Matt Booty: Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

Es ist wohl auch als Aufwertung der hauseigenen Spielentwicklung gedacht: Microsoft hat einen neuen Chef für seine Studios. Bislang war Matt Booty vor allem für Minecraft zuständig. Künftig ist er auch für Titel wie Age Of Empires 4 verantwortlich.

Artikel veröffentlicht am ,
Bislang war Matt Booty für Minecraft verantwortlich.
Bislang war Matt Booty für Minecraft verantwortlich. (Bild: Microsoft)

Microsoft stellt seine Spieleabteilung neu auf. Schon länger ist der auch in der Community durch Auftritte bei Pressekonferenzen und der E3 bekannte Phil Spencer für die Xbox sowie für PC und Xbox-Software zuständig. Ab sofort kümmert sich an seiner Seite Matt Booty um die Eigenentwicklungen und die hauseigenen Studios. Offiziell trägt Booty den Titel Corporate Vice President of Microsoft Studios. Laut einer Meldung auf Venturebeat.com berichtet er an Spencer und dieser wiederum direkt an Konzernchef Satja Nadella.

Stellenmarkt
  1. M365 Senior Administrator (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, verschiedene Standorte
  2. Spezialist (m/w/d) Anforderungs- und Problemmanagement sowie Testkoordination
    Bayerische Versorgungskammer, München
Detailsuche

Das kann man als Zeichen deuten, dass Microsoft verstärkt eigene Inhalte für Windows-PC und Xbox One produzieren möchte. In den zurückliegenden Monaten war immer wieder die Kritik zu hören, dass Microsoft im Vergleich zu Sony und Nintendo das schwächste Portfolio an Exklusivtiteln für seine Plattformen hat. Insbesondere wurde bemängelt, dass handlungsbasierte Solotitel mit Massenappeal fehlen würden, wie sie Sony für seine Playstation 4 mit Uncharted oder Horizon Zero Dawn und Nintendo für seine Switch mit dem neuen Legend of Zelda und mit Super Mario Odyssey im Angebot hat.

Booty war zuletzt von Seattle aus für die Leitung aller Aktivitäten rund um das Geschäft mit Minecraft zuständig - dem wohl wichtigsten Spiel von Microsoft. Bei der Vermarktung der Xbox One und der Xbox One X hilft es aber kaum, weil es für nahezu alle größeren Plattformen erhältlich ist.

In seiner neuen Rolle wird sich der frischgebackene Spielechef auch um die Produktion des auf der Gamescom 2017 angekündigten Age of Empires 4 kümmern müssen sowie um derzeit brachliegende Reihen wie Halo, Fable und Gears of War, für die schon länger keine Nachfolger vorgestellt wurden. Spätestens auf der Spielemesse E3 im Juni 2018 sollte Booty entsprechende Neuheiten vorstellen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Artikel
  1. Elektroauto: VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
    Elektroauto
    VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar

    Der e-Up gehörte 2021 zu den meistgekauften Elektroautos. Nun will VW den Kleinwagen wieder verfügbar machen.

  2. Bitcoin, Ethereum: Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt
    Bitcoin, Ethereum
    Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt

    Kryptowährungen wie Bitcoin sind unter Anlegern beliebt - doch wie muss man die Gewinne eigentlich versteuern?

  3. Neues Geschäftsmodell: Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken
    Neues Geschäftsmodell
    Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken

    Angesichts drohender Kündigungen will die Luca-App den Bundesländern entgegenkommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Samsung QLED-TVs günstiger • Asus Gaming-Notebook 17“ R9 RTX3060 1.599€ • Seagate 20TB SATA HDD [Werbung]
    •  /