• IT-Karriere:
  • Services:

Maxlinear: Intel verkauft Konzernbereich

Intel trennt sich von einer SoCs-Sparte in einem besonderen Bereich.

Artikel veröffentlicht am ,
Intels AnyWAN SoC
Intels AnyWAN SoC (Bild: Intel)

Intel verkauft die Vermögenswerte seiner Sparte Home Gateway Platform für 150 Millionen US-Dollar an Maxlinear. Das gab Maxlinear am 6. April 2020 bekannt. In dem Konzernbereich fertigt Intel SoCs (System-on-a-Chip) für Wi-Fi Access Points, Ethernet und Home Gateway. Intels AnyWAN SoCs stehen für Verbindungen über Glasfaser, Kupferleitungen, Hybrid-LTE und -DSL und über feste Funkzugänge.

Stellenmarkt
  1. Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München (Home-Office möglich)
  2. über duerenhoff GmbH, Lübeck

Maxlinear erwartet sich davon einen Umsatzzuwachs pro Quartal im Bereich von 60 bis 70 Millionen US-Dollar. Die Übernahme soll erst im dritten Quartal des Jahres 2020 abgeschlossen werden. Die Nachrichtenagentur Bloomberg hatte bereits am 18. Februar über die anstehende Übernahme berichtet. Kishore Seendripu, Chef von Maxlinear, erklärte, der Kauf der Vermögenswerte erweitere das gesamte Geschäft erheblich und ermögliche es dem Unternehmen, ein Wi-Fi-Produktangebot mit Wachstumschancen innerhalb und außerhalb des Connected Home bereitzustellen, einschließlich der Erweiterung des Angebots um IoT (Internet Of Things). "Wir freuen uns, ein erstklassiges Engineering-Team mit erstklassiger Technologiekompetenz begrüßen zu dürfen", betonte er.

Intel ist bestrebt, seine Aktivitäten in Bereichen zu verringern, in denen das Unternehmen nicht wettbewerbsfähig ist, hatte der Vorstandsvorsitzende Bob Swan erklärt. Mit wettbewerbsfähig dürfte marktführend gemeint sein. Das Unternehmen verkaufte im vergangenen Jahr sein Geschäft mit 5G-Smartphone-Modems im Wert von 1 Milliarde US-Dollar an Apple.

Maxlinear mit Sitz in Carlsbad im US-Bundestaat Kalifornien ist ein Anbieter von ICs für Connected Home, kabelgebundene und drahtlose Infrastruktur sowie Industrie- und Multimarktanwendungen. Das Unternehmen betreibt Forschungs- und Entwicklungszentren in Irvine, Kalifornien, in China, Israel und Indien. Es entwickelt Chips und lässt bei Auftragsherstellern wie United Microelectronics Corporation (UMC) produzieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ (Release: 25. Juni)
  2. 699€ (Vergleichspreis 844€)
  3. (u. a. Samsung Galaxy Smartphones günstiger, Beauty-Bestseller von L'Oreal Men Expert und Garnier...

abufrejoval 06. Apr 2020 / Themenstart

Puma 7, 6, 5 alle mit diversen hartnäckigen Problemen, haben wohl viel Vertrauen...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 - Hands on

Samsung hat gleich drei neue Modelle der Galaxy-S20-Serie vorgestellt. Golem.de konnte sich die Smartphones im Vorfeld bereits genauer anschauen.

Samsung Galaxy S20 - Hands on Video aufrufen
Change-Management: Wie man Mitarbeiter mitnimmt
Change-Management
Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Wenn eine Firma neue Software einführt oder Prozesse digitalisiert, stößt sie intern oft auf Skepsis. Häufig heißt es dann, man müsse "die Mitarbeiter mitnehmen" - aber wie?
Von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung in Deutschland Wer stand hier "auf der Leitung"?
  2. Workflows Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
  3. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!

Core i9-10900K & Core i5-10600K im Test: Die Letzten ihrer Art
Core i9-10900K & Core i5-10600K im Test
Die Letzten ihrer Art

Noch einmal 14 nm und Skylake-Architektur: Intel holt alles aus der CPU-Technik heraus, was 250 Watt rein für die CPU bedeutet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Comet Lake Intels vPro-Chips takten höher
  2. Comet Lake S Intel tritt mit 250-Watt-Boost und zehn Kernen an
  3. Core i7-10875H im Test Comet Lake glüht nur auf einem Kern

Big Blue Button: Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen
Big Blue Button
Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen

Ein Verein aus dem Umfeld des CCC zeigt in Berlin, wie sich Schulen mit Open Source digitalisieren lassen. Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Mint-Allianz Wir bleiben schlau! Wir bleiben unwissend!
  2. Programmieren lernen Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

    •  /