Abo
  • Services:

Tolle Switches, gewöhnungsbedürftiges Layout

So müssen wir auch nach mehreren Tagen immer noch die Bildlauftasten suchen, die zwischen Alt-Gr-Taste und den Pfeiltasten eingebaut sind. Druck, Rollen und Pause sind als per Fn-Taste aufrufbare Drittbelegungen auf anderen Tasten abgelegt. Die linke Steuerungstaste ist wie die Leertaste, die Windowstaste und die Alt-Taste schön groß, eine rechte Steuerungstaste gibt es an der gewohnten Stelle allerdings nicht.

  • Die Ergo Pro von Matias ist eine ergonomische Tastatur, die sich in zwei Teilen benutzen lässt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das rechte Modul hat insgesamt drei USB-Anschlüsse, an die Peripheriegeräte angeschlossen werden können. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Module haben jeweils drei Standfüße, wodurch eine ergonomisch angenehme Aufstellung möglich ist. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Matias liefert zwei unterschiedlich lange Micro-USB-Kabel mit, über die die Tastatur mit dem PC verbunden wird. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die beiden Module werden ebenfalls per Kabel miteinander verbunden. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Mit zusammengeschobenen Modulen wirkt die Ergo Pro fast wie eine normale Tastatur. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Matias verbaut Quiet-Click-Switches in der Tastatur: taktile, gedämpfte Alps-Nachbauten für ein hervorragendes Tippgefühl. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Tastatur hat Zusatztasten an der linken Seite. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Ergo Pro von Matias im Einsatz (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Matias verbaut Quiet-Click-Switches in der Tastatur: taktile, gedämpfte Alps-Nachbauten für ein hervorragendes Tippgefühl. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Stattdessen hat Matias diese neben dem N auf dem rechten Teil der Tastatur verbaut, also dort, wo gewohnheitsmäßig bei einer normalen Tastatur das B sitzen würde. Bei uns als Ergo-Tastatur-Einsteiger führt dies sehr häufig dazu, dass wir statt eines B die rechte Steuerungstaste drücken. Wir würden uns sogar wünschen, der Hersteller hätte komplett auf die Taste verzichtet; zwischenzeitlich dachten wir daran, den kompletten Switch zu entfernen. Das wäre leicht möglich, Nutzer müssen dazu nur zwei Lötstellen beseitigen.

Der Fairness halber: Die Anordnung der restlichen Funktionstasten ist nicht unbedingt verwirrender, als auf normalen kompakten Tastaturen. So mussten wir uns auch bei der Poker 3 erst einmal an das neue, stellenweise doppelt und dreifach belegte Layout gewöhnen. Bei einer ergonomischen Tastatur wie der Ergo Pro, die in letzter Konsequenz fürs Blindtippen gedacht sein soll, finden wir es aber schwieriger, sich an die Aufteilung zu gewöhnen. Mit ein wenig Eingewöhnungszeit sollte das aber möglich sein.

Gedämpfte, taktile Switches mit tollem Tippgefühl

Erwähnenswert bei einer Tastatur von Matias sind natürlich auch die verwendeten Switches - schließlich stellt das Unternehmen seine eigenen mechanischen Schalter her. Diese sind Alps-Switches nachempfunden: Matias hat nach der Einstellung der Alps-Switches im Jahr 2012 angefangen, eigene Klone herzustellen und in seinen Tastaturen zu verwenden. Das ist insofern erwähnenswert, da Alps-Switches zu den besten mechanischen Tastaturschaltern gehörten.

In der Ergo Pro kommen Quiet Click Switches zum Einsatz, taktile Schalter, die den schwarzen Alps-SKBM-Switches nachempfunden, aber zusätzlich gedämpft sind. Das führt zu einem äußerst angenehmen Tippgefühl, das gleichzeitig nicht zu laut ist und entsprechend auch in einem Büro die Kollegen nicht stören sollte. Die Kollegen des Autors jedenfalls konnten mit den unauffälligen Tippgeräuschen leben.

Die Switches reagieren ab einem Druck von 60 Gramm, der Druckpunkt liegt im ersten Drittel des Hubweges. Vom Tippgefühl her empfinden wir die Quiet Click Switches als bessere Version von Cherry-MX-Brown-Schaltern: Der Druckpunkt ist bei den Matias-Switches besser definiert, außerdem haben die Schalter einen geschmeidigeren Hubweg. Tippen macht auf der Ergo Pro Spaß, zusammen mit der ergonomischen Handhaltung ist es zudem sehr ermüdungsfrei.

 Hochwertige und stabile VerarbeitungVerfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. (-20%) 15,99€
  3. (-50%) 4,99€
  4. 34,99€ (erscheint am 14.02.)

wraith 28. Aug 2017

Nenene, ich meinte Bilder von Seinem Tataturbau. :-)

plutoniumsulfat 17. Aug 2017

Na das müssen ja sehr schmale Schultern sein. Bei mir bewegt sich in dem Bereich blo...

plutoniumsulfat 17. Aug 2017

qwdf? Bei mir ist es eher qwef, damit eben der Mittelfinger weiter oben positioniert ist.

Avarion 17. Aug 2017

Wie gesagt, bei den Tastaturen die ich bislang hatte sitzt die 6 nicht mittig zwischen...

FaLLoC 17. Aug 2017

Jep. Nennt sich "column-staggering" Nope, da gibt es einige fertig zu kaufen, aber...


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich

Sonys neuer ANC-Kopfhörer aus der WH-1000 Serie bringt eine nochmals verbesserte Geräuschunterdrückung. Wir haben das neue Modell WH-1000XM3 gegen das Vorgängermodell WH-1000XM2 antreten lassen. In leisen Umgebungen hat der WH-1000XM2 noch ein recht stark vernehmbares Grundrauschen, beim WH-1000XM3 gibt es das nicht mehr.

Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich Video aufrufen
Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  2. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  3. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /