Matrix, Go, Rambus, Telekom: AWS setzt Intel Ice Lake SP ein

Was am 17. August 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Matrix, Go, Rambus, Telekom: AWS setzt Intel Ice Lake SP ein
(Bild: Pixy.org)

Go 1.17 erschienen: Die aktuelle Version 1.17 der Programmiersprache Go nutzt eine neue Art, um Funktionsargumente weiterzureichen. Das soll Go-Code im Schnitt um 5 Prozent schneller machen und reduziert auch die Größe eines Binarys. Unterstützt wird nun außerdem ARM64 unter Windows. Für Abhängigkeiten wird ein neuer Modulgraph verwendet. (sg)

Stellenmarkt
  1. SAP FI/CO Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Wuppertal
  2. Leiter*in (m/w/d) Klinische Systeme
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
Detailsuche

Sprachnachrichten in der Matrix mit Element: Der Open-Source-Messenger Element unterstützt nun wie viele seiner Konkurrenten auch Sprachnachrichten. Genutzt werden kann dies in den aktuellen Versionen des Standard-Clients für das Matrix-Chatsystem im Web sowie in den Clients für den Desktop, iOS und Android. (sg)

Rambus entwickelt HBM3-Subsystem: Der IP-Hersteller hat eine Kombination aus digitalem Controller und Phy für Stapelspeicher angekündigt. Das HBM3-Subsystem soll bis zu 8,4 GBit/s für knapp 1,1 GByte/s pro Stack erreichen. Erste Designs damit erwartet Golem.de frühestens 2022/2023. (ms)

AWS setzt Intel Ice Lake SP ein: Die EC2 M6i genannten Instanzen nutzen Intels aktuelle Xeon SP v3 alias Ice Lake SP mit bis zu 40 CPU-Kernen. AWS verwendet maximal die 32C-Ableger für Instanzen mit 128 vCPUs, damit soll ein 15 Prozent besseres Preisleistungsverhältnis verglichen zu den bisherigen EC2 M5i erreicht werden. (ms)

Golem Akademie
  1. Terraform mit AWS
    14.-15. Dezember 2021, online
  2. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS)
    29. November-1. Dezember 2021, Online
  3. OpenShift Installation & Administration
    31. Januar-2. Februar 2022, online
Weitere IT-Trainings

Glasfaseranschlüsse fürs Gewerbe: Gegenwärtig können rund 9.100 Unternehmen in 83 Gewerbegebieten in Deutschland einen Glasfaseranschluss der Deutschen Telekom buchen. Der Ausbau soll in weiteren Gebieten fortgesetzt werden. "Die Telekom sucht für den Glasfaserausbau den Schulterschluss mit den Kommunen und Wirtschaftsverbänden vor Ort", sagte Jean-Pascal Roux, Leiter Wohnungswirtschaft und Breitbandausbau Geschäftskunden der Telekom Deutschland. (asa)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Datenleck
Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt

In einer ungeschützten Datenbank fanden sich die Daten der Thailand-Reisenden aus den letzten zehn Jahren - inklusive Reisepassnummern.

Datenleck: Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
Artikel
  1. Zynga: Zynga Farmville 3 setzt auf Schweinchen
    Zynga
    Zynga Farmville 3 setzt auf Schweinchen

    Echte Gamer hassen Farmville - wenn sie nicht selbst heimlich spielen. Jetzt hat Zynga den dritten Teil vorgestellt.

  2. Großbritannien: E-Mail-Adressen von 250 afghanischen Übersetzern öffentlich
    Großbritannien
    E-Mail-Adressen von 250 afghanischen Übersetzern öffentlich

    Das britische Verteidigungsministerium hat in einer E-Mail die Mailadressen von 250 Dolmetschern in Afghanistan geleakt.

  3. WLAN und 6 GHz: Was bringt Wi-Fi 6E?
    WLAN und 6 GHz
    Was bringt Wi-Fi 6E?

    Der Standard Wi-Fi 6E erweitert WLAN das erste Mal seit Jahren um ein neues Frequenzband. Das hat viele Vorteile und ein paar Nachteile.
    Von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 23,8" FHD 144Hz 166,90€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • PCGH-PC mit Ryzen 5 & RTX 3060 999€ • Corsair MP600 Pro 1TB mit Heatspreader PS5-kompatibel 162,90€ • Alternate (u. a. Asus WLAN-Adapter PCIe 24,90€) • MM-Prospekt (u. a. Asus TUF 17" i5 RTX 3050 1.099€) [Werbung]
    •  /