Abo
  • Services:

Mattschwarze Vollformatkamera: Leica versetzt die Q in den Stealth-Modus

Die neue Leica Q-P soll nicht auffallen und trägt deshalb keinen roten Markenpunkt mehr. Zudem ist sie mattschwarz lackiert, um bei der Straßenfotografie fast unbemerkt zu bleiben. Beim Auslöser hat Leica ebenfalls Änderungen vorgenommen - und beim Preis.

Artikel veröffentlicht am ,
Leica Q-P
Leica Q-P (Bild: Leica)

Die neue Vollformatkamera Leica Q-P hat gegenüber dem klassischen Modell Q subtile Verfeinerungen erfahren. Der auffällige rote Leica-Punkt, den Passanten und Diebe schon von weitem erkennen konnten, ist weggefallen. Golem.de hatte den roten Punkt beim Test der Leica Q sicherheitshalber noch abgeklebt, weil er zu viele Blicke auf sich zog.

Stellenmarkt
  1. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. E. M. Group Holding AG, Wertingen, München

Die Leica Q-P hat zudem eine mattschwarze Oberfläche erhalten. Die Maßnahmen sollen dafür sorgen, dass die Kamera keine Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Es gibt auch einige funktionelle Änderungen am Design. Der Auslöseknopf wurde zudem neu gestaltet, um denen zu entsprechen, die in der Leica M10 oder CL eingebaut sind. Damit soll ein besseres taktiles Feedback beim Auslösen erzielt werden.

  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
Leica Q (Bild: Andreas Donath)

Die Kompaktkamera Q-P ist ansonsten identisch mit dem seit 2015 erhältlichen Modell und verfügt über einen 24-Megapixel-Vollformatsensor, ein Objektiv mit klassischer Festbrennweite und einen optischen Bildstabilisator. Das lichtstarke Objektiv ist eines der Highlights: Die Q verfügt über ein Summilux 1:1,7/28 mm ASPH. Der Sensor erlaubt Aufnahmen mit bis zu ISO 50.000. Die Kamera ist mit einem integrierten Sucher mit 3,68 Millionen Bildpunkten (1.280 x 960 x 3 Bildpunkte) ausgerüstet. Full-HD-Videos können im MP4-Format mit 30 oder 60 Bildern pro Sekunde erstellt werden.

Der Fotoapparat verfügt über ein integriertes WLAN-Modul zur Übertragung der Fotos und Videos sowie zur Fernsteuerung per Smartphone und Tablet. Die dafür benötigte App kann kostenlos heruntergeladen werden.

  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
  • Leica Q (Bild: Andreas Donath)
Leica Q (Bild: Andreas Donath)

Die Leica Q-P ist ab sofort für 4.590 Euro erhältlich. Im Lieferumfang ist neben einem braunen Trageriemen aus Leder zusätzlich ein zweiter Akku enthalten. Die weiterhin erhältliche Leica Q kostet hingegen nur rund 4.000 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung C27H711Q für 309€, MSI Optix MPG27C für 359€ und PlayStation Plus...
  2. (u. a. Adobe Photoshop Elements & Premiere Elements für 77,90€ und Corsair STRAFE RGB für 109...

L83 07. Nov 2018 / Themenstart

Und auch die Q, Vollformatkamera mit einem Top 1.7 Objektiv, gibt es in dem Paket sonst...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Test

Das X1 Extreme zeigt, dass auch größere Thinkpads gute Geräte sind. Es ist gerade in produktiven Anwendungen sehr flott und bringt die gewohnte Tastatur-Trackpoint-Kombination mit. Einziger Kritikpunkt: die träge Kühlleistung.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Test Video aufrufen
NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
    Job-Porträt Cyber-Detektiv
    "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

    Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
    Von Maja Hoock

    1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
    3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

    Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
    Serverless Computing
    Mehr Zeit für den Code

    Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
    Von Valentin Höbel

    1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
    2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
    3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

      •  /