Abo
  • IT-Karriere:

Maxwell-Architektur: Nvidias neue Titan-Grafikkarte bietet 12 GByte Videospeicher

50 Prozent mehr Rechenleistung als die Geforce GTX 980: Eine Benchmark-Datenbank listet die Spezifikationen einer Maxwell-Grafikkarte, die als Geforce GTX Titan II erscheinen könnte.

Artikel veröffentlicht am ,
Geforce GTX Titan
Geforce GTX Titan (Bild: Nvidia)

Es gibt erste Messwerte und beeindruckende Spezifikationen von Nvidias GM200-Chip mit Maxwell-Architektur. Die Daten sprechen für den Nachfolger der Geforce GTX Titan Black, der als Geforce GTX Titan II gegen die Radeon R9 390X antreten dürfte.

Stellenmarkt
  1. Porsche AG, Zuffenhausen
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Köln

Die Daten von Sisoftware benennen einen Chip mit 3.072 Shader-Einheiten - auch Arithmetic Logic Units genannt -, die in 24 Compute Units angeordnet sind. Das passt zu Nvidias Maxwell-Technik, da dort jeder SMM-Block (Shader Multiprocessor Maxwell) 128 ALUs enthält. Zum Vergleich: Die Geforce GTX 980 mit GM204-Chip bietet 2.048 Shader-Einheiten, bei gleichem Takt würde die Geforce GTX Titan II eine 50 Prozent höhere Rechenleistung liefern.

Dazu passt, dass der L2-Cache des GM200-Chips 3 statt 2 MByte wie beim GM204 fassen soll und das Speicherinterface von 256 auf 384 Bit wächst. Die daran angeschlossenen GDDR5-Bausteine takten dem Datenbankeintrag zufolge mit 3 GHz, finale Karten dürften höhere Frequenzen bieten. Die Datentransferrate liegt rechnerisch bei 288 GByte pro Sekunde, der Videospeicher soll 12 GByte fassen - dreimal so viel wie bei der Geforce GTX 980.

Die von Sisoftware ausgelesenen Chipfrequenzen belaufen sich auf 1,1 GHz Basis- und 1,4 GHz Boost-Takt. Diese erscheint uns realistisch, wenngleich der Turbo bei den finalen Grafikkarten niedriger ausfallen dürfte. Sollten die Daten stimmen, wäre die Geforce GTX Titan II grob 30 bis 60 Prozent schneller als die Geforce GTX 980.

Die Fertigung des GM200-Chips erfolgt wahrscheinlich im 28-Nanometer-Verfahren bei TSMC, die Die-Größe der GPU dürfte wie beim GK110 erneut an die 600-mm²-Grenze herankommen. Noch größere Chips sind nicht wirtschaftlich zu produzieren. Im Juli 2014 hat Nvidia einige GM200 zu Testzwecken verschickt, wir gehen nicht davon aus, dass eine Geforce GTX Titan II vor 2015 erscheint.

Geforce GTX Titan II *Geforce GTX Titan BlackGeforce GTX 980
ArchitekturMaxwell (GM200)Kepler (GK110)Maxwell (GM204)
Shadereinheiten3.0722.8802.048
Chiptakt1.100 MHz (1.390 MHz Boost)890 MHz (980 MHz Boost)1.126 MHz (1.216 MHz Boost)
GFLOPS6.758 (SP)5.126 (SP)4.612 (SP)
Speicherinterface384 Bit384 Bit256 Bit
Speichertakt3,0 GHz GDDR53,5 GHz GDDR53,5 GHz GDDR5
Datentransfer-Rate288 GByte/s336 GByte/s224 GByte/s
Speichermenge12 GByte6 GByte4 GByte
Spezifikationen (*nicht final)


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung U32J590UQU UHD-Monitor + Xbox One S 1 TB Bundle mit The Division 2 oder Minecraft...
  2. (u. a. WD Elements Desktop 4 TB für 82,99€)
  3. mit Rabatt auf Monitore, SSDs, Gehäuse und mehr
  4. (u. a. The Legend of Zelda, Super Smash Bros. Ultimate)

quineloe 12. Nov 2014

und weil deine läuft ist noch nie eine kaputtgegangen? :/

Hotohori 11. Nov 2014

Mit AA ergibt aber immer noch ein runderes Gesamtbild. Das Spielebild ist einfach...

SchmuseTigger 11. Nov 2014

So sieht es aus. Die werden die Titan 2 genau wie die Titan 1 erst mal als (sau..) teure...

Dwalinn 11. Nov 2014

Chandler: All right, check out this bad boy. Twelve megabytes of RAM, 500 megabyte hard...

nekooni 11. Nov 2014

Shader-Zahlen sind nur in derselben Architektur vergleichbar. 2 Maxwell-GPUs kann man...


Folgen Sie uns
       


Workers Resources Soviet Republic - Test

Wem Aufbaustrategiespiele wie Anno oder Sim City zu einfach sind, sollte Workers & Resources: Soviet Republic ausprobieren. Das Spiel ist Wirtschaftssimulation und Verkehrsmanager in einem.

Workers Resources Soviet Republic - Test Video aufrufen
Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

    •  /