Abo
  • Services:

Maxwell: Nvidia wächst durch neue GPUs und Autos

Der GPU-Hersteller Nvidia ist endgültig eine Milliardenfirma: Das Unternehmen schloss sein letztes Quartal mit einem Umsatz von über 1,23 Milliarden US-Dollar ab. Die neuen Grafikkarten GTX 970 und 980 sind dafür nicht allein verantwortlich, das Wachstum kam aus allen Segmenten.

Artikel veröffentlicht am ,
Nvidias GTX 980 nutzt eine Maxwell-GPU.
Nvidias GTX 980 nutzt eine Maxwell-GPU. (Bild: Nvidia)

Im dritten Quartal seines Geschäftsjahres 2015 hat Nvidia seinen Umsatz und Gewinn im Vergleich zum Vorjahresquartal deutlich gesteigert. Mit 1,23 Milliarden US-Dollar an Einnahmen und 173 Millionen Gewinn stiegen die Kennzahlen um 45 und 16 Prozent.

Stellenmarkt
  1. persona service Niederlassung Bad Homburg, Schwalbach
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Das ergab sich jedoch nicht durch die erst Mitte September 2014 erschienenen GTX 970 und 980, auch wenn das Gesamtgeschäft mit GPUs um 13 Prozent wuchs. In seiner Grafikabteilung fasst Nvidia alle Aktivitäten mit den großen Chips zusammen, also auch die Tesla-Beschleuniger für Rechenanwendungen und die professionellen Quadro-Lösungen. Ohne konkrete Stückzahlen zu nennen, gibt Nvidias Finanzchef in seiner Analyse (PDF) an, dass alle diese Bereiche zulegen konnten. Bei Gaming-Notebooks soll sich die Zahl der Einheiten glatt verdoppelt haben.

Damit bleiben die GPUs das Kerngeschäft von Nvidia, damit wurde ein Umsatz von 991 Millionen US-Dollar erzielt. Prozentual am stärksten wuchs aber das Geschäft mit den Tegra-SoCs, die manche Beobachter wegen der geringen Zahl an Tablets mit Tegras unterschätzen: Um 51 Prozent wurde der Umsatz auf nun 168 Millionen US-Dollar gesteigert. Ein Großteil der Tegras landet inzwischen in Autos. Laut einer Übersicht (PDF) von Nvidias Automotive-Aktivitäten setzen die SoCs unter anderem Audi, BMW, Fiat, Porsche, Tesla und VW ein. Auch drei neue Modelle von Honda sollen künftig mit den Chips ausgestattet werden. Bereits jetzt, so Nvidia, stecken für Funktionen wie Navigation und Infotainment die Tegras in rund 6,2 Millionen Fahrzeugen.

Aber auch mit den Tablet-Tegras erhofft sich der Chiphersteller nun bessere Geschäfte - kein Wunder, steckt doch in Googles Vorzeigetablet Nexus 9 das erste 64-Bit-SoC K1 (Codename: Denver) von Nvidia. In einem aktuellen Test von Golem.de kann vor allem die Grafikeinheit, die von den Desktop-GPUs abgeleitet ist, manchmal Apples A8X schlagen. In anderen Tests liegt aber das Apple-SoC vorne, auch, weil es drei statt zwei CPU-Kerne bietet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 16,99€
  3. (-72%) 5,55€
  4. 4,44€

Frostcup 10. Nov 2014

Also wir sind zwar schon im November, aber ich bin mir ziemlich sicher das wir 2014...

H4ndy 07. Nov 2014

Das Problem ist, dass AMD das auch hat z.B. mit VCE, dies aber sträflich vernachlässigt...


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /