Abo
  • Services:
Anzeige
Mike Blanche, Googles Head of EMEA Strategic Relationships
Mike Blanche, Googles Head of EMEA Strategic Relationships (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

MBB 2015: Google will nicht mehr Gegner der Telekom-Konzerne sein

Mike Blanche, Googles Head of EMEA Strategic Relationships
Mike Blanche, Googles Head of EMEA Strategic Relationships (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

"Ohne die Netzwerkbetreiber bliebe der Bildschirm für die Nutzer dunkel", sagte Google-Manager Mike Blanche in Hongkong. Er bemühe sich um eine Partnerschaft mit den Gegnern und Huawei.

Anzeige

Ein hochrangiger Google-Manager ist auf einem Telekommunikationskongress als Partner der Netzbetreiber aufgetreten. Mike Blanche, Googles Head of EMEA Strategic Relationships, sagte auf dem Global Mobile Broadband Forum (MBB) am 3. November 2015 in Hongkong: "Ohne die Netzwerkbetreiber bliebe der Bildschirm für die Nutzer dunkel." Google gilt bei vielen Netzbetreibern als reiner Datenproduzent, der nichts zum Infrastrukturaufbau beiträgt.

Google brauche erfolgreiche Telekommunikationskonzerne, damit Nutzer auf seine Dienste zugreifen könnten. "Es ist kein Spiel zwischen Content Providern und Access Provider, sondern es geht um Zusammenarbeit", betonte Blanche.

Google habe in den vergangenen Jahren 100 Milliarden US-Dollar in Infrastruktur investiert, rechnete Blanche vor. Der Konzern gibt hauptsächlich für Rechenzentren Geld aus, um seine Dienste, und damit die Auslieferung von Werbung, beschleunigen zu können.

Investitionen in den Internetausbau

Nutzer würden schnelleres Internet bestellen, um Youtube-Videos zu sehen und Netflix nutzen zu können. Google investiere auch zusammen mit Netzwerkbetreibern in den Ausbau des Internets, wie in Indonesien, wo Ballons entlegene Inseln mit Internet versorgen sollen. Bei dem Projekt Loon kooperiert der Mutterkonzern Alphabet mit den lokalen Mobilfunkanbietern Indosat, Telkomsel und XL Axiata. Indonesien besteht aus über 17.000 zum Teil sehr unzugänglichen Inseln.

Zusammen mit Festnetzbetreibern würden CDN-Plattformen installiert, um die Auslieferung von Youtube-Videos zu beschleunigen, sagte Blanche. "Auch im Mobilfunk gibt es Kooperationen mit Betreibern und Ausrüstern wie Huawei für schnellere Youtube-Videos, etwa im Rahmen von Open Borders APIs."

Durch die Auslieferung von Android-Updates bei Nacht versuche der Konzern, die jeweiligen Netzwerke zu entlasten. "Wir haben auch ein Interesse an der Zusammenarbeit, weil die Telekommunikationskonzerne eine Abrechnungsbeziehung zum Kunden haben", gab Blanche zu.


eye home zur Startseite
nille02 04. Nov 2015

Genau das passiert. Google ist bei einem direkten Netzzugang nun mal Kunde bei der Telekom.

b1n0ry 04. Nov 2015

knickt Google auch so langsam ein, oder kommt es mir nur so vor? Ich habe das Gefühl...

Horsty 04. Nov 2015

Ich vermisse den Inhalt zu der Phrase, dass Google mehr Zusammenarbeit mit den Telkos...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen
  2. Jetter AG, Ludwigsburg
  3. Ratbacher GmbH, Görlitz
  4. OSRAM GmbH, Augsburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-47%) 31,99€
  2. (-74%) 12,99€
  3. (-77%) 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: IMHO KervyN an Oracle abgeben...

    mnementh | 22:20

  2. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    Tuxgamer12 | 22:18

  3. Re: und das normale Java?

    mnementh | 22:15

  4. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    Gromran | 22:15

  5. Das gabs schon früher

    kandesbunzler | 22:00


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel