Abo
  • Services:

Max-Planck-Gesellschaft: Amazon eröffnet AI-Center mit 100 Jobs in Deutschland

Amazon beteiligt sich an einem Projekt für künstliche Intelligenz in Baden-Württemberg. Auch Facebook, die Automobilkonzerne und die Max-Planck-Gesellschaft sind dabei.

Artikel veröffentlicht am ,
Aus dem Video der KI-Forscher
Aus dem Video der KI-Forscher (Bild: Max-Planck-Gesellschaft/Screenshot: Golem.de)

Amazon tritt der AI-Initiative Cyber Valley bei, die das Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme, das Land Baden-Württemberg, die Universitäten Stuttgart und Tübingen sowie die Konzerne Bosch, Daimler, Porsche, BMW, ZF Friedrichshafen und Facebook im Dezember 2016 gegründet hatten. Das berichtet die britische Financial Times unter Berufung auf Amazon. Amazon erklärte, dass es neben der Initiative auch ein Forschungszentrum in Tübingen eröffnen und 100 Arbeitsplätze für die Erweiterung der angewandten Forschung mit künstlicher Intelligenz schaffen würde.

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  2. CompuGroup Medical Deutschland AG, Oberessendorf

Das Amazon Research Center werde Teil der "größten Forschungspartnerschaft in Europa im Bereich der künstlichen Intelligenz" sein, sagte Ralf Herbrich, Director Machine Learning bei Amazon.

Die intelligenten Systeme, die im Cyber Valley erforscht und entwickelt werden, sollen in der Lage sein, den Kreislauf von Wahrnehmung, Verständnis, Handeln und Lernen zu vollziehen. Das Ziel des Forschungsclusters ist es, vom Vorbild der Natur zu lernen und das System in künstlichen Systemen nachzubilden. In dem Projekt sollen bis zu 100 Doktoranden ausgebildet werden, wurde bei der Gründung erklärt.

Amazon bringt Body Labs ein

Amazon hatte erst in diesem Monat das 3D-Startup Body Labs gekauft. Das Softwareunternehmen will mit künstlicher Intelligenz die Körpermaße und Bewegungen von Menschen in 3D erfassen können. Die Technologie zur automatisierten Herstellung von virtuellen dreidimensionalen Avataren wurde als Ergebnis von fast zehn Jahren Forschung der Brown University und des Max-Planck-Instituts für Intelligente Systeme in Tübingen entwickelt. Diese Software will Amazon in das Projekt einbringen.

Martin Stratmann, Leiter der Max-Planck-Gesellschaft, erklärte, künstliche Intelligenz sei ein offenes Feld und niemand könne sagen, was es in den kommenden Jahrzehnten bringen werde. "Medizin, Wissenschaft, Ingenieurwesen, es ändert alles", sagte er.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /