• IT-Karriere:
  • Services:

MCreator für Arduino: Mit Klötzchen LEDs steuern

Das Modder-Tool für Minecraft kann jetzt auch mit Mikrocontrollern kommunizieren. Damit können im Spiel elektronische Schaltungen angesteuert und ausgewertet werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit Minecraft eine LED steuern
Mit Minecraft eine LED steuern (Bild: Pylo)

Pylo, die Entwickler von MCreator, haben eine Schnittstelle für ihr Programm veröffentlicht, mit dem in Minecraft Arduino-Mikrocontroller angesprochen werden können. So werden Minecraft-Objekte zu Schaltern, um am Arduino angeschlossene LEDs an- und auszuschalten. Umgekehrt können die Zustände von realen Schalter und Sensoren am Arduino ausgelesen werden, um damit Aktionen in der Minecraft-Welt auszulösen.

Stellenmarkt
  1. Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Hamburg
  2. WITRON Gruppe, Neu-Isenburg bei Frankfurt/Main

MCreator ist ein Modding-Tool für Minecraft. Damit können nicht nur neue Objekte definiert, sondern auch eigener Programmcode eingefügt werden. Um MCreator mit dem Arduino zu verbinden, muss ein zusätzliches Programm auf dem Computer installiert werden. Es wickelt die Kommunikation zwischen MCreator und dem über USB angeschlossenen Arduino ab.

Nach Angaben von Pylo ist die neue Schnittstelle eine gute Ergänzung zu Mcreator, um Programmiereinsteiger in Workshops und Programmierkursen auch an Elektronikprojekte heranzuführen. Trivial ist die Steuerung des Arduinos über Minecraft allerdings nicht. Der notwendige Code für Mcreator wird in Java erstellt, und auch das Programm für den Arduino muss sich der Programmierer selbst schreiben. Der Datenaustausch zwischen MCreator und Arduino erfolgt über die serielle Verbindung, das notwendige Protokoll wird vom Nutzer ebenfalls selbst definiert.

  • LED über Minecraft steuern (Screenshot: Alexander Merz/Pyio)
LED über Minecraft steuern (Screenshot: Alexander Merz/Pyio)

MCreator sowie die Arduino-Erweiterung gibt es für Windows, Linux und OS X. Die Hardware-Anforderungen an den Rechner sind relativ hoch, die beliebte Kombination aus Raspberry Pi und Minecraft dürfte hier leider außen vor bleiben. Als Mikrocontroller-Plattform wird die Arduino-Familie empfohlen, da aber die Kommunikation über die serielle Schnittstelle erfolgt, ist die Nutzung nicht darauf beschränkt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 599€

Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Vergleich

Wir haben Sonys neuen WH-1000XM4 bei der ANC-Leistung gegen Sonys alten WH-1000XM3 und Boses Noise Cancelling Headphones 700 antreten lassen.

ANC-Kopfhörer im Vergleich Video aufrufen
Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

    •  /