört einige Apple-Nutzer schon seit langem. Es sind aber nicht alle Anwender betroffen.

Dass Discoveryd nicht in den Betaversionen enthalten ist, lässt darauf schließen, dass eine Reparatur von Discoveryd selbst in den nächsten Monaten nicht möglich ist. Denn in der Betaversion eines Betriebssystems, das erst im Herbst 2015 erscheint, würde eine fehlerhafte Komponente eigentlich nicht stören. Im Gegenteil, die Entwickler müssten sie eigentlich im System lassen, damit Fehler erkannt und rechtzeitig beseitigt werden.

Naheliegend ist daher, dass Apple erkannt hat, dass die Fehler in Discoveryd so schwerwiegend sind, dass auch für die nächste Iteration der Apple-Betriebssysteme auf den Dienst komplett verzichtet. Genaues wissen die Anwender aber erst, wenn die finalen Versionen von iOS 9 und OS X 10.11 erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.555€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. 24-Stunden-Deals, Sandisk Ultra 3D 2TB SATA-SSD für 159,00€, LG OLED65CX9LA für 1.839...
  3. (u. a. Galaxy Tab S6 Lite für 299,99€, Nintendo Ring Fit Adventure für 79,99€, Samsung Galaxy...
  4. (u. a. 4K-HDMI für 5,59€, 5-Fach-Steckdosenleiste für 20,99€, HDMI-Verlängerungskabel für 7...

TheUnichi 22. Jun 2015

Macht er eben nicht. Im Regelfall löst er nur "speedport.ip" auf, damit der Dummuser...

Strongground 11. Jun 2015

"Los geworden" im Sinne von "dauerhaft losgeworden"? Oder muss man das Spielchen ständig...

SchokoMuesli 11. Jun 2015

Ich kann seit 10.10 nicht mehr in Windows Netzwerken auf Drucker via spoolss/smb...


Folgen Sie uns
       


Govecs Elmoto Loop - Test

Das Elmoto Loop von Govecs wiegt nur 59 Kilogramm, hat einen guten Elektromotor und fährt sich ganz anders als ein klassischer E-Roller.

Govecs Elmoto Loop - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /