Abo
  • IT-Karriere:

Maxis: Die Sims 4 lässt Geschlechtergrenzen fallen

Röcke und tiefe Stimmen für alle: Mit einem kostenlosen Update sorgt Entwickler Maxis dafür, dass alle Charaktere in Die Sims 4 künftig Zugriff auf vermeintlich geschlechtsspezifische Kleidung und Merkmale haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Sims 4
Die Sims 4 (Bild: Maxis)

Männer können Röcke tragen, Frauen mit tiefer Stimme sprechen: Mit einem kostenlosen Update ist das jetzt in Die Sims 4 möglich. "Über 700 Inhalte, die zuvor nur für Männer beziehungsweise für Frauen verfügbar waren, können jetzt unabhängig von dem anfänglich festgelegten Geschlecht für alle Sims verwendet werden", so das zu Electronic Arts gehörende Entwicklerstudio Maxis in seinem Blog. Die neuen Regeln gelten für Inhalte aus dem Basisspiel und für alle bislang veröffentlichten Erweiterungen.

Stellenmarkt
  1. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg

Durch das Update ist es im Create-A-Sim-Editor auch möglich, jeden Charakter unabhängig von seinem Geschlecht mit jedem Körperbau, jeder Gangart und mit jeder Frisur auszustatten. Außerdem hat Maxis neue Filter und Sortierungen zum Erstellen der Sims hinzugefügt.

Electronic Arts gilt schon länger als sehr offen für unterschiedlichste sexuelle Orientierungen. Die Firma unterstützt entsprechende Organisationen und ist bekannt dafür, etwa in den Rollenspielen seines Entwicklerstudios Bioware auch homosexuelle Beziehungen zu ermöglichen - was vor allem in den USA aber auch immer wieder für Proteste in der Gamer-Community sorgt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€
  2. ab 369€ + Versand
  3. 349,00€
  4. 274,00€

dukki 04. Jun 2016

Seit dem ersten Teil frage ich mich schon, warum es keinen gibt.

stuempel 04. Jun 2016

+1

ap (Golem.de) 04. Jun 2016

Bevor der Thread noch einmal die Grenzen unserer Regeln überschreitet, wird er geschlossen.

HerrWolken 04. Jun 2016

Und der Witz ist: Genau das würde das Problem lösen. Würden wir Aufhören Menschen in...

mag 03. Jun 2016

Aber selbstverständlich! Computerspiele sind ein Form von Kunst. Und deren Aufgabe ist...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 5700 (XT) - Test

Die Navi-10-Grafikkarten schlagen die Geforce RTX 2060(S), benötigen aber etwas mehr Energie und unterstützen kein Hardware-Raytracing, dafür sind sie günstiger.

Radeon RX 5700 (XT) - Test Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
    Transport Fever 2 angespielt
    Wachstum ist doch nicht alles

    Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
    Von Achim Fehrenbach

    1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
    2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
    3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
    Ricoh GR III im Test
    Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

    Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
    2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

      •  /