Abo
  • Services:
Anzeige
Mike Blanche, Googles Head of EMEA Strategic Relationships
Mike Blanche, Googles Head of EMEA Strategic Relationships (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

MBB 2015: Google will nicht mehr Gegner der Telekom-Konzerne sein

Mike Blanche, Googles Head of EMEA Strategic Relationships
Mike Blanche, Googles Head of EMEA Strategic Relationships (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

"Ohne die Netzwerkbetreiber bliebe der Bildschirm für die Nutzer dunkel", sagte Google-Manager Mike Blanche in Hongkong. Er bemühe sich um eine Partnerschaft mit den Gegnern und Huawei.

Anzeige

Ein hochrangiger Google-Manager ist auf einem Telekommunikationskongress als Partner der Netzbetreiber aufgetreten. Mike Blanche, Googles Head of EMEA Strategic Relationships, sagte auf dem Global Mobile Broadband Forum (MBB) am 3. November 2015 in Hongkong: "Ohne die Netzwerkbetreiber bliebe der Bildschirm für die Nutzer dunkel." Google gilt bei vielen Netzbetreibern als reiner Datenproduzent, der nichts zum Infrastrukturaufbau beiträgt.

Google brauche erfolgreiche Telekommunikationskonzerne, damit Nutzer auf seine Dienste zugreifen könnten. "Es ist kein Spiel zwischen Content Providern und Access Provider, sondern es geht um Zusammenarbeit", betonte Blanche.

Google habe in den vergangenen Jahren 100 Milliarden US-Dollar in Infrastruktur investiert, rechnete Blanche vor. Der Konzern gibt hauptsächlich für Rechenzentren Geld aus, um seine Dienste, und damit die Auslieferung von Werbung, beschleunigen zu können.

Investitionen in den Internetausbau

Nutzer würden schnelleres Internet bestellen, um Youtube-Videos zu sehen und Netflix nutzen zu können. Google investiere auch zusammen mit Netzwerkbetreibern in den Ausbau des Internets, wie in Indonesien, wo Ballons entlegene Inseln mit Internet versorgen sollen. Bei dem Projekt Loon kooperiert der Mutterkonzern Alphabet mit den lokalen Mobilfunkanbietern Indosat, Telkomsel und XL Axiata. Indonesien besteht aus über 17.000 zum Teil sehr unzugänglichen Inseln.

Zusammen mit Festnetzbetreibern würden CDN-Plattformen installiert, um die Auslieferung von Youtube-Videos zu beschleunigen, sagte Blanche. "Auch im Mobilfunk gibt es Kooperationen mit Betreibern und Ausrüstern wie Huawei für schnellere Youtube-Videos, etwa im Rahmen von Open Borders APIs."

Durch die Auslieferung von Android-Updates bei Nacht versuche der Konzern, die jeweiligen Netzwerke zu entlasten. "Wir haben auch ein Interesse an der Zusammenarbeit, weil die Telekommunikationskonzerne eine Abrechnungsbeziehung zum Kunden haben", gab Blanche zu.


eye home zur Startseite
nille02 04. Nov 2015

Genau das passiert. Google ist bei einem direkten Netzzugang nun mal Kunde bei der Telekom.

b1n0ry 04. Nov 2015

knickt Google auch so langsam ein, oder kommt es mir nur so vor? Ich habe das Gefühl...

Horsty 04. Nov 2015

Ich vermisse den Inhalt zu der Phrase, dass Google mehr Zusammenarbeit mit den Telkos...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. FLO-CERT GmbH, Bonn
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  4. Edenred Deutschland GmbH, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 264€ + 5,99€ Versand
  2. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  2. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  3. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  4. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  5. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  6. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  7. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  8. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  9. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  10. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Sicherheitsupdate Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

  1. Re: Anstatt Eisen zu Gold machen sie Pappe zu Gold.

    ThaKilla | 07:40

  2. Re: Ist ja auch sehr nervig...

    robinx999 | 07:40

  3. Re: Zusammenhang Strukturgröße und Taktrate

    Local Horst | 07:33

  4. Re: Modularität, warum nicht?

    ThaKilla | 07:33

  5. Re: Überall sieht man das Potenzial, nur in DE nicht

    ThaKilla | 07:32


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel