Abo
  • IT-Karriere:

Matias Ergo Pro Keyboard im Test: Die Exzentrische unter den Tastaturen

Matias' Ergo Pro treibt das Konzept einer ergonomischen Tastatur auf die Spitze: Das Keyboard lässt sich in zwei Teile teilen und individuell einstellen. Das Konzept hilft gerade denjenigen, die das Zehnfingertippen erst noch lernen wollen. Die verwendeten mechanischen Switches sind zudem ein Traum.

Ein Test von veröffentlicht am
Das Ergo Pro Keyboard von Matias
Das Ergo Pro Keyboard von Matias (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Ergonomische Tastaturen haben meist eine Art Wellenform, wie beispielsweise die Modelle von Microsoft, inklusive der neuen ergonomischen Surface-Tastatur. Durch die Trennung des Buchstabenblocks und die schräge Anordnung der so entstehenden zwei Teile können Nutzer in einer für die Hände natürlicheren Haltung tippen.

Inhalt:
  1. Matias Ergo Pro Keyboard im Test: Die Exzentrische unter den Tastaturen
  2. Hochwertige und stabile Verarbeitung
  3. Tolle Switches, gewöhnungsbedürftiges Layout
  4. Verfügbarkeit und Fazit

Wer viel tippt, wird schnell merken, dass das eine Menge bringt: Die neue Handhaltung verhindert Schmerzen in den Handgelenken und führt insgesamt zu einer besseren Oberkörperhaltung. Dieses Ziel verfolgt auch Matias mit seinem Ergo Pro Keyboard - allerdings erweitert der kanadische Tastatur- und Switch-Hersteller das klassische Konzept einer ergonomischen Tastatur: Die Ergo Pro besteht aus zwei Einzelteilen, für jede Hand eins. Im Test haben wir uns angeschaut, was das bringt. Unser Testgerät hat uns der Onlinehändler Getdigital zur Verfügung gestellt.

  • Die Ergo Pro von Matias ist eine ergonomische Tastatur, die sich in zwei Teilen benutzen lässt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das rechte Modul hat insgesamt drei USB-Anschlüsse, an die Peripheriegeräte angeschlossen werden können. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Module haben jeweils drei Standfüße, wodurch eine ergonomisch angenehme Aufstellung möglich ist. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Matias liefert zwei unterschiedlich lange Micro-USB-Kabel mit, über die die Tastatur mit dem PC verbunden wird. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die beiden Module werden ebenfalls per Kabel miteinander verbunden. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Mit zusammengeschobenen Modulen wirkt die Ergo Pro fast wie eine normale Tastatur. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Matias verbaut Quiet-Click-Switches in der Tastatur: taktile, gedämpfte Alps-Nachbauten für ein hervorragendes Tippgefühl. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Tastatur hat Zusatztasten an der linken Seite. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Ergo Pro von Matias im Einsatz (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Die Ergo Pro von Matias ist eine ergonomische Tastatur, die sich in zwei Teilen benutzen lässt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Die Trennlinie liegt bei der Ergo Pro wie bei den meisten ergonomischen Tastaturen zwischen der 5 und der 6, dem T und dem Z, dem G und dem H sowie dem B und dem N. Liegen die beiden Tastaturteile direkt nebeneinander, entspricht die Ergo Pro am ehesten einer normalen Tastatur - obwohl auch dann bereits eine recht breite Lücke mitten im Hauptblock der Tastatur klafft.

Tastaturteile bis zu 55 cm voneinander entfernt aufstellbar

Die beiden Tastaturteile lassen sich darüber hinaus aber auch weiter voneinander entfernen und schräg platzieren; dadurch kann man die Ergo Pro optimal an die gewünschte Handposition anpassen. Die beiden Teile der Tastatur werden durch ein einsteckbares und in der Länge verstellbares Kabel miteinander verbunden, mit dem sich die Tastaturen bis maximal 55 cm voneinander getrennt aufstellen lassen - das ist allerdings schon eine ziemliche Entfernung, wir können uns kaum vorstellen, dass dies für irgendjemanden angenehm ist.

Stellenmarkt
  1. MailStore Software GmbH, Viersen
  2. TGW Software Services GmbH, Regensburg,Teunz

Die Teile des Keyboards können nicht nur flach aufgestellt werden: Beide Module haben jeweils drei sehr stabile gummierte Standfüße, mit der sich die Einzelteile in den verschiedensten Schräglagen aufstellen lassen. Ergonomisch vorteilhaft finden wir es, wenn wir bei beiden Modulen den hinteren Fuß ausklappen, sowie beim linken Teil den vorderen rechten und beim rechten Teil den vorderen linken Fuß. Auf diese Weise stehen beide Teile zu den Außenkanten abfallend, zusammen mit einer leichten Schrägstellung und den weichen Handgelenkpolstern kommt das unserer Handhaltung sehr entgegen.

Stativgewinde für Montage auf Stativen

Die Polsterungen sind mit jeweils drei großen Schrauben an der Rückseite jedes Tastaturteils befestigt. Die Gewinde entsprechen Stativgewinden von Kameras, die Keyboard-Module können entsprechend auch auf Stative oder an spezielle Halterungen für Bürostühle geschraubt werden. Dann lassen sich die Teile direkt in der Armlehne integrieren, was von der Ergonomie optimal sein dürfte - aber sicherlich auch gewöhnungsbedürftig.

Hochwertige und stabile Verarbeitung 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. 469,00€

wraith 28. Aug 2017

Nenene, ich meinte Bilder von Seinem Tataturbau. :-)

plutoniumsulfat 17. Aug 2017

Na das müssen ja sehr schmale Schultern sein. Bei mir bewegt sich in dem Bereich blo...

plutoniumsulfat 17. Aug 2017

qwdf? Bei mir ist es eher qwef, damit eben der Mittelfinger weiter oben positioniert ist.

Avarion 17. Aug 2017

Wie gesagt, bei den Tastaturen die ich bislang hatte sitzt die 6 nicht mittig zwischen...

FaLLoC 17. Aug 2017

Jep. Nennt sich "column-staggering" Nope, da gibt es einige fertig zu kaufen, aber...


Folgen Sie uns
       


Pixel 3a und 3a XL - Test

Das Pixel 3a und das PIxel 3a XL sind Googles neue Mittelklasse-Smartphones. Beide haben die gleiche Kamera wie das Pixel 3.

Pixel 3a und 3a XL - Test Video aufrufen
Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

    •  /