Matrox: Thunderbolt-Dock mit USB 3.0 und Gigabit-Ethernet

Matrox hat ein Thunderbolt-Dock entwickelt, das vor allem für flache Notebooks wie etwa Ultrabooks geeignet ist. Zusätzliche USB-Anschlüsse, Gigabit-Ethernet oder DVI fehlen solchen Notebooks häufig.

Artikel veröffentlicht am ,
Kleines Thunderbolt-Dock für 260 Euro
Kleines Thunderbolt-Dock für 260 Euro (Bild: Matrox)

Matrox hat mit dem DS1 eine kleine Dockinglösung für Notebooks mit Thunderbolt-Schnittstelle vorgestellt. Das kleine Gerät soll vor allem Ultrabook- und Macbook-Air-Nutzern helfen, die nur selten viele Anschlüsse an ihrem Gerät haben.

Stellenmarkt
  1. Spezialistin*Spezialisten mit dem Schwerpunkt User Experience- / User Interface-Design
    Umweltbundesamt, Dessau-Roßlau
  2. Product Manager ERP- und POS-Systeme (m/w/d)
    beauty alliance IT SERVICES GmbH, Bielefeld (Home-Office)
Detailsuche

Auf den ersten Blick verwundern mag der Stromanschluss, denn eigentlich können via Thunderbolt bis zu 10 Watt übertragen werden. Allerdings nehmen schon die Kabel sowie die Übersetzerchips so viel Leistung auf, dass es selbst für Festplattenhersteller schwierig ist, Datenträger ohne externe Stromversorgung zu entwickeln.

  • Matrox DS1
  • Matrox DS1
Matrox DS1

In Anbetracht der zwei USB-2.0-Anschlüsse sowie dem einen USB-3.0-Anschluss ist die externe Stromversorgung also notwendig. Die Box bietet zudem Gigabit-Ethernet, Audioanschlüsse und einen DVI-I-Anschluss, der auch analoge Signale liefern sollte. Das DS1-Dock hat nur einen Anschluss für die Thunderbolt-Schnittstelle, muss also ans Ende einer Kette (Daisy Chain) gehangen werden.

Matrox' DS 1 wird voraussichtlich 260 Euro kosten und soll weltweit ab September 2012 verfügbar sein.

Golem Karrierewelt
  1. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure: virtueller Vier-Tage-Workshop
    24.-27.10.2022, virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    08./09.11.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Einige weitere Informationen zum Thunderbolt-Dock gibt es im Datenblatt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Die große Umfrage
Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
Artikel
  1. Roadmap: CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an
    Roadmap
    CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an

    Project Polaris wird eine Witcher-Saga, Orion das nächste Cyberpunk 2077 und Hadar etwas ganz Neues: CD Projekt hat seine Pläne vorgestellt.

  2. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

  3. USB-C: Europaparlament macht Weg für einheitliche Ladekabel frei
    USB-C
    Europaparlament macht Weg für einheitliche Ladekabel frei

    In der EU gibt es künftig eine Standard-Ladebuchse für Smartphones und weitere Elektrogeräte. Die IT-Wirtschaft sieht die Einigung kritisch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /