MCreator für Arduino: Mit Klötzchen LEDs steuern

Das Modder-Tool für Minecraft kann jetzt auch mit Mikrocontrollern kommunizieren. Damit können im Spiel elektronische Schaltungen angesteuert und ausgewertet werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit Minecraft eine LED steuern
Mit Minecraft eine LED steuern (Bild: Pylo)

Pylo, die Entwickler von MCreator, haben eine Schnittstelle für ihr Programm veröffentlicht, mit dem in Minecraft Arduino-Mikrocontroller angesprochen werden können. So werden Minecraft-Objekte zu Schaltern, um am Arduino angeschlossene LEDs an- und auszuschalten. Umgekehrt können die Zustände von realen Schalter und Sensoren am Arduino ausgelesen werden, um damit Aktionen in der Minecraft-Welt auszulösen.

Stellenmarkt
  1. Senior Software Entwickler (m/w/d) mit Schwerpunkt PLC
    SUSS MicroTec Lithography GmbH, Garching bei München
  2. IT-Prozessmanagerin bzw. IT-Prozessmanager(w/m/d)
    Handwerkskammer Düsseldorf, Düsseldorf
Detailsuche

MCreator ist ein Modding-Tool für Minecraft. Damit können nicht nur neue Objekte definiert, sondern auch eigener Programmcode eingefügt werden. Um MCreator mit dem Arduino zu verbinden, muss ein zusätzliches Programm auf dem Computer installiert werden. Es wickelt die Kommunikation zwischen MCreator und dem über USB angeschlossenen Arduino ab.

Nach Angaben von Pylo ist die neue Schnittstelle eine gute Ergänzung zu Mcreator, um Programmiereinsteiger in Workshops und Programmierkursen auch an Elektronikprojekte heranzuführen. Trivial ist die Steuerung des Arduinos über Minecraft allerdings nicht. Der notwendige Code für Mcreator wird in Java erstellt, und auch das Programm für den Arduino muss sich der Programmierer selbst schreiben. Der Datenaustausch zwischen MCreator und Arduino erfolgt über die serielle Verbindung, das notwendige Protokoll wird vom Nutzer ebenfalls selbst definiert.

  • LED über Minecraft steuern (Screenshot: Alexander Merz/Pyio)
LED über Minecraft steuern (Screenshot: Alexander Merz/Pyio)

MCreator sowie die Arduino-Erweiterung gibt es für Windows, Linux und OS X. Die Hardware-Anforderungen an den Rechner sind relativ hoch, die beliebte Kombination aus Raspberry Pi und Minecraft dürfte hier leider außen vor bleiben. Als Mikrocontroller-Plattform wird die Arduino-Familie empfohlen, da aber die Kommunikation über die serielle Schnittstelle erfolgt, ist die Nutzung nicht darauf beschränkt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Softwarepatent
Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten

Microsoft hat eine Klage um ein Software-Patent vor dem BGH verloren. Das Patent beschreibt Grundlagentechnik und könnte zahlreiche weitere Cloud-Anbieter betreffen.
Ein Bericht von Stefan Krempl

Softwarepatent: Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten
Artikel
  1. Krypto: Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten
    Krypto
    Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten

    Ein Gericht hat entschieden, dass Craig Wright der Familie seines Geschäftspartners keine Bitcoins schuldet - kommt jetzt der Beweis, dass er Satoshi Nakamoto ist?

  2. Fusionsgespräche: Orange und Vodafone wollten zusammengehen
    Fusionsgespräche
    Orange und Vodafone wollten zusammengehen

    Die führenden Netzbetreiber in Europa wollen immer wieder eine Fusion. Auch aus den letzten Verhandlungen wurde jedoch bisher nichts.

  3. Spielfilm: Matrix trifft Unreal Engine 5
    Spielfilm
    Matrix trifft Unreal Engine 5

    Ist der echt? Neo taucht in einem interaktiven Programm auf Basis der Unreal Engine 5 auf. Der Preload ist bereits möglich.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Weihnachtsgeschenkt (u. a. 3 Spiele kaufen, nur 2 bezahlen) • PS5 & Xbox Series X mit o2-Vertrag bestellbar • Apple Days bei Saturn (u. a. MacBook Air M1 949€) • Switch OLED 349,99€ • Saturn-Advent: HP Reverb G2 + Controller 499,99€ • Logitech MX Keys Mini 89,99€ [Werbung]
    •  /