• IT-Karriere:
  • Services:

Maxplay: Cloud-basierte Engine für Spiele vorgestellt

Einen besseren Workflow für internationale Teams soll die von Grund auf neu programmierte Engine Maxplay bieten. Firmenchef Sinjin Bain bezeichnete sie als "Google Docs für Spielentwickler".

Artikel veröffentlicht am ,
Sinjin Bain, Chef von Maxplay
Sinjin Bain, Chef von Maxplay (Bild: Maxplay)

Das US-Entwicklerstudio Maxplay hat seine gleichnamige Engine vorgestellt. Sie ist von Grund auf neu programmiert worden und soll langfristig eine Konkurrenz für Unity, Unreal Engine und Cryengine werden - dabei aber zumindest anfangs nicht mit noch besserer Grafik, sondern mit besserem Workflow punkten. Mit Maxplay sollen Games für Android, iOS und den PC entstehen, später sollen weitere Plattformen folgen, inklusive Virtual- und Augmented-Reality-Umgebungen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hannover
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB-AST, Ilmenau

Ein großer Teil der Mitarbeiter von Maxplay hat zuvor bei Electronic Arts gearbeitet. Chef und Gründer Sinjin Bain und seine Kollegen waren zuvor an Projekten wie Titanfall, Die Sims, Crysis und Rock Band beteiligt. Informationen zum Lizenzmodell von Maxplay liegen bislang ebenso wenig vor wie ein Erscheinungstermin; Entwickler können aber jetzt schon mit dem Hersteller in Kontakt treten.

Im Gespräch mit Gamasutra bezeichnete Bain seine Engine als "Google Docs für Entwickler", womit er auf die für Teams optimierten Workflows anspielt, die natürlich über die Cloud ermöglicht werden. Der eigentliche Editor ist ein lokal installierter Client, der aber erlaubt, dass größere Gruppen gleichzeitig an Assets oder sonstigen Inhalten und Funktionen arbeiten. Das ist zwar auch mit den bestehenden Engines möglich, aber Maxplay soll das offenbar noch besser hinkriegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Ingo Schatz 22. Feb 2016

Ist das nicht das gleiche Modell? Mit dem Unterschied, dass HeroEngine schon seit 5...

Aslo 14. Okt 2015

Mit der cloud hat das echt nicht viel zu tun.

Geddo2k 14. Okt 2015

Das Bild etwas größer: http://i0.wp.com/venturebeat.com/wp-content/uploads/2015/10/sinjin...

ghost92 14. Okt 2015

Sims 3 ist König der Performance-Leaks. Sims 4 umgeht das durch die Beschränkung auf nur...

Blaubarschboy 13. Okt 2015

Beim lesen der Überschrift dachte ich an eine Engine welche ihre Berechnungen (z.B...


Folgen Sie uns
       


Monkey Island - Titelmusik aller Versionen

Wir haben alle Varianten der Titelmusik im Video zusammengestellt - plus Bonusversion.

Monkey Island - Titelmusik aller Versionen Video aufrufen
Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    •  /